Kopplung Asterisk <-> Satellit als Amtsleitung

southy

Mitglied
Mitglied seit
6 Okt 2004
Beiträge
385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

sorry, aber ich war nicht sicher, in welche Kategorie das am ehesten paast:

Angenommen, es gäbe die Aufgabe, an eine Anlage mit Asterisk eine Satelliten-Verbindung als Trunk (also als Amtsleitung) einzufügen.
(Also kein IP-Traffic, sondern als Trunk)

Wie könnte man das angehen: Gibt es Satelliten-Module oder Gateways, die hinten a/b oder ISDN rausführen, so daß man sie wie eine ISDN / analog-Amtsleitung behandeln könnte?
Kennt jemand einen Hersteller, wo man mal fragen könnte?

Hat jemand schonmal von sowas gehört?

Als Alternative würde sich natürlich evtl. eine IP-Verbindung über Sat anbieten. Da sollte es doch sicher fertige Lösungen geben? (Hin- und Rückkanal über Sat!) Kann mir da jemand ein paar Tips geben?

Dann müsste man natürlich auch einen Sat aussuchen, der die gewünschten Gebiete auch abdeckt...

Hofffe auf Eure Anregungen,
southy
 

code_indigo

Neuer User
Mitglied seit
21 Jun 2004
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
www.satspeed.de bietet in Kürze einen 2-Wege Dienst mit VOIP an, wenns teuer werden darf, auch gerne Inmarsat mit mini-m, die haben zur Not auch einen ISDN-Dienst (ganz teuer).
Für Iridium oder Globalstar könnte es eventuell auch a/b Adapter geben.
Falls Du das professionell einsetzen willst, schick doch mal ne PM...

Gruß
code_indigo
 

spongebob

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2004
Beiträge
1,287
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Als Alternative würde sich natürlich evtl. eine IP-Verbindung über Sat anbieten. Da sollte es doch sicher fertige Lösungen geben? (Hin- und Rückkanal über Sat!) Kann mir da jemand ein paar Tips geben?
Ja, für 2Way-Sat sollte es doch genügend Anbieter geben. Die haben alle eine Netzwerkschnittstelle, quasi sowas wie ein "Modem" für den Sat, z.T. auch mit Routerfunktionalität.
 

kombjuder

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
3,086
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
spongebob schrieb:
Die haben alle eine Netzwerkschnittstelle, quasi sowas wie ein "Modem" für den Sat, z.T. auch mit Routerfunktionalität.
Bei VOIP über Sat aber erst probieren, das hat bei mir schon nicht funktioniert wegen langer und unsynchroner Laufzeiten. Das gilt nicht für Voice over Sat.
 

spongebob

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2004
Beiträge
1,287
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
_Das_ ist natürlich wahr. Aber warum gilt das nicht für Voice over Sat? Die 2x36.000 km hast Du da doch auch?
 

southy

Mitglied
Mitglied seit
6 Okt 2004
Beiträge
385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
kombjuder schrieb:
Bei VOIP über Sat aber erst probieren, das hat bei mir schon nicht funktioniert wegen langer und unsynchroner Laufzeiten. Das gilt nicht für Voice over Sat.
Eben, deshalb habe ich ausdrücklich nicht direkt nach IP over Sat gefragt, sondern nach klassischer Telefonie über Sat mit einer Schnittstelle zu IP dann beim Kunden.
Ist zwar umständlich und auch nicht sehr cool, aber ich kann mir schon denken, daß es nicht die beste Idee ist, Sprache direkt per IP über Sat zu schicken.

spongebob: ich könnte mir halt vorstellen, daß so Dinge wie echo cancelling in Gateways oder in Endgeräten nicht mehr richtig funktioniert unter den Umständen. Denn wenn ich reinen IP-Traffic mache, habe ich ja, was die umsetzung voice<>IP angeht, nur Standardkomponenten/Gateways auf der Strecke.
Wenn ich dagegen über a/b oder ISDN über den Sat gehe, nutze ich ja vermutlich spezial-Hardware vom Sat-Betreiber, bei der dieser sich schon was dabei gedacht haben wird, wie er seine Qualität möglichst gut hält.

Aber das ist nur meine Vermutung, ich habe (noch) keine wirkliche Ahnung von dem Thema, ich fange erst an damit.

Ich habe jetzt im CeBIT online Katalog nach Firmen zu dem Thema gesucht, aber nur sehr wenig gefunden. Könnt Ihr einfach mal ein paar Namen in den Raum werfen, ich bin morgen eh dort und spreche mal mit denen darüber.
Das wäre nett,
Danke.

southy
 
Zuletzt bearbeitet:

kombjuder

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
3,086
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
spongebob schrieb:
_Das_ ist natürlich wahr. Aber warum gilt das nicht für Voice over Sat? Die 2x36.000 km hast Du da doch auch?
Ja, die km gibt es auch, aber es gibt keine Timeouts wegen zu langer (Ip-)Paketlaufzeiten.

Für Voip müssten spezielle Treiber geschrieben werden, mit anderem Timing-Verhalten.

Wobei ich schon Links hatte auf denen es funktioniert hat.
 

cmmehl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jun 2004
Beiträge
812
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
kombjuder schrieb:
nicht funktioniert wegen langer und unsynchroner Laufzeiten.
Leutles,

ich weiss ja nicht, wieso sich derlei geruechte hartnaeckig halten. Aber ich habe schon sehr erfolgreich ueber sat gevoipt, auch mit einigen forums-mitgliedern, die die gute qualitaet bestaetigen koennten. Kein verzug, echo, nachhall oder sonstwas.

Haengt halt alles von der verfuegbaren bandbreite ab. Nur fragt mich nicht, welcher satellit das war, etc - habe keine ahnung.

Cheers
Chris
 

spongebob

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2004
Beiträge
1,287
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es hängt schon von der BB ab, aber die Tatsache, dass 2x36.000 km zu überwinden sind, schlägt sich sehr deutlich im RTT (Round Trip Delay) nieder. Mit anderen Worten: Nicht ganz, aber fast eine "Erde-Mond-Verbindung". Und das muss man recht deutlich in den Verzögerungen merken.
 

cmmehl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jun 2004
Beiträge
812
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Grau, lieber freund, ist alle theorie ....
 

spongebob

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2004
Beiträge
1,287
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nein, dem ist nicht so :) Das ist Unsinn und das weisst Du auch. Ich habe zwischen 2002-2004 selbst einen Sat-Internetzugang gehabt. Die Latenzen sind einfach zu spüren, denn zusätzliche 240 ms Laufzeit die hört man einfach, oder man ignoriert sie...
 

cmmehl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jun 2004
Beiträge
812
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich brauch mir hier nix unterstellen zu lassen, und schon gar keinen unsinn. Wenn du lesen kannst, dann lies was ich oben geschrieben habe. Ich habe jetzt einige jahre VoIP erfahrung und denke, ich kann verzoegerungen erkennen, wenn sie da sind.

Schoenen gruss
Chris
 

spongebob

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2004
Beiträge
1,287
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Tja, und offenbar gut ignorieren. Was soll's. Wenn's Dich nicht stört... Andere haben andere Ansprüche. Unabhängig von Deiner und meiner Wahrnehmung ist die bodenlos schlechte RTT einer Sat-Verbindung ein Faktum, das man gerne leugnen kann, aber was deswegen nicht weniger wahr ist.
 

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,297
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Die 240 ms lassen sich durch einfachen Dreisatz errechnen und beziehen sich lediglich auf die Strecke von und zum Satelliten. Dazu kommen noch weitere Verzögerungen bie der Zuführung und verarbeitet. Ob man das hört oder als störend empfindet ist eine andere Sache.

Die 240 ms beziehen sich aber nur auf geostationäre Satelliten. Satellitentelefonie wurde oder wird ja auch über ein Netz von erdnahen Satelliten ermöglicht. Da sind die Laufzeiten natürlich wesentlich kürzer. Möglicherweise liegt da das Missverständnis.

jo
 

spongebob

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2004
Beiträge
1,287
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die 240 ms beziehen sich aber nur auf geostationäre Satelliten. Satellitentelefonie wurde oder wird ja auch über ein Netz von erdnahen Satelliten ermöglicht. Da sind die Laufzeiten natürlich wesentlich kürzer. Möglicherweise liegt da das Missverständnis
Das könnte es erklären. Aber ich bin weder bei den Navy Seals noch soweit von der Zivilisation entfernt, dass ich mein Falttelefon aus der Tasche zaubern müsste. Für Normal-Europäer erreichbar ist ein I-Net-Angebot über die besagten Flieger im Umkreis von 36TKM von ASTRA, Eutelsat und Co und da gelten die benannten Gesetzmässigkeiten :)


Grüsse
 

cmmehl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jun 2004
Beiträge
812
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Du raffst es einfach nicht, spongilein.

Wahrscheinlich hat rollo recht, und es ging ueber was erdnahes. Ist zu lange her und hat mich nicht wirklich interessiert, aber die technik nannte sich vsat - vielleicht kann ja jemand was damit anfangen. Ich erinnere mich nur, dass die ersten drei buchstaben dieses akronyms fuer very small aperture standen, wofuer das t steht, weiss ich nicht mehr.

Und das war kein satellitentelefon, sondern VoIP, wie ueblich ueber das internet. Zwar nur mit softphones, aber ohne verzoegerungen.

Kannst ja mal bei der US army nachfragen, was die ihren soldaten anbieten. Die waeren ueber verzoegerungen und aussetzer sicher nicht sonderlich begeistert. Und benutzen dieselbe technologie (eben vsat).

Gruesse von dem anspruchslosen
Chris
 
Zuletzt bearbeitet:

spongebob

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2004
Beiträge
1,287
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich raff das schon. Du hast jetzt zweimal zugegeben, keine Ahnung zu haben (ich spare mir die Zitate), behauptest aber doch "VoIP über Sat - Kein Problem" Und das ist so generell schlicht FALSCH.

ich weiss ja nicht, wieso sich derlei geruechte hartnaeckig halten. Aber ich habe schon sehr erfolgreich ueber sat gevoipt, auch mit einigen forums-mitgliedern, die die gute qualitaet bestaetigen koennten. Kein verzug, echo, nachhall oder sonstwas.
Falsch. Zumindest für geostationäre Sats, wie wir ja nun wissen.

Grüsse
 

cmmehl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jun 2004
Beiträge
812
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
spongebubi schrieb:
Ich raff das schon. Du hast jetzt zweimal zugegeben, keine Ahnung zu haben (ich spare mir die Zitate)
Das ist auch besser so, denn ich habe nie von geostationären Sats gesprochen, sowenig wie du.

FALSCH ist daher nur deine verallgemeinerung, man koenne nicht ueber satelliten voipen, ohne das weiter zu praezisieren. Ich spare mir die zitate ...
 
Zuletzt bearbeitet:

spongebob

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2004
Beiträge
1,287
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hmm. Da hast Du Recht. Wir haben beide in Allgemeinplätzen gesprochen, weil wir es nicht besser wussten. "Ein Auto fährt mind. 200 km/h" ist eben auch nicht richtig.

Diese "Tiefflieger Angebote" sind hier einfach nicht zu kriegen. Mag in der Wüste anders aussehen. Aber VSAT läuft über Eutelsat und der steht auch im geostationären Orbit...
 

Dakota

Neuer User
Mitglied seit
17 Mrz 2005
Beiträge
26
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also wer schonmal mit eine Sat Teleofn telefoniert hat, der weiß das auch da merkbare Laufzeiten auftreten. Wer dieses abstreitet hat sich wohl anstatt eines Sat-Telefons ein normales Handy ans Ohr gehalten ;-)

Und das bei einer VoIP Verbindung über VSat keine Verzögerungen zu bemekren sind, naja, es ist technisch einfach garnicht möglich. Da gibt es keine Diskussion zu, wie sehr diese Laufzeit allerdings ins Gewicht fällt ist ansichtssache. Aber sie ist da (hörbar!).

Aber genug nun dazu.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,443
Beiträge
2,046,638
Mitglieder
354,207
Neuestes Mitglied
BioPhysiker