.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kostengünstige VoIP-Kombination mit Kabel Deutschland?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von DaunaSoft, 12 Okt. 2006.

  1. DaunaSoft

    DaunaSoft Neuer User

    Registriert seit:
    12 Okt. 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    in unserer neuen Wohnung haben wir in kürze Kabelanschluss und KD bietet 2 MBit Kabel-Internetanschlus für 20Eur (+ VoIP für ca. 29Eur/Monat). Da wir häufig ins ausländische Fest- und Mobilnetz (Frankreich, Belgien, Luxemburg) telefonieren, wüsste ich gerne, ob es sich denn lohnt, komplett auf VoIP umzusteigen und auf einen Festnetzanschluss ganz zu verzichten.
    Gibt es denn günstige VoIP-Anbieter für diese Länder, insbesondere für die Mobilnetze (KD verlangt ca. 25Cent/Minute für VoIP2Mobile). Wie zuverlässig arbeitet VoIP, wenn man z.B. parallel dazu einen download macht?
    Gibt es least-cost-VoIP-Router, die zeit- und zielabhängig zwischen den VoIP-Anbietern umschalten und sich auch automatisch updates der Anbieter (so wie beim normalen LCR) ziehen? Was für Hardware ist dafür notwendig bzw. empfehlenswert. Die FritzBox scheint dies nach überfliegen des Produktseite nicht zu können oder doch? Ein Bekannter meinte, dass es dafür spezielle Geräte gibt (ohne diese namentlich zu kennen), aber es gäbe auch die Möglichkeit via Software-Updates ältere Router VoIP-fahig zu machen.
    Mhmm, das ist alles etwas verwirrend. Was wäre denn die VoIP-Variante mit dem geringsten Aufwand? Kabelmodem+FritzBox? Welche wäre die günstigste Variante? Welche die flexibelste? Vorhanden sind dezeit nur zwei analoge Telefone. Der Rest müsste noch angeschafft werden.
     
  2. lino16

    lino16 Mitglied

    Registriert seit:
    23 Okt. 2004
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Trier
    Hallo DaunaSoft und willkommen im Forum.

    Wenn du nur Downloads, ohne Torrent und Emule, machst dann reicht eine Fritzbox 5050 oder 7050.

    Ich hatte auch mal KabelDeutschland und war mit Voip total unzufrieden. Kann sein, dass es in anderen Regionen von Deutschland wunderbar funktioniert. Kannst dich ja mal unter http://www.onlinekosten.de/forum/forumdisplay.php?f=144
    informieren.

    Die Fritzbox 5050 ist die günstigste Möglichkeit. Schau mal hier im Forum http://www.ip-phone-forum.de/forumdisplay.php?f=526. Dort gibt es eine LCR-Software für die Fritzbox.
     
  3. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo DaunaSoft
    Willkommen im Forum

    Ja so unterschiedlich sind die Erfahrungen. Ich kann mich über meinen KD-Anschluß in Verbindung mit frei nutzbaren VOIP-Anbietern nicht beschweren.

    Als erstes würde ich dir den Professional Tarif von Kabeldeutschland ohne das Telephonieangebot empfehlen (29,90 ¤). Die Preise von Kabelphone sind ja nun nicht gerade der Brüller. Das kannst du mit frei nutzbaren VOIP-Anbietern billiger realisieren. Außerdem hast du den doppelten Upload und somit genügend Reserven. Filesharing sollte aber möglichst nicht während der Telefonate genutzt werden.

    Zum Stichpunkt „Frankreich, Belgien und Luxemburg“ fällt mir spontan Sipgate-Flat ein.
    Dazu gibt es aber unterschiedliche Erfahrungen was die Qualität anbelangt. Scheint da regionale Unterschiede zu geben. Ich würde mich an deiner Stelle erstmal für den Basic-Tarif anmelden um einige Zeit die Qualität zu testen. Auf die Flat kannst du dann immer noch wechseln.