.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kostenlose Download-Flatrate mit bis zu 6 MBit/s bei justdsl

Dieses Thema im Forum "Allgemein Breitbandanschlüsse" wurde erstellt von Rocky512, 31 Okt. 2005.

  1. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Kostenlose Download-Flatrate mit bis zu 6 MBit/s bei justdsl

    Vallendar, 31. Oktober 2005

    justdsl, deutschlandweit einer der ersten DSL-Anbieter ohne Extras zu niedrigen Preisen ("No Frills"), revolutioniert mit der "Zero Flat" die Preise am DSL-Markt.
    Mit dieser völlig neuen Download-Flatrate können Kunden mit bis zu 6 MBit/s ohne Traffic- oder Zeitlimits uneingeschränkt im Internet surfen und Filesharing nutzen.
    Sämtliche aus dem Internet auf den eigenen Computer heruntergeladenen Dateien sind kostenlos.
    Lediglich für den Uploadtransfer - Dateien, die von seinem Rechner aus versendet werden - muss der Kunde 0,5 Cent pro MByte zahlen.
    Eine Grundgebühr gibt es nicht, so dass in Zeiten, in denen das Internet nicht genutzt wird, auch keine Kosten anfallen. "Wir möchten unseren Kunden ein faires Angebot machen. Das bedeutet, sie bezahlen nur dann, wenn sie unsere Dienste auch tatsächlich in Anspruch genommen haben", erläutert justdsl-Geschäftsführer Arthur Khessin. Außerdem erfolgt die Zählung Byte-genau, es wird also nicht wie bei anderen Anbietern gerundet.

    justdsl ist deutschlandweit das erste Unternehmen, das eine Trennung zwischen Downloads und Uploads vornimmt. Üblicherweise wird hinsichtlich der Tarife immer nur der Gesamttransfer ermittelt und berechnet. Ein Kunde mit einer schwankenden Menge an Datentransfers wird nun deutlich profitieren, wenn die Anzahl an Downloads sehr viel höher ist als die der Uploads.

    Schätzungen zu Folge haben Internetnutzer, die überwiegend surfen, in der Relation eine Downloadquote von ca. 80% und eine Uploadquote von 20%. Beim neuen justdsl-Tarif muss ein solcher Kunde nur für seine 20% Uploads zahlen.
    "Schon nach wenigen Wochen kann der Nutzer dann sehen, wie viel Geld er gespart hat", so Khessin. Ganz bewusst bietet justdsl sehr kurze Vertragslaufzeiten von einem Monat an, damit ein potenzieller Kunde sich ganz in Ruhe von den Vorteilen des Angebotes überzeugen kann. Grundgebühren und Einrichtungskosten entfallen vollends. Die Freischaltung erfolgt binnen drei Sekunden und es besteht die Möglichkeit, jederzeit realtime Online-Statistiken einzusehen.
    Grundsätzlich hat der Kunde bei jeder Einwahl eine neue und damit dynamische IP-Adresse. Für einen Aufpreis von fünf Euro im Monat kann er aber auch eine feste Adresse wählen.

    Voraussetzung für die Inanspruchnahme von "Zero Flat" ist, dass der Kunde über einen DSL-Anschluss der Deutschen Telekom AG verfügt und T-DSL am Standort auch verfügbar ist. Ferner wird eine PPPoE DSL-Software benötigt, die aber in Windows XP bereits integriert ist. Der Support ist kostenfrei, entsprechende Kundenanfragen können per Mail an justdsl gerichtet werden.

    Quelle: Pressemitteilung

    justdsl (www.justdsl.de) mit Firmensitz in Vallendar ist einer der innovativsten DSL-Anbieter auf dem deutschen Markt. Als einer der ersten No-Frills-DSL-Anbieter Deutschlands bietet justdsl zahlreiche einzigartige Tarife zu günstigen Preisen. Neben DSL by Call, Volumentarifen, zahlreichen Flatrates und DSL Prepaid stehen dem Kunden professionelle Features wie beispielsweise feste IP-Adressen zur Verfügung. Alle Tarife zeichnen sich durch kurze Laufzeiten, realtime-Freischaltung, Online-Statistiken sowie kundennahen Support aus.
    Weitere Informationen: justdsl.de , In der Freiheit 30, 56179 Vallendar
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Nettes Angebot. Bin ja mal gespannt, wie lange justdsl das aufrecht erhält. Bei so kurzen Laufzeiten hat ja schließlich auch der Anbieter fast jederzeit die Möglichkeit, den Tarif zu beenden.
     
  3. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Hat schonmal jemand den Upload protokolliert, vor allem, wenn man (wie im Angebot propagiert) Filesharing macht ? Ich halte das für ziemliche Augenwischerei.

    Was ich aber auf der Webseite des Anbieters sehr interessant fand, sind die Angebote für DSL-by-Call und das Prepaid-DSL.
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ich auch!

    Habe alleine diesen Monat 4GB und davon 1GB Upload!

    Das wären dann schon 5EUR! Ziemlich teuer finde ich! :(
     
  5. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Na für Filesharing - User ist dieser Tarif wohl eher nichts, da wirds teuer :wink:
     
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Es ist zumindest eine gute Alternative für Gelegenheitssurfer,
    die eh schon nur einen ByCall-Tarif haben!

    Das sind aber imho wirklich die einzigen, die davon profitieren können!
     
  7. shadowfink

    shadowfink Neuer User

    Registriert seit:
    25 Mai 2005
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    für leute die oft große files von ftp pubs laden ....zb. linux dis.

    Würde doch lohnen?!!
     
  8. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Naja, müsste man sich mal durchrechnen.
    Aber für den normalen Anwender dürfte die Rechnung nicht aufgehen.
    Für VoIP ist es auch nicht richtig geeignet, da dort ja doch ein Batzen an Upload zusammen kommen kann.
    Und wenn dann 1 GB Upload schon ca. 5 Euro kosten, dann nehme ich doch lieber eine Flat für 4,95 Euro :)
    Ok, DSL muss man dann noch bezahlen...

    Also, muss jeder selbst rechnen.