.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kostenloses Internet über Teleflat?

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Meatwad, 23 Sep. 2006.

  1. Meatwad

    Meatwad Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2006
    Beiträge:
    1,587
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Meatwad, 23 Sep. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 24 Sep. 2006
    hi,
    da ich seit einiger Zeit nun die VoIP-Phoneflat für Frankreich, Spanien, Italien, Groß Britanien und Deutschland von 1und1 habe kam mir dieser Gedanke:

    Wenn ich mit einem Laptop oder sonstigem Computer irgendwo in Deutschland oder einem anderen oben genannten Land bin und ein Telefonanschluss habe, könnte doch der Computer einen Computer bei mir Zuhause anklingelen. Der angeklingelte Computer merkt sich die ankommende Rufnummer mittels CLIP und ruft über VoIP also die Phoneflat zurück. Der Laptop nimmt das Gespräch an und hat ja dann keine Telefonkosten. Nun müsste man doch durch diese Verbindung Daten transferieren können, sprich eine Internetverbindung haben, oder?

    Gibt es Software, die soetwas macht, oder ist das garnicht möglich?


    MfG
    Meatwad

    PS: Ein Server steht natürlich bei mir Zuhause und DSL 6000 ist auch hier. Die Daten würden dann natürlich auch über diese Leitung laufen.
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Hallo Meatwad,
    willkommen im Forum!

    Ich werde erst garnicht auf eventuelle Software eingehen, denn Dein Problem wird schon die VoIP-Leitung sein. Darüber Daten zu verschicken, ist ein sehr schwieriges Unterfangen, teilweise gar nicht lösbar. Es gibt hier genug Threads, wo probiert wird, nur simple Faxe per VoIP zu verschicken. Auch dort scheitern die meisten Versuche. Nimmst Du statt dessen eine schnellere Modem-Leitung (Fax hat 14.4kBit, normale Modems heutzutage deutlich mehr), dann wird Dein Versuch mit fast 100%iger Sicherheit scheitern.
     
  3. Meatwad

    Meatwad Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2006
    Beiträge:
    1,587
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    normalerweise müsste doch, da ja ein normales modem auch analoge datenströme versendet/empfängt kein problem sein. denn wenn ich eine DFÜ-verbindung herstelle, gebe ich ja eine anzurufende telefonnummer an. ich dachte, dass ich dann einfach eine VoIP-nummer angebe, die auf meinen server "zeigt".
    nunja, habe mich wohl geirrt. schade eigentlich.


    aber meint ihr, dass soetwas in zukunft möglich sein könnte? wär eigentlcih ne super sache, auch wenns nicht so schnell geht, man kann kostenlos surfen.
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Bei VoIP mussz Du immer damit rechnen, daß die Voice-Daten komprimiert werden, damit geht Dein Modemsignal sofort in die Knie. Weiterhin kann es vorkommen, daß manche Datenpakete verzögert zugestellt werden, damit geibt es Aussetzer, die beim Sprechen nicht stören, das Modem aber lahm legen. Und der Frequenzbereich kann begrenzt werden, was ebenfalls das Modem arg ärgern wird. Also alles Faktoren, die es schwierig machen, Daten (als Modem-Klänge) per VoIP zu übertragen.
     
  5. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    In der guten, alten Zeit gab es Akustikkoppler... 300 Baud oder so ;-) vielleicht auch mal 1200... das könntest Du wahrscheinlich auch über VoIP übertragen, da die gleichen Voraussetzungen gelten (in Grenzen). Schon bei Fax wird es jedoch ggf. kritisch (9600 bd), so daß das auf max. 1200 bd reduziert werden müßte. Ob damit nun Internet nutzbar wird, wage ich etwas zu bezweifeln ;-)

    --gandalf.
     
  6. Meatwad

    Meatwad Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2006
    Beiträge:
    1,587
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 Meatwad, 23 Sep. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 24 Sep. 2006
    dann wird dieser traum wohl fern bleiben... es seidenn ich bekomme ne teleflat fürs festnetz, was aber eher nicht passieren wird.


    danke für eure hilfe und bemühungen!
     
  7. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Selbst bei Telefonflat für das Festnetz (ISDN) handelt es sich dann normalerweise um Verbindungen vom Typ "Daten" und die Flat wird wohl nur Verbindungen der Typen "Sprache" und "Fax" abdecken ;-)

    --gandalf.
     
  8. Meatwad

    Meatwad Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Sep. 2006
    Beiträge:
    1,587
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    aber arcor macht doch so viel werbung vonwegen dem all in one paket mit festnetzflat, dslflat, dsl grundgebühr und idsngrundgebühr. da wird ja auch der telefonverkehr über ISDN ins deutsche festnetz nicht berechnet. also werden auch die daten des typs "daten" nicht berechnet, oder?

    bin mir aber nicht ganz sicher, ob es sich bei arcor wieder um eine VoIP-flat handelt. aber ich glaube, dass es festnetz ist
     
  9. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    das normale angebot von arcor ist eine festnetzflat, lies es doch einfach in den agb auf dem website nach...

    --gandalf.