.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Kphone über Web.de

Dieses Thema im Forum "kphone" wurde erstellt von jgoe1, 21 Feb. 2005.

  1. jgoe1

    jgoe1 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Hallo, wenn ich hier falsch bin, bitte ich um Entschuldigung. dies ist mein erster Versuch in diesem Forum.
    Mein Problem: Ich versuche seit einigen Tagen mit "Kphone 4.0.5." unter Suse 9.2 eine Verbindung über "web.de" herzustellen. Leider gelingt mir dies nicht. In ganz seltenen Fällen konnte ich mit den Eingegebenen Daten und unterschiedlichen Firewall-Einstellungen einen Kontakt herstellen. Bei diesen Kontakten konnte ich meinen Gesprächspartner hören, er mich aber nicht. Auch ein vollkommenes Abschalten der Firewall brachte keinen Erfolg. Unterschiedliche Porteinstellungen, 5060, 5004, 1000, 3478 als STUN, brachten ebenfalls nichts. Die Regelmäßige Fehlermeldung war "Bad Request". Erstaunlicherweise bekomme ich diese Fehlermeldung auch, wenn ich versuchsweise ein falsches Paßwort eingebe.
    Soweit der Zustand.

    Meine benutzte Hardware: Aldi-Rechner aus 2002, Adsl-Modem "Thomson Speedtouch 510".

    Besonderheit.
    Ich wohne in Belgien und mein Provider ist die Belgacom (Skynet.be).

    Die Übertragungsbedingungen.
    ADSL-Anschluß mit 3 Mbit Download und 192 Kbit Upload.

    Die Einstellungen in Kphone.
    Identität/ Vor u. Zunahme: Mein Name, Benutzerteil der Sip URL: Meine Zugangsberichtigung; ohne Umlaute und web.de, Hostteil: web.de, Ausgehender Proxy: sip.web.de, Authentifizierungs und Benutzername s. Benutzerteil der SIP URL.
    Eigenschaften/Sipeigenschaften/Socket: Alles auf ja, nur STUN-Server nein.
    Audioeigenschaften: Lesen/Schreiben, dev/dsp, G711u, 160, verwende Klingelton.
    Es sei noch erwähnt, dass ich selbstverständlich auch unterschiedliche Konfigurationsmöglichkeiten durchgespielt habe.
    Ich habe auch schon in anderen Foren nach Antworten gesucht und teilweise freundliche Unterstützung bekommen, bisher leider ohne Erfolg.
    Mein Verdacht.
    Ist es denkbar, dass in Belgien ein anderes Protokoll angewendet wird? Dagegen spricht, dass ich unter gleichen Bedingungen unter "Windows XP" mit "FreePhone" eine hervorragend verbindung besitze. Ich möchte allerdings von Windows weg. Skype läuft ebenfalls unter Linuxs mit der gleichen Hardware.

    Allen Interessenten und denen, die einen Rat für mich haben, danke ich herzlich voraus.


    Josef Goebels
     
  2. dampi

    dampi Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich habe mich heute mal richtig motiviert dieses Leid-Thema VoIP unter Linux zum Laufen zu bringen, und violà, es läuft :)
    Dieses Wissen möchte ich niemanden vorenthalten :-D

    Also, zunächst zu meinem System:
    IBM Laptop, Debian-sid Linux, mit KDE 3.3.2, kphone 4.0.5, Sound ist intel 8x0 (Genauer Multimedia audio controller: Intel Corp. 82801DB/DBL/DBM (ICH4/ICH4-L/ICH4-M) AC'97 Audio Controller (rev 01) ), eingebautes Mikro, Internetverbindung ist 100MBit Down+Up Uni-Netz :) Also keine Router oder Proxies dazwischen.

    Möchte man mit kphone telefonieren, sind zunächst ein paar Voreinstellungen nötig:
    Zunächst sollte der Soundtreiber von ALSA stammen. (Kernel-Option, neuerdings standardmäßig eingestellt) Dies kann überprüft werden, indem man zum Beispiel XMMS oder xine oder mplayer ALSA als Soundoutput einstellt.
    (Später sollte man den Output auf arts stellen, s.u.)

    Weiterhin ist es empfehlenswert KDE mitzuteilen, dass es den KDE-eigenen Sound-Dämon arts mit ALSA verwendet. Eine Möglichkeit ist [Controlcenter]->[Sound&Multimedia]->[Soundsystem]->[x]Enable Sound System->[Hardware-Tab]->AudioDevice=Advanced Linux Sound Architecture->[x]Full Duplex->Apply

    Jetzt ist es auch möglich mehrere Sound-Programme, die arts als Output haben, gleichzeitig auszuführen! (Diese Option ist jedenfalls bei den meisten Video/Soundprogrammen nachinstallierbar) :)

    Um jetzt noch vom anderen Gesprächsteilnehmer gehört zu werden, müssen im KDE-Mixer auch Einstellungen vorgenommen werden. Und zwar öffnet man kmix, im Input-Part wählt man das Mikro, und setzt die Lautstärke hoch und das rote(=Aufnahmedevice) sowie grüne(=unmute) Toggle, ALS AUCH(!!!) im Capture (ein anderer Slider, großer roter Punkt) setzt man den roten Toggle und stellt die Lautstärke z.B. auf die Hälfte. (Der 2. Teil ist in sofern wichtig, als dass es mit dem Einschalten des Mikros alleine noch nicht getan ist, leider, soweit mein Try-and-Error-Resultat ;-) )

    So, zurück zu kphone.
    Mit diesen Voreinstellungen kann man nun kphone öffnen, und in die File->Identity gehen.


    Für web.de sind folgende Eingaben nötig:

    Fullname: Anzeigename, scheinbar egal was.
    User Part of SIP URL: [der Web.de Kontoname, bei einer Emailadresse von klaus.mueller@web.de wäre es z.B. klaus.mueller , unbedingt kleinschreiben!]
    Host Part of SIP Url: sip.web.de
    Outbound Proxy: sip.web.de
    Authentification Username: [dasselbe wir User Part, s.o.]
    Auto-Register, falls man möchte, dass sich kphone beim Starten direkt anmeldet.
    Das später abgefragte Passwort ist das normale Web.de Passwort.
    Zu den SIP-Preferences:
    UDP, und 3x ja, STUN Server ist stun.web.de:3478



    Viel Spaß beim Telefonieren über Web.de! :-D


    Falls sich jemand für GMX VoIP interessiert, hier die Basis Einstellungsdaten:

    Fullname: Anzeigename, scheinbar egal was.
    User Part of SIP URL: [die registrierte GMX-Telefonnummer, z.B. 49241123456 für die Aachener (Nicht-Anzurufende-)Nummer 0241-123 456]
    Host Part of SIP Url: sip.gmx.net
    Outbound Proxy: sip.gmx.net
    Authentification Username: [dasselbe wir User Part, s.o.]
    Das später abgefragte Passwort ist jenes, das bei der Registrierung der Rufnummer angegeben wurde, und nicht das GMX-Konto Passwort (außer beide sind gleich ;-) )

    Nun aber viel Spaß und Erfolg beim günstigen Telefonieren unter Linux.

    Falls noch fragen sind, dann postet sie einfach hier ins Forum.


    Bye, Damian.
     
  3. jgoe1

    jgoe1 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo dampi,
    herzlichen Dank für deine Antwort. Ich habe deine Ausführungen aufmerksam gelesen und werde deine Anregungen zum Sound nochmal mit meinen Einstellungen vergleichen. Allerdings glaube ich, dass diese Einstellungen o. k. sind. Die Einstellungen für den Bereich "Identität und Eigenschaften" habe ich mehrfach überprüft, auch diesen Stimmen. Schau doch mal in meiner Anfrage unter "Einstellungen in kphone". Ich vermute, dass mein Modem Probleme macht. Ich bin da zu unerfahren um da eine kronkete Aussage zu machen. Hast du, oder alle die sich mit meinem Beitrag beschäftigen dazu eine Idee?

    Danke für die Bemühungen


    Josef Goebels
     
  4. dampi

    dampi Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    schau mal deinen Host-Teil an. Du hast da web.de angegeben. Richtig ist aber sip.web.de
    Du benutzt auch kein STUN. Es wäre einen Versuch wert STUN zu benutzen.
    Dass in Belgien irgendein anderes Protokoll (welches auch immer?) angewendet wird ist zweifelhaft, schon allein wegen der Funktionalität unter Windows.

    Viel Glück,
    Damian.
     
  5. jgoe1

    jgoe1 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo dampi,
    danke für deinen Hinweis, doch alle mir bekannten Fachzeitschriften und entsprechende Berichte sagen eindeutig, dass der Hostteil nur "web.de" lautet. Natürlich habe ich auch an diese Möglichkeit gedacht und überprüft. Weiter habe ich mit und ohne STUN-Server, mit und ohne unterschiedlicher Ports und mit und ohne Firewall Versuche gemacht. Alles blieb erfolglos. Auch habe ich unterschiedliche "Kphone-Versionen" ausprobiert. Ich habe mir Unterstützung in einer anderen Community geholt, "Linux-Community.de". Du kannst ja dort mal reinschauen, unter "Internetteleponie mit kphone über web.de". Trotzdem danke für deine Bemühungen, ich bin für jeden Hinweis dankbar.


    Herzliche Grüße

    Josef
     
  6. dampi

    dampi Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Josef!

    Schade, dass es nicht geklappt hat.
    Ich habs nochmal ausprobiert mit Hostteil "web.de" und es funktionert auch.
    Dann weiß ich echt nicht, woran es liegen könnte.

    Viel Erfolg bei der Lösung!

    Damian.
     
  7. jgoe1

    jgoe1 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ihr Helferlein,
    ich komme nicht weiter. Die Hoffnung, dass sich doch noch eine Lösung findet, hat sich bisher nicht erfüllt. Ich will hier noch versuchen ob sich doch jemand findet der mir helfen kann. Geändert hat sich an den Beschreibungen und Zuständen nichts. Ergänzen kann ich nur, dass ich mit Erfolg versucht habe mit einem Ping die Server "sip.web.de und stun.web.de" anzusprechen. Mein Verdacht ist, dass kaphone bei mir nicht das richtige Interface findet. Ich leite das daraus ab, dass ich in einem Bericht gelesen habe, dass "kphone" bei der Installation nach diesem Interface fragt, bei mir verlief die Installation ohne Abfrage. Ist das Unsinn oder muß ich da noch nachüben, wer weis Rat? Wenn zur Bewertung noch Daten fehlen, bitte ich doch einmal bei der "Linux-Community" unter "Internettelefonie mit kphone über "Web.de" zu schauen. Ich habe dort auch schon eine Anfrage, zwar mit freundlicher Hilfe aber mit wenig Erfolg, gestellt. Vielleicht sollte ich das Themea ja auch nochmal neu auflegen? wer weis da Rat für einen Anfänger, in diesem Forum und bei Linux?

    Herzlichen Dank im Voraus :roll:

    Josef