Lösung für zentrales „Firmen“-Telefonbuch iVm. Digitalisierungsbox Premium/Synology DS720+ und Elmeg IP630/D131

tschw90

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2020
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo liebes Forum,

bin ganz neu hier und finde es toll, solch ein Forum zum Austausch über IP-Telefonie gefunden zu haben.
Kommen wir zu meiner Frage: Seit mehreren Tagen beschäftige ich mich mit der Lösungsfindung für ein zentrales „Firmen“-Telefonbuch in Verbindung mit der Digitalisierungsbox Premium und dem Elmeg IP630/D131 Telefon . Eine sinnige Lösung habe ich leider bis jetzt nicht finden können, daher eröffne ich diesen Thread, in der Hoffnung mit euch eine Lösung zu finden, die möglicherweise auch anderen, die vor demselben Problem stehen, zu helfen.
Wir sind seit kurzem auf IP-Telefonie umgestiegen. Beim Anschluss handelt es sich um einen DSL-Anschluss der Telekom, insgesamt werden daran aktuell zwei Elmeg IP630 Telefone sowie ein Elmeg D131 betrieben. Die grundlegende Einrichtung erfolgt wirklich sehr einfach. Soweit funktioniert alles, jedoch hapert es beim zentralen Telefonbuch, sodass ich recht unglücklich und ratlos bin.

Das Problem: Die Digitalisierungsbox Premium erlaubt das Telefonbuch zu verwalten und den Telefonen bereitzustellen. Hierbei ist es jedoch weder möglich einem Kontakt mehr als eine Telefonnummer zuzuweisen, noch weitere Informationen (E-Mail, Adresse, Notizen, o.ä.) zu hinterlegen. Auf den Telefonen (Modell IP630) ist ersichtlich, dass diese Informationen bzw. grundsätzlich weitere Informationen hinterlegt werden können - oder irre ich mich bereits?

Mein Ziel ist es, ein zentrales Telefonbuch anzulegen, auf welches von den Telefonen im Netzwerk (vorzugsweise) Elmeg IP630 bzw. D131 zugegriffen werden kann. (Optional Zugriff auf das Telefonbuch von externen iPhones (bspw. über CardDav?)). Bis jetzt habe ich leider noch keine befriedigende Lösung finden können.

Bei meiner Recherche bin ich auf unterschiedliche Lösungsansätze gestoßen, leider blieb es bei diesen Ansätzen. Soweit ich das beurteilen kann, ist die Methode über LDAP gängig? Die Digitalisierungsbox Premium müsste ihre Informationen auch über diesen LDAP-Dienst den Telefonen bereitstellen, jedoch ist sie dabei auf eine Telefonnummer je Kontakt begrenzt - warum auch immer. Bei der Synology DS720+ (DSM 6) kann ein “LDAP-Server“ eingerichtet werden, jedoch ist der nur für die Verwaltung von Benutzeraccounts gedacht?! Gibt es eine andere, praktikable Lösung in Bezug auf LDAP?
In der Einstellungsumgebung der IP630-Telefone, auf die ich über die vergebene IP-Adresse zugreifen kann, sehe ich auch die Möglichkeit über XML ein Telefonbuch bereitzustellen. Hier weiß ich nicht, wie diese Möglichkeit zu realisieren ist und welche Vorteile/Nachteile sich daraus ergeben.

Meine Frage: welche Möglichkeiten habe ich, das besagte Firmen-Telefonbuch zu verwalten und den internen Telefonen (IP630, D131) bereitzustellen. Meine Wunsch-Vorstellung sieht folgendermaßen aus: Verwaltung einer Telefon-„Datenbank“-Datei an einem Ort im Netzwerk, aus der die Telefone die Informationen für das Telefonbuch beziehen. Alternativ kann ich mir auch vorstellen, dass die Datei nach Änderungen im Telefonbuch auf die Telefone aufgespielt wird. Das ist aber nur als äußerste Alternative anzusehen. Zur Verfügung stehen wie gesagt die Digitalisierungsbox Premium, Synology DS720+ (DSM6) sowie die Telefone IP630 und D131 von Elmeg.

Benötigt ihr noch weitere Informationen von mir? Ich freue mich über eurer Feedback.

VG Tim
 

Chilltime

Neuer User
Mitglied seit
5 Mrz 2020
Beiträge
30
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi,
Ja digibox smart nur eine Nummer je Kontakt und das funzt ueber LDAP.

Ueber XML kann man auf dem Telephon ein lokales Telefonbuch einspielen. Da muss man es dann halt händisch synchron halten.

Ich wuerde überlegen es mir mit einem Tool auf dem PC einfacher zu machen. Irgend eine cti lösung. Procall oder so.

Wenn man es mit dem Handy verbinden will wird es dann schon komplexer. Dann wuerde ich fuer den Hausgebrauch eine 3cx auf einem Server laufen lassen.
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,781
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
48
Wenn du einen LDAP-Server einrichten kannst, kannst du die Daten dort pflegen.
Wenn die Benutzer ihre eigenen Daten und/oder eigene Kontakte pflegen sollen können, benötigst du natürlich einen LDAP, der mehrere Benutzer verwalten kann.
Dabei solltest du aber auch daran denken, dass es dadurch passieren kann, dass der gleiche Benutzer mehrfach im LDAP geführt wird. Was dann zu Aktualisierungsproblemen (unterschiedliche Datenbestände) führen kann.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
236,482
Beiträge
2,077,258
Mitglieder
357,932
Neuestes Mitglied
akik