.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Labor-FW 6.10-27909 der 7490 istört TSB-LCR

Dieses Thema im Forum "Least Cost Routing für FBF (LCR)" wurde erstellt von cbeckstein, 29 Apr. 2014.

  1. cbeckstein

    cbeckstein Mitglied

    Registriert seit:
    29 März 2006
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    15
    Punkte für Erfolge:
    18
    Nach dem Flashen der heute erschienen Labor für die 7490 funktioneirt das Leastcost Routing mit dem Telephonsparbuch nicht mehr:

    die Wahltabelle ist zwar noch die der LCR-Installation vor dem Flash, und die Box routet auch damit, aber man kommt nicht mehr in den LCR Setup (weder über den erweiterten Menüeintrag der Box-Weboberfläche, de ist mit dem Flash verschwunden) noch durch den alten Direktlink zur Loginseite des LCR
     
  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,016
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das wird die gleiche Ursache haben wie hier bei Labor-Version der Fritzbox 7270.
     
  3. TelefonSparbuch

    TelefonSparbuch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,504
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    AVM hat in den genannten Beta Firmwares die debug.cfg entfernt, womit keine Erweiterungen mehr installiert werden können. Sollte dies auch in den Release Firmwares übernommen werden, ist der Betrieb des LCRs unter Umständen direkt auf der Box nicht mehr möglich. Die aktuelle Firmware sollte man sich besser sichern ( ftp.avm.de )...!

    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=269689
     
  4. SF1975

    SF1975 Guest

    Hallo,
    :gruebel: kann es sein, dass AVM an einem neuen Sicherheitskonzept arbeitet?
    Hast Du AVM deswegen einmal kontaktiert? Deine Erweiterung ist ja nicht gerade eine Gefahr für die Box. Ggf. kann man eine Schnittstelle schaffen :noidea:
     
  5. er13

    er13 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,001
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    #5 er13, 1 Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 13 Dez. 2015
    All diejenigen, die keine Angst vor den umfangreichen Änderungen der Firmware haben, sind herzlich eingeladen Freetz zu verwenden. In Freetz-trunk ist inzwischen ein Patch enthalten, welcher den Support für debug.cfg wiederherstellt.

    All diejenigen, die die letzten Labors zusammen mit LCR einsetzen möchten und bereit sind, die Original-Firmware minimal zu modifizieren, können es nach dieser Anleitung machen. Es wird zwar immer noch Freetz benötigt, es werden jedoch (in der Theorie bzw. bei richtiger Nutzung) keine Freetz-Komponenten installiert. Im Groben wären folgende Schritte auszuführen:
    • Original-Firmware entpacken
    • Änderungen an /etc/init.d/rc.tail.sh vornehmen, sodass debug.cfg wieder berücksichtigt wird (s. Patch aus dem Anhang)
    • Modifizierte Firmware wieder packen und diese dann flashen

    p.s. Soweit die Theorie, bin selbst noch nicht dazu gekommen, zu testen, ob die Anleitung von oben noch aktuell ist.

    Edit: habe die Anleitung nun endlich mal getestet und aktualisiert. Beim Testen ist aufgefallen, dass einige Freetz-related Teile beim Packen des Images doch integriert werden (es sind allerdings alles Schönheitsfehler). Die entsprechenden Korrekturen wurden in r12055 eingecheckt (es empfiehlt sich also freetz-trunk mit Revision >=12055 für die oben beschriebenen Schritte einzusetzen).

    Edit2: Patch für Fritz!OS Versionen >= 6.23 hinzugefügt.
     

    Anhänge:

  6. in1400

    in1400 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Nordosthessen
    Gibts da keine Möglichkeit einen Patch in die Telefonsparbuch.tar reinzubauen, der erst die debug.cfg wieder reinpatcht und dann das LCR-Modul wieder einspielt?
     
  7. SF1975

    SF1975 Guest

    Hallo,
    Wenn ich richtig gelesen habe, ist die debug.cfg aber nach einem Neustart der Box weg. Also ist der LCR damit im Arsch ... Sorry, aber so scheint es ... :(
     
  8. in1400

    in1400 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Nordosthessen
    Na, das ist ja wieder mal ganz großes Kino :mad:
     
  9. SF1975

    SF1975 Guest

    Hallo,
    Noch ist ja nichts verloren :). Der Programmierer des LCR wird das Projekt sicherlich nicht einstampfen, bzw. er kann sich ja mal mit AVM in Verbindung setzen. Die Herren sind ja auch Menschen, die Reden können :)
     
  10. in1400

    in1400 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Nordosthessen
    Na, dann hoffen wir mal das Beste!
    Wie war das? Die Hoffnung stirbt zuletzt! :habenwol:
     
  11. SF1975

    SF1975 Guest

    Hallo,
    Es ist zwar doof wegen der Erweiterungen, aber wenn AVM die Boxen in einigen Punkten abriegelt, kann ich das nach dem Leck der letzten Monate durchaus verstehen.
     
  12. MatuAC

    MatuAC Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    #12 MatuAC, 22 Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 22 Mai 2014
    Mich würde mal interessieren, ob es schon jemand geschafft hat - z.B. nach der Anleitung, die er13 verlinkt hat - die debug.cfg wieder zu reaktivieren.
    Ich habe es noch nicht ausprobiert, habe aber im Moment nicht viel Zeit "rumzuprobieren". Daher wäre es interessant zu wissen, ob es denn tatsächlich so funktioniert, bevor ich es überhaupt ausprobiere...
     
  13. er13

    er13 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,001
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Habe die Anleitung nun endlich mal getestet und aktualisiert. Beim Testen ist aufgefallen, dass einige Freetz-related Teile beim Packen des Images doch integriert werden (es sind allerdings alles Schönheitsfehler). Die entsprechenden Korrekturen wurden in r12055 eingecheckt (es empfiehlt sich also freetz-trunk mit Revision >=12055 für die oben beschriebenen Schritte einzusetzen).
     
  14. in1400

    in1400 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2007
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Nordosthessen
    Mich würde ja eigentlich auch mal interessieren, was telefonsparbuch dazu meint!?
    :(
     
  15. MatuAC

    MatuAC Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    #15 MatuAC, 6 Juni 2014
    Zuletzt bearbeitet: 6 Juni 2014
    telefonsparbuch hatte sich in diesem Thread bereits geäußert. Ich gehe davon aus, mehr Informationen um mehr dazu zu sagen hat er im Moment selber nicht...

    Ich werfe aber mal folgende Frage in die Runde derjenigen, die sich mit FB-Modifikationen etwas besser auskennen:
    Freetz und vermutlich auch die AVM-eigene FHEM-Erweiterung funktionieren ja auch noch mit diesen Beta-Firmwares ohne debug.cfg.
    Wäre es theoretisch möglich, den LCR so umzuprogrammieren, dass auch dieser andere Wege verwendet, um die bisherigen Funktionen weiterhin anzubieten? Auf eine direkte Einbindung des Links in der normalen FB-Oberfläche könnte man ja ggf. noch verzichten und die LCR-Seiten über einen direkten Link aufrufen.
     
  16. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,169
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    Als Workarround bleibt noch die Zwischenschaltung einer zweiten Fritzbox mit Firmware mit debug.cfg. Die Fritzbox mit der Firmware ohne debug.cfg stellt die Verbindung zu DSL/Telefonie her. Die zweite Fritzbox ist über LAN1 mit der Fritzbox1 verbunden und bezieht ihr DSL von dort, DSL/Telefonie von Fritzbox2 geht mit dem Telefoniezweig des Y-Kabels an FONS0 von Fritzbox1. LCR von Telefonsparbuch in Fritzbox2, alle Telefoniegeräte an Fritzbox2. Interne AB und Fax, Rufumleitungen nach Wahl entweder Fritzbox1 oder 2.
    Sowohl Festnetz-cbc als auch VOIP sind so über LCR steuerbar.
     
  17. MatuAC

    MatuAC Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Bei dem Workaround mit einer zweiten FB muss man halt nur auf einige Fehlerkorrekturen und Verbesserungen im Bereich Telefonie und DECT von neuen Firmwares verzichten...
     
  18. tchelovek

    tchelovek Guest

    #18 tchelovek, 18 Juni 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18 Juni 2014
    Hallo Harald,

    es gibt eine Möglichkeit, die nicht den Einsatz von Freetz erfordert:

    Wenn die Datei /var/InternerSpeicher/fhem/bin/startfhem existiert, wird sie in einer chroot-Umgebung ausgeführt.

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten aus dem chroot-jail auszubrechen, etwa ein Perl-Skript http://pentestmonkey.net/blog/chroot-breakout-perl, oder ein binary von einer C++ Routine http://www.bpfh.net/simes/computing/chroot-break.html, die man mit Freetz als Standalone erstellen könnte.

    Du müßtest halt die Daten, die in der debug.cfg abgelegt sind, an einen anderen Ort verschieben.
     
  19. MatuAC

    MatuAC Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juli 2007
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Wird "startfhem" denn auch auf anderen Fritz!Box-Modellen als 7390 und 7490 ausgeführt? FHEM gibt es ja nur für diese beiden Modelle.
    Soweit ich das mitbekommen habe, besteht das debug.cfg-Problem ja auch bereits bei den Firmware-Versionen anderer Modelle.
     
  20. koyaanisqatsi

    koyaanisqatsi IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    24 Jan. 2013
    Beiträge:
    11,035
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    63
    #20 koyaanisqatsi, 18 Juni 2014
    Zuletzt bearbeitet: 18 Juni 2014
    Moin

    Gedankenspiel:
    Wie wärs wenn der LCR in /var/flash/callllog gestartet wird?
    Sagen wir mal, wenn mit einer bestimmten Prepaid Mobilfunknummer angerufen wird.

    /var/flash/callllog
    Code:
    # Welche Nummer ist es erlaubt irgendetwas auf der Fritz!Box zu tun?
    allowed="0123456789" # Mobilfunknummer
    allowed_target="9876543210" # Nummer in der Fritz!Box
    
    check_call () {
    if [ "$1$2" = "$allowed$allowed_target" ]
    then
    return 0
    fi
    return 1
    }
    
    check_call $1 $2
    
    if [ "$?" = "0" ]
    then
    echo "Yes, you can!"
    # Hier kommt dann der Code zum Starten vom LCR rein
    else
    echo "No, you cant!"
    fi
    Das wäre doch was für diejenigen die das Firmware entpacken/ändern/packen und flashen scheuen.
    Vorausgesetzt natürlich, die /var/flash/calllog funktioniert noch in der 7490 mit FRITZ!OS 6.10.