.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Laut Telekom DSL 16000 möglich

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von pento, 4 Okt. 2006.

  1. pento

    pento Guest

    Hallo,

    laut der Verfügbarkeitsabfrage der Telekom, ist DSL 16000 bei mir möglich. Die Fritzbox zeigt mir da aber was anderes an. Wem ist mehr Glauben zu schenken?
    Kann man über die Fritz!Box DSL Phone classic DSL 16000 betreiben?

    Thx ahead
    pento
     

    Anhänge:

  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Da du momentan ADSL hast, und DSL16000 über ADSL2+ läuft,
    kannst du der T-Com eigentlich schon glauben.

    Ob es volle 16000 kbit/s werden sei mal dahingestellt.

    Normalerweise beherscht die FBF Classic auch ADSL2+!
     
  3. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Aber erst mit Firmware >=04.01
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Hmm, die hat er ja eh drauf! ;)
     
  5. beckmann

    beckmann Guest

    Und dazu sei gesagt das heist fast überall bis zu 16.000 kbit/s, es ist nicht mehr so wie bei DSL 384 - 6.000 dass man genau die Bandbreite erreicht die im Check steht.

    Das Modem macht dann mit der DSLAM (der DSLeinheit) die Geschwindigkeit aus, so dass die Leitung stabil läuft. Die 8 Mbit/s die dir angezeigt werden kannst du ignorieren das ist ADSL. DSL 16.000 wird aber mit ADSL2+ realisiert.
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    @Rudatnet: Das war ja auch nur für die Leute gedacht, die zufällig über diesen Thread stolpern sollten ;)
     
  7. pento

    pento Guest

    Welche realistische Geschwindigkeit habe ich denn mit diesen Werten zu erwarten?
     

    Anhänge:

  8. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Das wird dir leider hier niemand beantworten können!

    Evtl. die T-Com!?
     
  9. beckmann

    beckmann Guest

    Bitte benutzt doch mal die Suche! Man kann von ADSL nicht auf ADSL2+ schließen. Das geht nur über die echte Dämpfung einiger maßen... Jede Leitung ist halt anders, die Werte von AVM sagen da nicht viel aus um vom ADSL auf ADSL2+ schließen zu können.

    Auch für dich den Tipp: http://www.3utelecom.de/index.php?frame=279&site=5&lang=49 Rufnummer eingeben und gucken was der Check sagt wenn schon DSL 16.000 verfügbar ist. Das ist aber auch nur eine Schätzung.

    Edit: Was hat das eigentlich in Telefonie zu suchen?
    Hier 2 Links:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=115982
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=113760
     
  10. pento

    pento Guest

    Habe da jetzt mal geschaut, bei meiner Rufnummer werden 16000 angezeigt. Nehme ich eine Rufnummer, die paar Straßen weiter von der Vermittlungsstelle entfernt ist, werden 11000 angezeigt. Heisst das, dass ich 16000 empfangen kann?
     
  11. beckmann

    beckmann Guest

    Nein, das ist eine Schätzung, das geht nach Dämpfung der Leitung. Wie der genaue Wert ist kann dir keiner vorher sagen! Das dort 16.000 steht bedeutet das du eine sehr geringe Dämpfung hast was gut ist, die Vermittlungsstelle steht bei dir in der Nähe...

    Edit: bei den 11 Mbit/s Anschluss heist das nur, dass man damit rechnen kann das es nicht voll wird, muss es aber nicht!

    Alice holt bei 28dB Dämpfung z.B. noch gute 10 Mbit/s raus... hängt also von vielen Sachen ab. Wie die Leitung ist und wie sie sich verhält, welche Gegenstelle u.s.w.
     
  12. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,648
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Da hast du natürlich Recht, also ab damit nach Fritz/Internet...

    Tendentiell sind die Leitungswerte gut, damit solltest Du also auch gute ADSL2+ -Werte (Speed) erhalten. Mehr sagen kannst nur Du, pento, und zwar, wenn Du umgeschaltet bist ;)
     
  13. pento

    pento Guest

    Auf die kann ich fast drauf spucken, ungefähr 300 m.
     
  14. beckmann

    beckmann Guest

    Im schlechtesten Fall wären das dann 4,2dB, also da sollte nichts anbrennen, wenn nichts anderes Stört. Interessant wäre mal eine Liste wo man sieht bis wohin was gezeigt wird also:
    DSL 16.000: - x dB
    DSL 15.000: - y dB

    Aber sowas habe ich noch nicht gefunden. Muss es aber auch geben sonst könnte der 3u Check das nicht "einordnen".
     
  15. herbertchen

    herbertchen Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2004
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Wilkowischken
    Hallo,
    habe ebenfalls eine Frage an euch bzgl. 16 Mbit/s-DSL.
    Ich habe bei meinem Vater, der bereits einen 1&1-Anschluss (bisher 2 Mbit/s) hat, 3DSL bestellt.
    Nun wurde er auf 6 Mbit/s umgestellt, was soweit funktioniert.
    Allerdings ist bei ihm laut Verfügbarkeitscheck (via Telekom & via 3UTelecom) 16 Mbit/s möglich. Auch eine heutige Anfrage direkt bei der Telekom hat ergeben, dass bei diesem Anschluss 16 Mbit/s möglich sind.
    Wie komme ich nun zu diesen 16 Mbit/s. Muss ich da in der Vermittlungsstelle auf einen anderen Port umgestellt werden? Woran erkenne ich, ob die Gegenstelle (DSLAM?) ADSL+ spricht?
    Bevor ich diese Umstellung/Umschaltung über die teure 0900er Nr. beantrage, möchte ich gerne vorher etwas Bescheid wissen.
    Könnt ihr mir helfen?
    Hat sich jemand von euch schon erfolgreich bei 1&1 von ADSL auf ADSL+ umstellen lassen?
    Von der Fritz!Box bekomme ich folgendes angezeigt (unter DSL-Information):
    DSL-Version (Vermittlungsstelle): "96.81 - H2, ADSL (ITU G.992.1) Annex B"
    Danke für eure Infos.
    Gruß
    herbertchen
     
  16. beckmann

    beckmann Guest

    Wie wäre es mit diesem Thema: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=115982

    Der Anruf bei 1&1 bringt meist überhaupt nichts, da steckt ein System hinter. Auch hier gilt wohl zum falschen Zeitpunkt bestellt (als "nur" DSL 6.000 ging) , einfach abwarten 1&1 merkt schon wenn mehr verfügbar ist und schaltet das auf.
     
  17. herbertchen

    herbertchen Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2004
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Wilkowischken
    @beckmann:
    Danke für die schnelle Antwort.
    Du hast recht! Als ich 3DSL bestellt hatte, zeigte die Verfügbarkeitsanzeige noch max. 6 Mbit/s an. Zwischen der Bestellung und der Umschaltung wurde jedoch die Vermittlungsstelle aufgerüstet und nun sind 16 Mbit/s möglich.
    Eine Frage noch: Bist du sicher, dass 1&1 wirklich "immer mal wieder" prüft? Meinst du es geht wirklich ohne "Anstoß", ohne Benachrichtigung?
    Wenn sie es tatsächlich hin und wieder prüfen, so stellt sich mir die Frage, wie dieses Intervall aussieht (wöchentlich, monatlich, jährlich)?
    Naja, 6 Mbit/s ist schon Faktor 3 wie bisher. Dennoch wäre es natürlich schön die 16 Mbit/s irgendwann mal zu bekommen und nicht erst nach Ablauf der MVLZ.
     
  18. beckmann

    beckmann Guest

    Steht das nicht sogar im Vertrag, das man immer das maximalste erhält? Den genauen Wortlaut kennt ich ich nicht, da ich kein 1&1 Nutze, du als 1&1 Kunde solltest das aber gelesen haben ;)

    Wie der genaue Zeitplan aussieht weis ich nicht, aber ich kenne Leute die wurden von 6.000 schon auf 16.000 umgestellt ohne Vorwahnung, plötzlich war der Anschluss down und dann war DSL 16.000 geschaltet.

    Dann gibt es noch die Anschlüße die wohl "geparkt" wurden, die erhalten erst 6.000 und werden dann irgendwann an eine andere DSLAM umgestekt zu einer Zeit die meist "unbedenklich" ist (meistens Abends). Ich nenne das mal parken weil man zwischenzeitlich darauf warten muss, eventuell müssen da andere Leute von der Einheit weichen (die kein 16.000 bestell haben und vorher an der Einheit waren) oder man muss warten bis ein Port frei wird.
     
  19. herbertchen

    herbertchen Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2004
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Wilkowischken
    @beckmann:
    Wahnsinn, wie schnell du immer antwortest :) Dankeschön.

    Übrigens, ich konnte es nicht lassen und hab vor ner Viertelstunde dann doch die Hotline angerufen. War überraschend ein Gratisgespräch.
    Für alle, die sich nicht trauen die 0900er Nr. zu wählen, sei gesagt, dass die Kosten nicht sofort bei Verbindung anfallen. Man wird erst mal aufgefordert die Kundennummer einzugeben. Bis dahin ist das Gespräch auf jeden Fall kostenfrei. Nachdem man die Nummer eingegeben hat, wird einem gesagt, was das Gespräch kosten wird und das auch erst, sobald man mit einem Mitarbeiter verbunden wird. Man muss also NICHT für die komplette Zeit des Telefonats zahlen. Auch nicht während man sich in der Warteschlange befindet. Man hat auch genügend Zeit, rechtzeitig aufzulegen.

    Aber zurück zum Thema: Ein Mitarbeiter (war übrigens sehr freundlich) hat mir bestätigt, dass ich 16 Mbit/s bekommen kann. Er versicherte mir, dass er einen Prozess anstoßen wird, so dass mein Anschluss in den kommenden Tagen erneut umgeschaltet wird. Bzgl. des Zeithorizonts wollte er sich allerdings nicht festlegen lassen. Er meinte, dass ich am Dienstag nochmal anrufen und mich über den Status informieren soll. Werktags könnten sie dann genauere Infos geben. Außerdem versicherte er mir, dass ich in jedem Fall informiert werden würde (postalisch oder per E-Mail).
    Jetzt heißt es abwarten.
    Ingesamt ziehe ich ein positives Fazit bzgl. der 0900er Hotline, zumindest bzgl. dieses heutigen Anrufs.