.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

LCR über GSM-Gateway ?

Dieses Thema im Forum "Least Cost Routing für FBF (LCR)" wurde erstellt von gudsder, 16 Feb. 2009.

  1. gudsder

    gudsder Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    HAllo Leute,

    gibt es eine LCR Option um über den analogen Port zu telefonieren. Ich möchte
    an einem analogen der Port der FB 7270 ein GSM Gateway installieren und dann automatisch darüber meine Mobilfunkgespräche führen. Das möchte ich gerne über LCR einstellen.
    Danke und Gruß

    Arno
     
  2. leo22

    leo22 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    **********
     
  3. gudsder

    gudsder Neuer User

    Registriert seit:
    25 Dez. 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo leo 22,

    vielen Dank erst mal. Wenn ich die Wahlregeln in der Fritzbox nutze, gibt es aber keinen Überlauf, d.h. ich kann bei besetzter Leitung nicht automatisch über ISDN telefonieren ?
    Danke und Gruß

    Arno
     
  4. leo22

    leo22 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das hat AVM auch nicht vorgesehen, da man eigentlich nur analog oder ISDN auswählen kann. Dass beides möglich ist, funktioniert ja nur über Tricks, und mit der 0000000000 hat AVM schon sehr viele Zugeständnisse gemacht.
     
  5. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Das ginge eventuell mit Telefonsparbuch.de. Mit dem LCR kann man das Verhalten auch der Fallbacknummern sehr detailliert regeln. Ich habe allerdings noch nicht selbst probiert, ob man damit auch gezielt den Analoganschluss wählen kann (wüsste aber nicht, warum nicht, denn der LCR macht nix anderes, als sehr detailliert die erweiterten Wahlregeln zu setzen)
    Du brauchst dafür nur die Demo-Version, da Du die eigentliche LCR-funktion, die mehrfach täglich geupdated werden müsste, ja nicht verwendest, sondern damit nur die Wahlregeln erweitert setzt.
     
  6. leo22

    leo22 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich habe das noch nicht genauer untersucht, aber m. E. ist es so:

    Beim LCR hat man nur die Auswahl zwischen:
    • Kein Fallback auf VoIP, wenn Erstwahl schon VoIP war.
    • Kein Fallback auf Festnetz, wenn Erstwahl schon Festnetz war.
    • Fallback immer ungleich des Erstwahlverbindungstyps.
    • VoIP nur als Fallback.
    • Festnetz nur als Fallback.
    Die FRITZ!Box unterscheidet auch nur zwischen VoIP und Festnetz, nicht aber zwischen Analog und ISDN. Vor dem Wählen wird geprüft, ob Analog oder ISDN überhaupt am Amt angeschlossen ist, und dann über den entsprechenden Anschluss rausgewählt. (Was den Vorrang hat, wenn beides angeschlossen ist - Analog oder ISDN - weiß ich nicht. Ich nehme aber an ISDN, da die Wahl ohne Vorwählen einer bestimmten Nummer (*10#) immer über ISDN geht.) Meldet dann aber nach dem Wählen Analog oder ISDN ein Besetzt, dann ist ein Fallback auf den jeweils anderen Festnetztyp nicht möglich, nur ein Fallback auf VoIP.
     
  7. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Die Optinen gelten aber nur als Einschränkung für den Zweitbilligsten. Wenn man den zweitbilligsten nicht einschränkt, geht er bei der Fallbackauswahl nur nach dem Preis - und nimmt den CbC- oder VoIP-Anbieter, der der zweitgünstigste ist.

    Um Erstwahl und Fallback individuell zu konfigurieren, kann man den Punkt.
    "Vorwahlen die immer über einen bestimmten Anbieter geführt werden sollen" verwenden.
    Dort trägt man die jeweiligen CbC-Anbieter direkt ein. Ich weis halt nur nicht, ob 10* die Null oder *10# um analog zu verwenden. Ob es klappt, konnte ich noch nicht testen, spricht aber eigentlich nix gegen 10*0 - der LCR erstellt eh nur erweiterte Wahlregeln, die die FBF dann verwendet.
     
  8. leo22

    leo22 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2005
    Beiträge:
    901
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    10* oder *10# oder 10*0 kann man beim LCR bzw. als Wahlregel nicht verwenden, es werden nur CbC-Nummern (also nur Ziffern) akzeptiert. Darum hat ja ein einsichtiger Mensch von AVM das mit der 0000000000 eingebaut.