.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Linksys WRT54GS vor FBF 7050

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Hoschbaer, 6 Juni 2005.

  1. Hoschbaer

    Hoschbaer Guest

    Hallo

    ich habe eine Frage und bin bisher noch nicht wirklich fündig geworden.

    Ich bin seit ein paar Tagen Besitzer einer FBF 7050.
    Über die Schwächen dieser ist hier ja schon mehrfach diskutiert worden.

    Ich bin auf der Suche nach der Möglichkeit meinen bisherigen WLAN Router Linksys WRT54GS vor der 7050 anzuschließen um deren guten Funktionen zu nutzen, gleichzeitig aber auch Voip nutzen zu können.

    So sollte es ausschauen:

    Splitter -> DSL Modem -> Linksys -> FBF 7050

    Über den Linksys möchte ich Filesharing und WLAN nutzen. Über die 7050 möchte ich VOIP nutzen.

    Schaut es euch bitte einmal an und gebt mir einen Tip wie ich es machen kann. Vielleicht auch eine Alternative!

    Vielen Dank für Eure Hilfe! :D
     
  2. Martin_FfM

    Martin_FfM Mitglied

    Registriert seit:
    8 Okt. 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Hoschbaer,

    als ich meine FBF bekommen habe, habe ich ähnlich gegrübelt.

    Ich habe es dann so gemacht:
    Splitter -> FBF -> WLAN Router

    Mein Modem flog raus und gammelt auf dem Dachboden.

    Beim WLAN Router habe ich DHCP abgeschaltet und ich habe ihm die feste Adresse 192.168.0.254 gegeben. Die FBF hat die feste Adresse 192.168.0.1 und übernimmt DHCP im Netz. Sicherheitseinstellungen (Verschlüsselung, Passwort, etc.) kommen vom WLAN Router.

    Ich weiß nicht genau, auf was du mit Filesharing hinaus willst... Traffic Shaping? Das sollte u.U. die FBF machen, damit Telefonie auch wirklich läuft. Ansonsten bleibt dir nur die Möglichkeit, deine FBF als ata zu betreiben, dazu gibt es hier ein paar Anleitungen im entsprechenden Unterforum.

    Liebe Grüße
    Martin
     
  3. Hoschbaer

    Hoschbaer Guest

    Der FBF scheint nicht so gut mit vielen Anfragen zurecht zu kommen. Da ist der Linksys auf den ersten Blick auf jeden Fall besser!

    Das Problem bei der FBF scheint zu sein, dass diese mit vielen Anfragen nicht zurecht kommt. Der Linksys ist auf den ersten Blick auf jeden Fall viel besser!!
     
  4. Hoschbaer

    Hoschbaer Guest

    Kannst du dann VOIP nutzen?
    Mit welchen Einstellungen kommst du dann wieder auf die FBF?
     
  5. Martin_FfM

    Martin_FfM Mitglied

    Registriert seit:
    8 Okt. 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    das ist kein Problem. Die Sicherheitseinstellungen des Routers gelten nur fürs WLAN, für LAN braucht man nur ein Passwort für den Zugriff auf den Router. Die Fritz!Box erreiche ich immer über 192.168.178.1, bzw. über http://fritz.box/. Die IP-Adresse der angeschlossenen Rechner und die Angaben zum Gateway kommen per DHCP von der Fritz!Box.

    Hier muss ich mich übrigens korrigieren. Ich habe die Fritz!Box Fon in ihrem voreingestellten Adresskreis gelassen. Der Router liegt entsprechend auf 192.168.178.254 im selben Adresskreis.

    Die Firewall des Routers ist übrigens aus, die der Fritz!Box dagegen an. Auf meinem Rechner und meinem Notebook habe ich noch eine lokale Firewall, sodass ich eine kleine Sandbox habe, in die ich auch mal einen Rechner mit Virus zwecks Beseitigung des selben hängen kann.

    VoIP nutze ich von der Fritz!Box aus und gelegentlich auch mal per x-lite von meinem Rechner, dann wenn Leute aus dem Ausland anrufen, die ein Kabelmodem mit 64 kBit/sec haben. Da kommen die Codecs der Fritz!Box nicht so recht mit zurande.

    LG Martin
     
  6. Hoschbaer

    Hoschbaer Guest

    Hallo Martin,

    ich habe gestern Abend meine Kombination noch zum laufen gebracht, aber auch nicht so wirklich wie ich es mir vorgestellt habe.

    Ich habe den folgenden Aufbau:

    Splitter -> FBF -> Linksys -> WLAN und LAN

    An der FBF hängt nun nur noch der Router dran. Mein Rechner am Linksys. Soweit funktioniert es auch ganz sauber.
    Mit Emule habe ich nun Pingzeiten unter 100ms (..vorher waren es über 1000ms an der FBF, was ein surfen unmöglich gemacht hat).
    Allerdings habe ich nun das Problem, dass ich zwar Voip nutzen kann, allerdings nicht so lange wie ich im Emule bin, dann verstehe ich zwar mein Gegenüber, er mich aber nicht.
    Im Esel habe ich schon eine Beschränkung von 10 Kb/s fest eingestellt. Auch ja, ich hab eine 3000er Flat.
    Sobald ich den Esel beende geht es!

    Auch habe ich immer noch das Problem das ich zwar auf den Linksys komme, nicht aber auf die FBF.

    Der Linksys hat bei mir die 192.168.1.2 und die FBF 192.168.1.1.
    DHCP ist auf FBF an, auf Linksys aus!

    Was an dem ganzen auch noch komisch ist ist, dass sich die FBF ins Internet einwählt und der Linksys auch! Der Linksys hat zwar kein Modem, aber wenn ich ihm nicht die Zugangsdaten gebe, dann geht auch kein Internet.

    Vielleicht kannst Du mir bei den Problemen helfen!

    Vielen Dank!

    Gruß
    Ronny
     
  7. Martin_FfM

    Martin_FfM Mitglied

    Registriert seit:
    8 Okt. 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schau mal in deine privaten Nachrichten.
     
  8. fritziboy

    fritziboy Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ATA Fritzboxfon

    Hi
    hab auch ne frage dazu

    hab internet über wlan vom nachbar kann ich an den wap54g die fritzbox anschließen bzw. an einen wrt 54g mit savesoft firmware als client?

    splitter - wrt54g - wlan - fritzphone < analoge tk anlage
    | \-wlan - fritzphone < analoge tk anlage
    |
    -- fritzphone < analoge tk anlage

    wir sind mehrere, die sich einen anschluß teilen. wenn die möglich ist, und ein 2 nachbar das gleiche macht gehen die gespräche von nachbar zu nachbar über das internet oder bleibt der traffic intern im wlan?

    gruß fritziboy
     
  9. BomBastiK

    BomBastiK Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schau mal bei mir in die Signatur!
    habe keine Probleme.
    Alle Ports (bis auf die VoIP-Ports) werden von der FBF zum Router durchgelassen.
     
  10. fritziboy

    fritziboy Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi
    vielen dank für die info

    nur noch folgende frage: ist der wrt per funk oder kabel am FBF?
    gehen wenn ich 2 FBF habe die gespräch direkt (intern) vom FBF1 zu FBF 2 oder über das Internet?

    gruß
    fritziboy
     
  11. BomBastiK

    BomBastiK Mitglied

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    WRT und FBF sind über Kabel verbunden. WDS zwischen WRT und FBF wird zur Zeit von der FBF noch nicht unterstützt.
    Gespräche FBF1 zu FBF2 würden nach meiner kenntnis über das Internet gehen.
     
  12. Martin_FfM

    Martin_FfM Mitglied

    Registriert seit:
    8 Okt. 2004
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi ihr,

    ich les noch mit, aber andere antworten schneller ;-)

    Und ich habe nichts hinzuzufügen...

    LG
    Martin