.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Linux-Router Probleme bei Entertain - Hat die Telekom was geändert?

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von lord-of-linux, 2 Okt. 2011.

  1. lord-of-linux

    lord-of-linux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 lord-of-linux, 2 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 22 Okt. 2011
    Hallo zusammen,

    wir haben seit Jahren T-Home Entertain an einer VDSL-Leitung und betreiben dies seit beginn mit einem Speedport 200HS Modem an einem Linux-System (Debian) als Router. Eingerichtet mehr oder weniger nach dieser Anleitung: http://cmmx.de/2009/02/17/t-home-vdsl-unter-debian-linux-einrichten-vlan-id-7-und-8/

    Dies funktionierte Lange ohne Probleme, seit ca. 2-3 Monaten - wir nutzen Entertain kaum, da über Digital-SAT die Qualität besserer ist, also kein genauerer Zeitrahmen - bekommen wir auf VLAN8 jedoch keine IP mehr per DHCP. Schließe ich allerdings eine Fritz!Box 7390 an funktioniert IP-TV. Leider ist dort der Modem/Netzwerk-Stack doch sehr propritär und erlaubt mir keine genauere Analyse. Hat jemand Ahnung ob die Telekom etwas am Setup geändert hat? Oder einen Tipp, woran das liegen könnte?
     
  2. BurningCrash

    BurningCrash Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2007
    Beiträge:
    1,755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    München
    Kann an T liegen aber auch am 300HS (den meintest du oder??)

    Im notfall hol die 7390 als Modem um das Modemsetup zu testen vom Linux-System.

    Nur um halt mal den möglichen Fehler einzugrenzen.
     
  3. lord-of-linux

    lord-of-linux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geht das inzwischen? Mein letzter bekannter Stand war, dass die Fritzen/Speedports mit der Option "Als Modem" die V-LANs schlucken und nur V-LAN 7 ankommt als untagged?!
     
  4. BurningCrash

    BurningCrash Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2007
    Beiträge:
    1,755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    München
    Es kommt auf die Box & deren Software Stand wohl an.
    Eine fast gleich Konfig hat ein Freund von mir aktiv am laufen..

    Teste es einfachmal
     
  5. lord-of-linux

    lord-of-linux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, werde das mal ausprobieren. Ggf. hat da ja auch "Filter für DSL-Modem aktivieren (empfohlen)" einen Effekt.

    Wobei ich kann mir ja nicht ganz vorstellen, dass das Modem was hat, wenn sonst alles ohne Problemen läuft.
     
  6. BurningCrash

    BurningCrash Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2007
    Beiträge:
    1,755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    München
    Das Modem kann durch aus einen weghaben. Der Rest kann ja gehen. Unmöglich ist das nicht
     
  7. lord-of-linux

    lord-of-linux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nach dem sich nun das Modem vollends verabschiedet hat, musste ich doch die Fritz als Router vor die DMZ setzen. Naja, danach sitzt ja noch eine anständige Firewall. Leider war die Nutzung als Modem nicht wie gewünscht möglich.