.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

LINUX Treiber für SpeedTouch 121g

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von jean11, 15 Dez. 2006.

  1. jean11

    jean11 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,...

    gibt's eigentlich auch irgendwo einen LINUX Treiber für den USB STick
    SpeedTouch 121g ??

    Wollte ihn u.a. auf einem OpenSuse 10.2 System nutzen.

    Für alle Tipps dankbar

    jean
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Moin jean,
    willkommen im Forum.

    Sorry, aber: was hat das mit maxdome / 1&1 zu tun? Ich verschiebe mal in ein passendes Forum.

    Grüße Dirk
     
  3. panic2k5

    panic2k5 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Okt. 2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  4. kawa0815

    kawa0815 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Apr. 2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich denke der SpeedTouch 121 USB-Stick ist der mit der Maxdome-Box gelieferte USB-Stick. Daher war der Beitrag von jean11 doch gar nicht so falsch platziert.
    Ich hoffe ja immer noch auf Linux in der Thomson-Box.
    Dann brauchen wir auch einen Linux-Treiber für den Stick.


    kawa
     
  5. zeR

    zeR Neuer User

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 zeR, 16 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16 Dez. 2006
    Hallo,

    Der Stick läuft eindeutig unter Linux, jedoch läuft bei mir persönlich die WPA-Verschlüsselung nicht :(.

    Gruß,
    zerwas
     
  6. panic2k5

    panic2k5 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Okt. 2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hatte vor kurzem das ubuntu aufm notebook, wpa ging, allerdings musste ich es manuell in /etc/network/interface einrichten, da so ziemlich alle gnome einrichtungsassistenten nur wep anboten...

    schau ma ob iwconfig dabei ist, dann hilft vielleicht folgendes

    sudo vi /etc/network/interfaces

    dann fügt man folgendes ein:

    iface ra0 inet dhcp
    pre-up iwconfig ra0 essid wlan
    pre-up iwconfig ra0 mode managed
    pre-up iwpriv ra0 set AuthMode=WPAPSK
    pre-up iwpriv ra0 set EncrypType=TKIP
    pre-up iwpriv ra0 set WPAPSK=”wpakey”
    auto ra0
     
  7. zeR

    zeR Neuer User

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Antwort panic2k5. Das Problem bei mir ist, iwpriv kennt bei mir kein Argument, dass irgendwie mit einem Key zu tun hat. Ich bleibe also weiter beim Kabel, dann ist das bei mir auch keine verstrahlte Bude :arrow: :arrow::beerdigu:
     
  8. jean11

    jean11 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0



    Was hast Du eingestellt,...(installierte Pakete,...)
    wäre dankbar darum. Open SuSE10.2 verweigert den Dienst.

    jean
     
  9. zeR

    zeR Neuer User

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 zeR, 18 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16 Aug. 2007
    Hallo jean,

    Ich habe den Speedtouch 121g mit NDiswrapper zum Laufen gebracht. Im Gegensatz zu Dir benutze ich jedoch nicht OpenSUSE sondern Ubuntu 6.10.

    Dort musste ich nur
    1. die beiden Pakete ndiswrapper-common und ndiswrapper-utils-1.8 installieren
    2. Den passenden Windows XP-Treiber herunterladen und zum Beispiel nach /tmp entpacken
    3. den Treiber in NDiswrapper installieren:
      Code:
      sudo ndiswrapper -i "/tmp/ST121g Setup/Driver/BT4501G.inf"
    4. Überprüfen, ob das erfolgreich war:
      Code:
      ndiswrapper -l
      (Die Ausgabe driver present, hardware present bedeutet, dass so weit alles geklappt hat)
    5. Code:
      sudo ndiswrapper -m
      schließlich lässt den Treiber bei jedem Systemstart laden

    Es gibt auch ein Tool, mit dem das alles grafisch gemacht werden kann, ich weiß aber nicht, ob das in OpenSUSE mit der Version 1.8 von ndiswrapper kooperiert.

    Gruß,
    zeR