.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Logging klappt nicht?

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von spunti, 24 Sep. 2006.

  1. spunti

    spunti Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich schaffe es irgendwie nicht, das Logging hinzubekommen. Vielleicht weiß jemand, was ich falsch mache?

    Ich hab einen Linux/Kubunt-Rechner im lokalen Netz hängen. Dessen IP geb ich im Grandstream-Gerät als Syslog-Server an und setzte das Level auf Debug.

    Im PC starte ich /etc/init.d/ksyslog neu, nachdem ich dort drin vorher SYSLOGD="-r" gesetzt hab für remote debugging. Anschließend hab ich noch in /etc/syslog gesagt, dass ich alles USER.*, user.* und GS_LOG.* abfange und in je eine Datei schreibe. (Hier bin ich mir nicht sicher, wo es landen müsste. Evtl. im normalen user.*). Aber weder dort noch direkt in /var/log/syslog taucht was auf.

    danke für hilfe
    spunti
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Versuche im Grandstream doch mal eine andere Log-Facility, z.B. local0...

    --gandalf.
     
  3. spunti

    spunti Neuer User

    Registriert seit:
    7 Mai 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    im BT200 nicht wählbar

    Ich glaube, das kann ich im BT200 gar nicht wählen. Im Handbuch steht hierzu lediglich:

    "The Syslog uses USER facility.
    In addition to standard Syslog payload, it
    contains the following components:
    GS_LOG: [device MAC address][error code] error message"

    grüße
    spunti
     
  4. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Von BT200 war vorhin noch nicht die Rede ;-) Dann logge doch mal einfach ALLE Facilities und ALLE Severities in eine Datei und schau, was da nun benutzt wird. Im Zweifelsfall solltest Du auch mal ein Ethereal verwenden, um zu prüfen ob syslog überhaupt etwas bekommen kann (i.e., das BT200 etwas schickt).

    --gandalf.