[HowTo] Loopback Kabel = interne Anrufe als Ereignis anzeigen

aleks-83

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Anleitung Loopback Kabel an der Fritzbox (Hier 7490)

Damit interne Anrufe auch als Ereignis erkannt werden und in der Anrufliste auftauchen gibt es diesen Workaround.

Wenn man (wie ich) eine Türsprechanlage hat die per RJ11 an die FritzBox angeschlossen wird, braucht man eine FritzBox mit 2 analogen Telefonanschlüssen. (FON1, FON2)

Man benötigt ein originales AVM Y-Kabel. (Einfach mal googlen)
Das wird wie folgt angeschlossen:
y-Kabel.png
Das "DSL" Ende des Y-Kabels in „DSL“ der FritzBox.
Das andere graue Ende, beschriftet mit "DSL Splitter" habe ich mit einem RJ45/RJ45 Adapter (z.B. Reichelt GOOBAY 15217) an ein Cat6 Kabel angeschlossen, welches in der Telefondose mit TAE Adapter endet.

Das schwarze Ende, beschriftet mit "analog Telefon" per TAE Adapter (nur 2 beschaltete Adern) am FON2 der FritzBox.

Auf die Beschaltung achten!

Beschaltung.png



Einrichtung in der Fritz!Box

Als erstes müsst ihr eine Fake Rufnummer erstellen. (Hier 8888)

Telefonie -> Eigene Rufnummern -> Neue Rufnummer.

Festnetz, analoger Anschluss (Kein ISDN)
RufnummerAnlegen.png

EigeneRufnummern.png

Es kann eine Weile dauern bis der Status der Fake Rufnummer grün wird. War bei mir auch so.

Eurer Türsprechanlage weist ihr dann die Fake Rufnummer als ausgehende Rufnummer zu.
TelefoniegerätTFE.png
Telefoniegeräte.png

Falls ihr noch andere DECT Telefone an der FB eingerichtet haben solltet, müsst ihr bei diesen DECT Telefonen dann den Haken bei "Reagieren auf" 8888 (Fakenummer) entfernen!



Den FON2 müsst ihr folgendermaßen konfigurieren:

So wird der FON2 Anschluss nur dafür verwendet, den internen Ruf 1x aus der FB raus zu ziehen, und als externer Ruf wieder rein zu kommen.

Daher der Name „Loopback-Kabel“ (Schleifen-Kabel)
FakeTelefonFON2.png
Im Anhang nochmal als pdf.

//edit by stoney: Bilder geschrumpft
 

Anhänge

  • Anleitung_Loopback.pdf
    488.8 KB · Aufrufe: 90
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,601
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Darf ich mal fragen, wozu das gut sein soll? Nur um zu wissen, dass jemand an der Tür geklingelt hat? Das macht eigentlich nur Sinn, wenn Du auf diese Weise auch erkennen könntest, wer an der Tür stand, und das ist prinzipbedingt nicht möglich. Oder was fängst Du sonst mit der Information "Türruf" in der Anrufliste (und das möglicherweise zigmal) an?

*kopfschüttel*

Das gleiche Procedere könntest Du übrigens auch ohne zusätzliche Verkabelung erreichen, indem Du ein "Telefoniegerät LAN/WLAN" einträgst und dessen Daten als zusätzliche Internet-Rufnummer (mit der IP-Adresse der Fritzbox als "Telefonieanbieter") einträgst. Sozusagen ein VoIP-Loopback. - Das ändert allerdings nichts an der fragwürdigen Sinnhaftigkeit Deines Unterfangens.

Gruss,

Hendrik
 
Zuletzt bearbeitet:

aleks-83

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Das gleiche Procedere könntest Du übrigens auch ohne zusätzliche Verkabelung erreichen, indem Du ein "Telefoniegerät LAN/WLAN" einträgst und dessen Daten als zusätzliche Internet-Rufnummer (mit der IP-Adresse der Fritzbox als "Telefonieanbieter") einträgst. Sozusagen ein VoIP-Loopback.

Nach meinen Recherchen war die Kabel-Methode "damals" die einzige die zuverlässig funktioniert hat.

...Das macht eigentlich nur Sinn, wenn Du auf diese Weise auch erkennen könntest, wer an der Tür stand, und das ist prinzipbedingt nicht möglich. Oder was fängst Du sonst mit der Information "Türruf" in der Anrufliste (und das möglicherweise zigmal) an?
*kopfschüttel*

Nunja, wenn man -wie ich- eine ioBroker Instanz laufen hat, kann man mit dem TürSignal so ziemlich alles anfangen was man sich vorstellen kann.
Bei mir werden so einige Dinge durch das Klingelereignis ausgeführt.
Die Außenkamera macht Fotos von dem Klingelnden und sendet sie mir per Mail. natürlich nur wenn ich nicht zuhause bin.
Wenn ich zuhause bin und es klingelt jemand, wird auf dem iPad das Kamera Livebild angezeigt.
Oder, wenn ich gerade Fernsehen/FireTV schaue, wird das Programm oder die Wiedergabe pausiert wenn jemand klingelt.
Oder, wenn ich nicht zuhause bin, wird der interne Anruf nach aussen auf mein Handy weiter geleitet.

Noch weitere Ideen? ;)
 

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
63
Hi!

Ob das wirklich Jedermann braucht, bzw. was bei Dir selber vorhanden ist u. dann alles mögliche benötigt wird, ist eine andere Geschichte.

Meistens reicht bereits eine Umltg. auf das Hdy u. braucht dazu sicher nicht mehr noch eine "Interne" Anzeige, weil Jemand vergeblich an der Tür geläutet hat.

Habe schon viele TFE-Umleitungen auf andere Rufnummern realisiert, aber bis jetzt hat keiner jemals wenn er nicht zu Hause ist, wem die Türe aufgemacht!
 

aleks-83

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Ich kann dem Klingenden gar nicht die Tür aufmachen (ich habe keinen Türöffner, weil Automatisch schliessende Tür) und das will ich auch gar nicht.

Aber so kann ich mich beim Klingenden zurück melden.
Eine Rufumleitung kann man ja schließlich auch nicht immer beantworten.

Dass es für jeden nötig ist hat ja auch niemand behauptet.
Aber es gibt eben auch Leute die es brauchen können.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
63
Dann ist alles andere mit oder, oder, reines "schickimicki-Gehabe" wenn man zu Hause trotz vorhandener TFE, nicht mal die Tür öffnen kann.

Und genauso, ob Du Beitrag #5, vom I-phone gesendet hast!
 

RealHendrik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2005
Beiträge
1,601
Punkte für Reaktionen
74
Punkte
48
Aber so kann ich mich beim Klingenden zurück melden.

Hrrm... Also, mir sind IP-Türstationen bekannt, die direkt, ohne den etwas seltsamen Umweg über eine Fritzbox, mit einem Smartphone kommunizieren können. Aber selbst das halte ich für eine alberne Spielerei. Wenn ich nicht da bin, gibt es nur zwei Möglichkeiten:

a) Der Besuch war unwichtig - dann muss ich auch nicht wissen, dass er da war. (Staubsaugervertreter zum Beispiel.)

b) Der Besuch war wichtig - dann wird er sich garantiert bemühen, Dich später auf die gleiche oder eine andere Weise zu kontaktieren.

Gruss,

Hendrik
 

aleks-83

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hrrm... Also, mir sind IP-Türstationen bekannt, die direkt, ohne den etwas seltsamen Umweg über eine Fritzbox, mit einem Smartphone kommunizieren können. Aber selbst das halte ich für eine alberne Spielerei. Wenn ich nicht da bin, gibt es nur zwei Möglichkeiten

Das kann meine TFE ebenso.
Nur muss man diese Umleitung erst umständlich aktivieren indem man die TFE anruft oder ihr einen Zahlencode sendet.
Die Fritzbox kann das viel einfacher und komfortabler umschalten.

Dann ist alles andere mit oder, oder, reines "schickimicki-Gehabe" wenn man zu Hause trotz vorhandener TFE, nicht mal die Tür öffnen kann.
Und genauso, ob Du Beitrag #5, vom I-phone gesendet hast!
Wer zu faul ist, zur Tür zu gehen kann gerne einen Öffner einbauen.
Ich habe lieber eine sicherere Haustür.

Aber ich muss hier jetzt nicht andere Leute angreifen so wie du das tust.
Jeder soll sein iPhone, Samsung, Huawei oder Aldi Telefon nutzen wie er möchte.
Eben jeder wie er es für richtig hält.


Gesendet von einem alten Computer
 

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
63
Jede TFE welche auf ein externes Ziel umgeleitet werden soll, ala Apothekerschaltung, benötigt eine Prozedur damit diese bei Abwesendheit aktiviert wird, bei manchen geht es umständlicher, bei u. mit einer ordentlichen TK-Anlage genügt ein Tastendruck um sowas wieder zu de-aktivieren.

Die TFE selber kann gar nix, ausser eine vordefinierte Rufnummer zu wählen!

Eine automatisch "schliessende Türe" hat normal ein Motorschloss, welches sich über jede TFE entriegeln lässt, bzw. dann automatisch wieder echt verriegelt.

Und wenn ich nur an das procedere Deiner "Fax-Gerät Anmeldung" zurückdenke, dann widerspricht das Allem, was Du uns im Beitrag #3 alles vermitteln möchtest.

Ausserdem ging es ja nur um die "Anzeige" eines Internen TFE-Anrufes, ohne weitere Spielereien!
 
Zuletzt bearbeitet:

aleks-83

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2014
Beiträge
55
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Und wenn ich mir an das procedere Deiner Aldi-DECT Anmeldung zurückdenke, dann widerspricht das alles, was Du uns im Beitrag #3 alles vermitteln möchtest.

Geiler Typ. Du scheinst ja genau zu wissen was ich für Hardware habe :D
Dann kannst du dir ja alle weiteren Fragen selbst beantworten.
Meine Unterhaltung mit dir ist hiermit beendet.

Ausserdem ging es ja nur um die "Anzeige" eines Internen TFE-Anrufes, ohne weitere Spielereien!
Hier geht es um die Anzeige und die daraus folgenden (Re-)Aktionen.
Die internen Anrufe nur anzuzeigen braucht ja vermutlich niemand. Da gebe ich RealHendrik recht.
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,894
Punkte für Reaktionen
59
Punkte
48
Das Loopback-Kabel ist eigentlich nur nötig, wenn an 'Klingelanrufe' (also Anrufe der TFE) in der Anruferliste haben will.
Denn interne Anrufe werden dort nicht erfasst.

Für den Betrieb an sich ist das nicht nötig.
 

Epo_deluxe

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2010
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Darf ich mal fragen, wozu das gut sein soll? Nur um zu wissen, dass jemand an der Tür geklingelt hat? Das macht eigentlich nur Sinn, wenn Du auf diese Weise auch erkennen könntest, wer an der Tür stand, und das ist prinzipbedingt nicht möglich. Oder was fängst Du sonst mit der Information "Türruf" in der Anrufliste (und das möglicherweise zigmal) an?

*kopfschüttel*

Das gleiche Procedere könntest Du übrigens auch ohne zusätzliche Verkabelung erreichen, indem Du ein "Telefoniegerät LAN/WLAN" einträgst und dessen Daten als zusätzliche Internet-Rufnummer (mit der IP-Adresse der Fritzbox als "Telefonieanbieter") einträgst. Sozusagen ein VoIP-Loopback. - Das ändert allerdings nichts an der fragwürdigen Sinnhaftigkeit Deines Unterfangens.

Gruss,

Hendrik

Hi,

kannst du mir vielleicht im Detail erklären wie das mit dem Telefonie Gerät Lan/WLAN geht?

Ich kann das mit dem Loopback Kabel leider nicht umsetzen da ich beide FON Ports belegt habe.

Warum ich das nutzen möchte: Zum Beispiel: Automatische Umschaltung von z.B. TV, Wandtablets etc. auf die Eingangscamera die bisher leider nichts vom klingeln mit bekommt.

Danke und Gruß
 

Pikachu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Nov 2006
Beiträge
2,424
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
48
Na ja man kann ja auch den Intern So auf den Extern So Stöbseln sofern vorhanden,
7050 / 7170 / 7270 / 7272 / 7390 / 7490 / 7590
 

Epo_deluxe

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2010
Beiträge
42
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi,

Gibt es dazu eine Anleitung was in der FB einzustellen ist wenn der S0 verbunden wird um interne Anrufe angezeigt zu bekommen?

Einfach nur „stöpseln „ kann es ja nicht sein, oder?
 

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
63
Welche Telefon-Endgeräte sind denn an den beiden Fon-Ports im Betrieb?
 

Chrissib

Neuer User
Mitglied seit
3 Mrz 2013
Beiträge
27
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
3
Mir fallen da auch einige Möglichkeiten ein.
z.B. bei einer TFE via DECT. Da ist ein Weiterleiten nach extern gar parallel Klingel extern und intern nicht ohne Loopback möglich. Zudem geht der sogenannte VOIP Loopback in der aktuellen Firmware nicht. Wenn doch dann bitte einmal beschreiben wie.
 

Bib

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2005
Beiträge
780
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich hab auch sowas ähnliches in Betrieb, ich hab bei mir als Anruferziel von der Türsprechstelle eine Kurzwahl **750 drin und in der Kurzwahl 750 ist als Rufnummer [email protected] hinterlegt, wobei die 12345 der Anmeldename meines sipgate-Accounts ist...

Aber die Lösung mit dem VoIP-Loopback würde mich auch interessieren! Und warum soll das in der aktuellen Firmware (7.01 ?) nicht mehr funktionieren?
 

oliverb22

Neuer User
Mitglied seit
17 Jul 2010
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo, hat jemand mit den aktuellen Firmware VOIP Loopback hinbekommen? Falls ja, wäre es schön nochmal im einzelnen die Schritte zu beschreiben. Verzweifle gerade dran... Habe eine FB 7490 und auch beide FON1+FON2 belegt (also Loopback Kabel nicht möglich). Vielen Dank
 

angstrand

Mitglied
Mitglied seit
13 Dez 2004
Beiträge
339
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,
ich habe eine FB6490 (Unitymedia) und ein ähnliches Problem. An einem FON hängt das Faxgerät, am anderen FON ist eine Doorline a/b.
Vorher hatte ich die doorline über eine alte Gigaset 3075 angeschlossen.
An der Gigaset 3075 war es möglich parallel zum hausinterne Klingeln das Mobiltelefon anzurufen.
Jetzt in der Fritzbox muss ich mich entscheiden, ob es intern klingelt oder auf dem Mobiltelefon.
Jedes Mal bei Verlassen des Hauses von Hand über die Fritz!Box Oberfläche umschalten ist nicht praktikabel.
Hat jemand eine Idee, wie ich zusätzlich zu dem Klingeln der internen Dect Geräte einen Parallelruf auf das Mobiltelefon hinbekomme?
Loopback Kabel löst das Problem ja nicht.
Es ist in keiner Weise tragisch, wenn das Mobiltelefon mitklingelt, wenn es zu Hause liegt. Es ist über eine Festnetznummer über die Unitymedia Festnetzflatrate erreichbar.
Und ja, für uns ist es sinnvoll, da man beispielsweise dem Paketboten sagen kann, bei welchem Nachbarn er das Paket los wird.
Freue mich über jede Anregung, das in den Griff zu bekommen.

ciao
frank
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
237,879
Beiträge
2,102,241
Mitglieder
360,374
Neuestes Mitglied
ffwit

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse