LTE Easybox und Fritzbox 7170 prallel nutzen

7adda7

Neuer User
Mitglied seit
22 Mrz 2012
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Guten Abend miteinander
Will mich erst einmal wie folgt vorstellen (hoffentlich wirds nicht zu lang)
Mir hat es gefallen, mein Internet via Satelite (astra2connect) auszutauschen gegen Vodafone
Turbo FM 300 + Easybox 803 als LTE Zuhause Telefon bis zu 7,2 Mbit/s im Download.
Mein Sendemast ist rd 4,5 km entfernt und ich bin ohne Außenantenne im grünen Bereich.
Bei Downloads bis zu 850 Kb/s kann ich nicht meckern. VoIP ohne Echos und analoges
Faxen mit einem HP Officejet 5610 - All-in-One Drucker stellen zufrieden.

Das alles funktioniert als dhcp Netzwerk WLAN mit Windows 7 genauso wie mit Linux
Betriebssystem "openSUSE-12.1" und dem "AVM Fritz!WLAN USB Stick N 300 MBit/s".

Was bisher fehlt? Ich kann nicht aus einem Office-Programm vom PC faxen. Für Linux
gibt es das Programm "ffgtk". Aber ffgtk funzt nur, wenn eine Fritzbox gefunden wird.
Aus früheren Zeiten habe ich eine Fritzbox 7170 SL. Die könnte mit ffgtk faxen, wenn ich
sie hinter die Easybox einrichten könnte.

Ich habe schon viel darüber gelesen (Google), wie man das angeblich machen kann.
Aber so was wirklich funktionierendes habe ich nirgends gefunden, muß allerdings
beichten, daß ich hier im Forum nicht lange nach Lösungen gesucht habe.

Vielmehr habe ich die FB mit LAN1 schon mal an die EB LAN2 gehängt und die FB LAN3
mit dem Linux-PC eth0 verbunden. Die Oberfläche der FB ließ sich öffnen. Dadurch konnte
ich die FB als zum WLAN-Netzwerk der EB gehörig einrichten, jedoch ohne im Netzwerk
des PCs für die FB eine "Bridge"(?) zu erstellen (richtig oder falsch?) Danach wurde ich
u.a. mit der FB auch drahtlos per WLAN ins Internet verbunden (bis 54 MBit/s).

A b e r von da an war alles dubios und ganz anders, z.B.
konnte ich die Benutzeroberfläche der EB nicht mehr öffnen (weder WLAN noch LAN).
Ich konnte die Benutzeroberfläche der FB auch nicht öffnen (weder noch).
Erst nach Neuinstallation für eth0 im Netzwerk des PCs konnte ich per LAN (für alles)
die Oberfläche der FB öffnen. Dabei fiel mir auf, daß die IP-Adressen von LAN/WAN
anders lauteten als in dyn. dhcp (waren nur abgeblendet zusehen) Sie lauteten z.B.:
fr WAN-IP, Gateway und DNS lauteten alle IP-Adressen 192.168.2.1
Das dürften Angaben für feste IPs ewesen sein.
Nur für Zugang zur Oberfläche der FB war die IP unverändert.

Eh ich die Oberfläche der EB wieder öffnen konnte (LAN/WLAN) mußte ich erst
u.a. die Konfiguration der eth0 wieder löschen. In der Startseite der EB war die
Angaben zu anderen Nutzern im WLAN auffällig - auch teilweise falsch.

Nun will ich mich zunächst für die Länge dieser Nachricht entschuldigen und zum
Ende kommen:

Ich will EB und FB parallel bzw gleichzeitig im WLAN öffnen und nutzen können
ohne im Betriebssystem oder sonstwwo nach der Einrichtung/Konfiguration noch
Änderungen vornehmen zu müssen. Dafür fehlen mir die richtigen Angaben.

Kann mir hierbei jemand helfen?


Beste Grüße

adda
 

7adda7

Neuer User
Mitglied seit
22 Mrz 2012
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mein Problem ist aber noch schwieriger.
Ich habe Internet mit LTE (Vodafone) bis 7200 kbit/s und Festnetz-Telefon. Dafür stellt Vodafone
eine "Turbo-Box FM300" mit Antenne für den Funk zur Verfügung. Diese Box wird per
SIM-Karte uind Kabel mit der "Easybox 803 A" (als Router) an LAN1 verbunden. Die
Easybox (EB) arbeitet ähnlich wie die FB und kann auch WLAN. Wie auch andere Provider,
die über LAN1 Internet anbieten, wird die Konfiguration mit dyn dhcp praktiziert. Was anders ist,
die FM300 kommuniziert mit der EB während des Betriebs (geheim ?). Man kann deshalb die
EB nicht durch eine FB ersetzen. Man kann also die FB nur an die EB ranhängen.

Weil ich noch nie eine FB an eine FB (oder EB) rangehängt habe, bin ich unsicher.

Ich benutze die EB per WLAN - (WPA2 + PSK) mit openSUSE 12.1 (eth0 + wlan0)
eth0 ist deaktiviert, wenn wlan0 benutzt wird. Keine Server

Was mache ich mit der FB in Bezug auf Netzwerkkonfiguration.
Ich kann die Benutzeroberfläche öffnen und Eingaben machen.

Zunächst denke ich, auch der FB dyn. dhcp zu verpassen, denn wenn ich eine feste IP
vergebe und Vodafone (VF) seine dyn dhcp ändert, dann sitze ich auf dem Trocknen
und merke das nicht einmal.

Muß auch eine Verschlüsselung erfolgen, wenn nein, ist dann noch sicher, was über die FB läuft?

Was muß auf dem PC für die FB konfiguriert werden?
Einen gesonderten WLAN-Stick gibts ja nicht. Aber auch keine Einrichtung für die FB
Außerdem nutzt die FB bei Einrichtung die gleiche eth0 wie der WLAN-Stick
Es gibt auf dem PC gar nichts, was die FB angeht. Das führt zu Irrelevanten Verhältnissen.

Die Einstellung, mit der die FB die Internet-Einstellung nicht selbst herstellt kenne ich nicht.
Weiß nur, daß ich WLAN ausschalten kann. Aber funzt denn noch das Telefon, wenn
die FB keine Internetverbindung hat? Die FB 7170 hat kein DECT.

Ein weiteres Problem besteht noch darin, daß ich die Benutzeroberflächen nicht
kontrolliert öffnen kann.

Wenn ich nach Einrichtung der FB kontrolliert Internet über die EB (oder die FB) machen
kann und beide Benutzeroberflächen öfnen könnte, ohne vorher mich per LAN anpirschen zu
müssen mit dem ergebnis, daß ich nicht weiß, welche Oberfläche sich wann öffnet, und
wenn ich sicher sein könnte, daß meine WLAN-Konfigurationen keine Fehler enthalten,
dann wäre ich erst einmal auf der sicheren Seite. (Hoffentlich hab ich nichts vergessen)

Leider bekommt man bei Vodafone keine Antworten, wenn das Wort Fritzbox fällt.
Begründung: wir sind nur für Vodafone Geräte da. Auch im LTE Forum keine Hilfe.

Wenn Du mich gleich zu ip-phone schicken willst, kein Problem.
Bin ja nur zufrieden mal meine Probleme jemand schildern zu können,
der weiß, worum es geht. LTE halten viele wohl noch für unanständig.

Auf Rat von Peter dev/null wer immer das auch ist, bin ich von anderen Forum hierher gekommen.
Hab deshalb alles was bisher von mir bekannt ist hier mitgeteilt, Sorry, dass es so lang ist.
Will mich bessern

Schöne Grüße



adda