.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Massives Problem mit DIVA-Server/Melware-Treiber/Asterisk: Ausfall einzelner B-Kanäle

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit CAPI (chan_capi, chan_capi_cm)" wurde erstellt von cafedelmar, 12 Jan. 2009.

  1. cafedelmar

    cafedelmar Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wir haben ein System wie folgt im Einsatz:
    - mehrere ISDN-Anlagenanschlüsse
    - Dialogic DIVA-Server 4-BRI v2
    - Asterisk 1.4.20
    - "neuester" Melware-Treiber
    - neueste stable chan_capi

    Nachdem die ersten Wochen alles reibungslos lief, kamen zunehmend Beschwerden auf, dass man häufig nicht raustelefonieren könne.

    Ich habe dann festgestellt, dass diese Anrufversuche in der Regel mit dem ISDN-Code 34 quittiert werden.

    Ein Techniker hat nun festgestellt, dass sich immer wieder einzelne B-Kanäle (also nicht der jeweilige gesamte Anschluss) verabschieden und später dann wieder verfügbar werden; das ganze wird eindeutig von der Telefonanlage verursacht.

    Bei der vorherigen Telefonanlage sind solche Probleme über die Jahre hin weg auch mal aufgetreten, was dann durch ein Software-Update beseitigt werden konnte. Angeblich seien hierfür kleinere Anpassungen am ISDN-Protokoll der Telekom verantwortlich.

    Bei einem Monitoring mittels "capi show channels" auf der Konsole lässt sich dieses Phänomen auch schön beobachten.

    Nun die große Frage, wer kennt diese Probleme und was kann man dagegen tun?

    Sollte man eventuell von den Melware-Treibern auf die Original-Treiber wechseln bzw. hätte das irgendwelche anderen Nachteile?

    Viele Grüße
    CafeDelMar

    PS: Zusätzlich tritt vermehrt bei einigen Gesprächen auch ein leichter Echo-Effekt auf. Braucht die DIVA-Karte vielleicht öfter mal einen Hardware-Reset?
     
  2. armincm

    armincm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,006
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Von einem solchen Problem habe ich bisher noch nie gehört. Aber ohne ein Log von dem Fehler, also was da auf dem ISDN passiert und angeblich die B-Kanäle nicht funktionsfähig macht, kann man nichts dazu sagen. Wenn die Fehlermeldung von der Telefonanlage kommen sollte, dann ist eher dort auch die Ursache zu suchen.

    Armin
     
  3. cafedelmar

    cafedelmar Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    danke für die Hilfe ...

    Nur um Missverständnisse zu vermeiden, die Telefonanlage ist das Asterisk-System, da hängt nichts weiter davor oder dahinter im ISDN-Bereich.

    Nach einem Restart des gesamten Systems scheint es nun erst mal wieder wie früher zu funktionieren.

    Als Workaround baue ich nun einen nächtlichen Reboot ein, aber das kann ja nicht wirklich die Lösung bei einer so hochwertigen ISDN-Karte sein. Es scheint so, dass die Karte im Dauerbetrieb irgendwann instabil wird. Wie komme ich denn an ein aussagefähiges Log, auf der Asterisk Debug Console erhalte ich ja nur die ISDN-Rückmeldung, dass alle Kanäle belegt seien (34). Der Telefontechniker hat dann den Anschluss durchgemessen und eben das Phönomen der ausfallenden B-Kanäle festgestellt. Es soll wohl so sein, dass die Karte "irgendwas unverträgliches" an den Kanal sendet, so dass dieser sich abschaltet und nach einiger Zeit wieder regeneriert.

    CafeDelMar
     
  4. armincm

    armincm Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2005
    Beiträge:
    1,006
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay, also hängt die DIVA mit Asterisk direkt an Telekom Anlagenanschlüssen.
    Welche Versionen der Software wird denn nun genau verwendet?
    Nochmal, ich kenne bisher keinen Fall wo eine DIVA Karte einen Reboot benötigt, zumal die Känale von der NT Seite (hier die Telekom) vergeben werden. Und auch nochmal, ohne Log ist nichts zu sagen und es könnte sonst etwas sein.

    Armin