[Frage] MD5 Checksumme bei AVM-Downloads

WileC

Mitglied
Mitglied seit
28 Nov 2007
Beiträge
268
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Hallo liebes Forum,

ich wollte fragen, woher ihr die MD5-Checksumme bei den AVM-Downloads herbekommt? Auf dem FTP-Server finde ich diese nicht bei den entsprechenden Downloads.

Wie macht ihr das bei den Aktualisierungen von Freetz oder Freetz-NG ?!

LG
WileC
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,526
Punkte für Reaktionen
852
Punkte
113
Die wurde/wird einfach beim Einpflegen der Datei in die Konfigurationen ermittelt ... und dabei wird wohl davon ausgegangen, daß die verwendeten Dateien tatsächlich von AVM stammen und nicht manipuliert wurden (zumindest gab es ja lange keine Möglichkeit der Prüfung).

Ob es mittlerweile eine Prüfung der AVM-Signatur in diesem Prozess gibt oder nicht, können Dir allerdings nur diejenigen verraten, die solche Updates ausführen und die Repos aktualisieren.
 

WileC

Mitglied
Mitglied seit
28 Nov 2007
Beiträge
268
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
Wie pflegst du eine neue Image-Datei in die "download.in" ein ?! .. ich hab das zwar schonmal gemacht, fand das aber sehr umständlich, vorallem die MD5-Berechnung "zu fuß".
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
12,526
Punkte für Reaktionen
852
Punkte
113
Ich mache das ja normalerweise gar nicht ... da es aber auch immer Änderungen am Dateinamen braucht (mindestens die Versionsnummer ist da ja auch drin), kann man entweder die Datei laden, den Wert lokal berechnen und zusammen mit dem Namen aktualisieren.

Oder man speichert nicht lokal, sondern ruft die Datei einfach per "wget" ab und läßt dabei direkt die Prüfsumme ermitteln:
Code:
vidar:~ $ wget -q -O - http://ftp.avm.de/fritzbox/fritzbox-7490/deutschland/fritz.os/FRITZ.Box_7490-07.12.image | md5sum
9038cf6805b631f1d6bd5e71616dd0d7  -
vidar:~ $
Ob die Leute, die dann die "download.in" auch tatsächlich aktualisieren, jetzt passende Skript-Dateien haben (die z.B. eine fehlende oder "speziell aufgebaute" Prüfsumme durch den aktuellen Wert ersetzen und die "download.in" dann automatisch ändern), kann ich Dir (naturgemäß) nicht beantworten.

Rein theoretisch wäre es sogar schlau, wenn es solche Skript-Dateien gäbe ... denn die wären dann gleich auch noch als "link checker" zu verwenden und damit würden mittlerweile ungültige URLs aufgedeckt.

Auf der anderen Seite birgt das auch wieder Gefahren (wenn die Unversehrtheit der Datei nicht wirklich geprüft wird, was dann wieder lokale Speicherung oder zwei Downloads braucht, weil beides zusammen eher kompliziert ist in ein und derselben Pipe), wenn man automatisch die "download.in" aktualisieren läßt und ggf. jemand die Datei austauschen konnte - es gibt ja nicht nur AVM-URLs für den Download in den Freetz-Dateien.
 

WileC

Mitglied
Mitglied seit
28 Nov 2007
Beiträge
268
Punkte für Reaktionen
3
Punkte
18
ah okay, ich dachte schon fast, da gäbe es einen speziellen Trick...
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,500
Punkte für Reaktionen
416
Punkte
83
Wie macht ihr das bei den Aktualisierungen von Freetz oder Freetz-NG ?!
Meines Wissens nach muss man hier mittlerweile zwischen Freetz und Freetz-NG unterscheiden. Freetz nutzt noch eine MD5-Checksumme (die der jeweilige "Updater" wohl noch selbst erstellen muss, siehe oben die Beiträge von @PeterPawn dazu), während Freetz-NG dies nicht mehr tut (zumindest nicht für die Firmware-Images von AVM) sondern dazu die bereits vorhandene Signatur des Images heranzieht (also das was auch FRITZ!OS selbst macht bei einem Firmware-Update).
 
  • Like
Reaktionen: opto

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
234,033
Beiträge
2,041,869
Mitglieder
353,347
Neuestes Mitglied
menten-gmbh