.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

MediaCenter-Box und was nun?

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von dasbinich, 6 Dez. 2008.

  1. dasbinich

    dasbinich Neuer User

    Registriert seit:
    17 Aug. 2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo, ich habe heute meinen 4DSL Anschluss online bei 1&1 gekündigt und daraufhin ein Angebot von 1&1 über eine Vertragsverlängerung erhalten. Ich bekomme bei Abschluss 1&1 komplett (1&1 Doppelflat 16000) eine MediaCenter-Box plus 150¤ Startguthaben.
    Leider konnte mit der Support einige Fragen nicht benatworten.

    Was kann die MediaCenter-Box?

    Nur Filme von maxdome abspielen oder kann ich auch Videos, die zum Beispiel auf meinem PC sind über Wlan am TV anschauen. Kann ich in mit der neuen FritzBox (1&1 HomeServer) weiter den LCR nutzen? Derzeit habe ich eine 7050.
    In meiner Gegend ist der entbündelte Netzzugang noch nicht möglich, sodass der Telekomanschluss weiterhin bestehen bleiben muss, ich aber die Kosten für den analogen Anschluss der Telekom von 1&1 ersetzt bekomme.
    Ich sollte also weiterhin CbC nutzen können oder ist in der Box eine Sperre für das Festnetz?
    Da die neue Box keinen S0 Anschluss hat, kann ich meine alte ISDN TK Anlage nicht weiter betreiben und möchte deshalb zwei Dect Telefone von 1&1 für 39¤ und zusätzlich zwei analoge Telefon anschließen. Ist der Betrieb der beiden Anschlussarten untereinander ohne Einschränkung möglich?

    Danke für eure Antworten.
     
  2. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Achte bei der Bestellung der FritzBox (1&1 HomeServer) darauf, dass Du den HomeServer + aka Fritz!Box 7270 bekommst. Kostet IMHO 30 EUR Aufpreis und nennt sich Erweiterung S0-Bus oder so dämlich.
    So kannst Du i.d.R. Deine ISDN-Anlage weiter benutzen.
    Zum Thema DECT Telefone an der 7270 gibt es viel negatives aber auch positives hier im Forum.

    CbC funktioniert weiterhin am Telekom-Anschluss. Nach der Umscahltung auf Komplett (ohne R) kannst Dir einen prepaid sip-account besorgen für "teure" Ziele. siehe hier
     
  3. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, aber ...

    Die Videos müssen im Format WMV 9 kodiert sein und du brauchst einen UPnP - Server (Programm auf dem PC). Zu den Programmen (z. B. Tversity) und den Formaten steht hier schon eine Menge im Forum.
     
  4. dasbinich

    dasbinich Neuer User

    Registriert seit:
    17 Aug. 2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    @Ecki-No1: zu Spät, ich habe die FB ohne S0 Erweiterung bestellt (kann man das noch ändern?). Einen sip Account habe ich bei sms discount und bei intervoip.
    Danke
     
  5. hansi99999

    hansi99999 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mit tversity ist das format der videos egal.
    der server macht dann wmv on-the-fly draus

     
  6. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Lies mal hier kreuz und quer.
     
  7. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das funktioniert aber nur mit einem wirklich schnellen Rechner und mit Win 2000 (NT5) aufwärts. Mit Linux und Win 98/Me kann ich gar nicht nach WMV9 transcoden. (Da habe ich noch keinen keinen Encoder gefunden.) Mit Tversity (on the fly) ist mein AMD Athlon 2200+ selbst für geringere Auflösungen noch zu langsam. (Von DVD Qualität mal ganz zu schweigen.) ;)
     
  8. manfredhans

    manfredhans Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hallo,

    versuche doch mal Xilisoft Video Converter V5 zum transcoden auf wmv9. Die Hardwarevoraussetzungen kann ich nicht nennen, aber mit einem P4 2800 Ghz funktioniert es so halbwegs (dauert sehr lange). Nero 9 geht auch zum Transcodieren auf wmv9, benötigt aber auch sehr viel Zeit.
     
  9. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da ist dann aber auch nichts mit "on the fly" :rolleyes: und Win98 und Linux gehen auch nicht :(. Da nehme ich doch lieber eine Freeware, die den MS Mediaencoder 9 benutzt ;)
     
  10. dasbinich

    dasbinich Neuer User

    Registriert seit:
    17 Aug. 2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo zusammen, habe heute morgen meine Bestellung um die S0 Schnittstelle erweitern können und bekomme nun die 7270 statt der 7240.
    Was ist genau der Unterschied zwischen der 7270 und der 7240, nur die S0 Schnittstellen?
     
  11. BoxcarRacer

    BoxcarRacer Guest

    Naja eine "Media Center Box" ist die ja wohl wirklich nicht. :)
    Zum Maxdome schauen ist so schon OK, ich finde nur man macht in der Werbung zu große Sprüche............
    Gibt einfach nichts besseres als ne IP1101 ;)

    mfg
     
  12. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  13. dasbinich

    dasbinich Neuer User

    Registriert seit:
    17 Aug. 2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo zusammen,
    ich hole mal meine Anfrag nach oben da die Geräte mittlerweile geliefert wurden und ich bei der Konfiguration einige Probleme habe.
    Die Fritzbox 7270 läuft problemlos mit LCR und den über LAN angeschlossen PCs. Die MediaCenter Box ist über WLan angeschlossen (3m durch eine Holzdecke). TVersity ist installiert und ich kann grundsätzlich Medien am TV anschauen.

    Nun mein Problem:
    Die Videos ruckelt oder bleiben teilweise längere Zeit hängen, das Bild ist teilweise sehr grob gerastert. Videos über maxdome laufen einigermaßen flüssig.
    TVersity sollte bei der codierung der Videos in wmv9 keine Probleme haben (PC mit Athlon 5000 und 2GB Arbeitsspeicher). Ein in wmv9 codiertes Video lief über den Windows Media Player ebenfalls sehr grob gerastert.

    Wie kann ich die WLan Anbindung und Tversity optimieren?
     
  14. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,
    ich denke nicht, dass es an der WLAN Verbindung zwischen den Geräten liegt.
    Denn dann wären ja auch die anderen Anwendungen der Fritz!Media eingeschränkt.
    Viel eher scheint mir da ein Codec-Problem im Zusammenspiel mit TVersity vorzuliegen.
    Eine kleine Hilfestellung findest du hier: http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=1143016&postcount=63

    greets effmue
     
  15. dasbinich

    dasbinich Neuer User

    Registriert seit:
    17 Aug. 2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Statusbericht:
    Ich habe Tversity und alle Codexpack deinstalliert. Anschließend TVerity und das dazugehörige Codexpack neu installiert. Alle Einstellungen wie ich im Forum finden konnte eingestellt.
    Alles funktioniert!
    Leider steht immer in der Mitte des Bildschirms "Bitte warten" und der Prozessor des Pcs läüft miz 80-90% Auslastung (Athlon 5000 DualCore; 2GB Arbeitsspeicher).
    Der Przessor sollte mit dem Bereitstellen der Daten und dem Decodieren (300 x 200 Auflösung) eigentlich keine Probleme haben.

    Es muss also weiterhin ein Codecproblem sein, denke ich!

    Was kann ich noch versuchen?
    Woran kann ich ein Codex Konflikt feststellen?
     
  16. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    die Meldung "Bitte warten" ist ein Fehler der Box. Da kann der Rechner nichts dazu. Zur Prozessorauslastung wundert es mich nicht, dass die so hoch ist. Mit meinem Athlon 2200 habe ich noch nicht mal ansatzweise die Möglichkeit "on the fly" zu codieren. Du kannst ja mal den Media Encoder zum Dateikonvertieren benutzen. Da siehtst du dann, wieviel CPU-Zeit gebraucht wird.
     
  17. dasbinich

    dasbinich Neuer User

    Registriert seit:
    17 Aug. 2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    letzer Stand der Dinge:

    Ich habe im Bios meines PCs eine max. Prozessorkerntemperatur von <= 60°C eingestellt, das hat die max. Leistung ein wenig eingeschränkt, nach Ändern auf max. >= 70°C pegelte sich die Prozessorleistung während des Codierens auf 90-95% ein und die Temperatur auf ca. 65°C. Nach dieser Maßnahme war die Anzeige "Bitte Warten" der MediaCenterBox verschwunden. Das Video wurde ohne Störung übertragen, leider nicht bis zum Ende des Films. Etwa 10min vor Ende hängte sich die Box auf. Ich vermutete eine Überlastung der PCs. Dem war aber nicht so.
    Der Rechner schaltet sich bei Untätigkeit nach 30min in den Standby - Betrieb (Energieoptionen) und genau so habe ich ihn vorgefunden, die Temepratur des Prozessors lag bei 55°C.

    Was ist hier passiert?

    Offensichtlich codiert der PC nicht "onthefly" sondern legt eine Datei für den MediaCenter an und nachdem er nicht mehr zu rechnen hatte, hat er sich offensichtlich nach 30min abgeschaltet.

    Ist diese Erkärung sinnvoll? Was sagen die Experten?
     
  18. effmue

    effmue IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Dez. 2006
    Beiträge:
    5,300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Guude,
    "works as designed" :cool:
    Was soll denn gestreamt werden, wenn der Rechner aus ist..????

    Das TVersity "transcoding" ist cacheunterstützt und bereitet die Dateien erst einmal auf der Platte vor.

    greets effmue