.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

MediaCenterBox aus 1&1 Verlängerung: Welche Box ists u wie gut ??

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von cockroft, 22 Sep. 2008.

  1. cockroft

    cockroft Neuer User

    Registriert seit:
    10 Juli 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 cockroft, 22 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 22 Sep. 2008
    Hi, bei der Vertragsverlängerung unserer Bekannten wird für 49 Euro für die MediaBox (siehe Anhang) geworben:

    1. Kann man damit endlich Videos etc. direkt von der USB Platte / Stick / aus dem Netzwerk abspielen, oder geht das noch immer nicht (früher war einiges ja Firmwaremässig blockiert, glaube ich) ?

    2. Welche AVM Box ist das genau ?

    und

    3. GIbt es seitens der Firmware (also seitens 1&1, nicht AVM) noch Einschränkungen, was die Nutzung angeht ?

    4. Seid Ihr mit der Box zufrieden ?

    Danke für euer Feedback,
     

    Anhänge:

  2. simulacrum

    simulacrum Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2006
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Es handelt sich wohl um die Fritz!Media 8040. Wenn ich noch einmal vor der Wahl stünde, eine mitzubestellen oder nicht, würde ich es vermutlich nicht tun, denn die sich hierdurch bietenden Möglichkeiten sind doch sehr bescheiden. Es können im Videobereich lediglich WMV-Dateien wiedergegeben werden. Das Angebot, Fernsehen über die Box zu streamen ist stark beschnitten, ebenso das Angebot an Internetradiosendern. Für mich ist die Box, die ich anlässlich der gleichen Situation mit erstanden habe, eine einzige Enttäuschung.

    simulacrum
     
  3. hansi99999

    hansi99999 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    so pessimitisch würde ich das nicht sehen.

    die box macht spaß und kann zusammen mit dem tversity server ja praktisch alles darstellen.

    für 49.- eur gibts imho nichts vergleichbares.
     
  4. Fritz!MurxCent

    Fritz!MurxCent Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich sehe es wie simulacrum,
    die Fritzmedia ist noch nicht einmal in der Lage
    von einer angeschlossenen USB-Festplatte mehr als
    5000 Dateien zu indizieren. Sie stürzt einfach ab,
    auch bei der Verwendung der Suchfunktion hängt sie sich immer wieder auf.

    Eine Nachfrage bei AVM ergab leider folgende enttäuschende Antwort:

    Das Problem könnte damit zusammenhängen, dass die Fritz!Media nur 5000
    Medien-Dateien indizieren kann, wenn Sie also 3000 Jpegs und 4000 Mp3s
    haben, wird ein Teil davon nicht indiziert und ist auch nicht auswählbar.
    Die Fritz!Media ist primär ein Wiedergabegerät für Maxdome und hat eher als
    zusätzlich Gimmick auch die Möglichkeit Mediendateien abzuspielen,
    allerdings mit einigen Einschränkungen.

    Mit freundlichen Grüßen aus Berlin

    Der Support aus Berlin ist echt klasse,
    doch was soll ich mit einer Limitierung auf wenige 5000 Dateien?
    Schade, ich hatte von AVM und der Fritz!Media mehr erwartet.
    OK, den maxdomequatsch beherrscht die Fritz1Media auch.

    Ich benutze nun eine Trekstor Moviestation, zeigt alle Bilder,
    Musik und kennt mehr Videoformate, die macht eben was sie soll.
     
  5. cockroft

    cockroft Neuer User

    Registriert seit:
    10 Juli 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Für mich dann auch ein Rätsel, warum sich keine MPGs o.a. Video Formate wiedergeben lassen. Hat das Firmenpolitische Gründe zwischen 1&1 und AVM ??

    Frage mich, ob da AVM nicht doch irgendwann eine "Vollwertige" Firmware nachliefert. Weiß da jemand näheres, evtl. Aussagen von AVM, oder alles nur Hypothesen ?

    Gruss,
     
  6. hansi99999

    hansi99999 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Sep. 2007
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    geht doch mit tversity ohne probleme..... ?

    sicher nicht, für avm ist die box nur der zugang zu den 1&1 angeboten und die funktionieren ja alle.
     
  7. pcchucki

    pcchucki Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hab mir die 8040 besorgt weil ich meine ganzen filme die auf meiner festplatte sind am tv gucken wollte ohne das ich erst alles auf dvd brennen muss, allerdings das ich jetzt erst alles in wmv umwandeln muss ich ziemlich besch.... . Da ist echt noch nachhohlbedarf. Ich hatte mir die box nur aus diesem einzigen grund gekauft weil eine festplatte mit scart ja um die 150 Euro kostet.
     
  8. cockroft

    cockroft Neuer User

    Registriert seit:
    10 Juli 2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wieso mit irgendeinem weiteren Media-Server (wie tversity) herumschlagen, wenns auch ohne ginge...

    Daher frage ich mich dennoch, ob AVM irgendwann eine "Vollwertige" Firmware nachliefert. Die Hardware müsste es doch können, oder !?

    Weiß da niemand genaues ?
     
  9. relaff

    relaff Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich bin auch sehr enttäuscht von der Fritz!Media. Das Videoabspielen kann man eigentlich vergessen, es sei denn man möchte einen PC-basierten Server mit Tversity die ganze Zeit laufen lassen (bzw. extra einschalten), wenn man mal ein Video schauen möchte. Allein der Stromverbrauch - mal abgesehen vom Aufwand für die Konfiguration - ist nicht zu vernachlässigen.

    Meine Videos und MP3s liegen auf einem NAS Server - hier müsste ich sie alle vorher konvertieren, was die ganze Idee für mich ad absurdum führt. Das alles wäre nicht so schlimm, wenn es wenigstens MP3s ordentlich abspielen würde - aber auch hier gibt es eltiche Bugs. Bei mir ist es z.B. der mit der Reihenfolge, d.h. die Dateien werden grundsätzlich genau verkehrt herum abgespielt.

    Klar, 49 EUR sind nicht viel Geld, aber wenn Du mit der Box etwas anderes machen möchtest als Maxdome schauen, dann musst Du Dir klar darüber sein, dass dies nicht die einzige Investition ist. Und dann solltest Du vielleicht doch lieber für etwas mehr Geld einen reibungslos funktionierenden Client kaufen.

    cu, Relaff
     
  10. cybbra

    cybbra Neuer User

    Registriert seit:
    7 Dez. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wow, das hätte ich nicht gedacht, AVM enttäuscht mich ein weiteres Mal, ich werde mich jetzt wohl doch mal stärker auf die Konkurrenzprodukte konzentrieren. Das erste Mal war vor einigen Monaten mit dem Fritz!Mini, aber das ist ein anders Thema.

    Liegt das wirklich an der Performance der 8020/8040, hat schon irgendwer die Hardware niedergeschrieben?
    Für mich klingt das eher nach einem Abkommen zwischen AVM und 1&1. Ich schätze, das 1&1, bzw. United Media der größte Kunde von AVM ist (wahrscheinlich sogar abhängig von diesem) und einige Funktionen, die die "Mediabox" wahrscheinlich leisten könnte, stehen im Konflikt mit Maxdome, usw.

    Darum verstehe ich auch nicht die Diskussionen um "Tversity". Zugegeben, vom Funktionsumfang her sehr reizvoll. Aber Leute, ein 2,4 GHz P4 mit 512 MB RAM um WMV transcodieren zu können, HALLO?! Das in Zeiten,wo die Energiekosten so hoch wie nie sind, sauber!

    Was übrignes noch stärker vermuten läßt, dass dies eine Partnerfirmen-Strategie ist, da wie wir ja wissen, WMV das DRM als Kopierschutz enthält.

    Mal so zum Vergleich:
    Meine XBOX: "...Intel Celeron 733 MHz CPU, an nVidia GeForce 3MX, 64 MB of RAM, a 8/10 GB hard disk, a DVD drive and 10/100 Ethernet. As on every PC, you can run Linux on it...". Also XBOX Media Center (XBMC) drauf und fertig.

    Seit genau 2 Jahren hängt diese per Kabel (könnte mit WLAN-Bridge auch kabellos sein) an meiner Fritzbox 7170. Dank dieser und SAMBA in ihr, kann ich mit der XBOX auf "alle" (Multimedia-)Inhalte meiner externen, an der Fritzbox angeschlossenen HDD zugreifen. Ich kann so ziemlich jeden Film, in welchem Codec und welcher Auflösung auch immer sehen. Online-Inhalte streamt sie genauso gut. Lediglich den Mediaserver der Fritz!Box mag sie nicht, sieht ihn zwar, zeigt aber keine Inhalte.

    Leider ist sie klobig, hat halt kein WLAN von Haus aus und kommt leider nur mit USB 1.1 (wie auch die 7170). Das reicht grad zum Streamen aber um Dateien hin und her zu kopieren ist es zu wenig.

    Das wären die Gründe für mich gewesen, die XBOX vom TV-Tisch zu nehmen und sie gegen die kleine, schicke "Mediabox" zu tauschen.

    Doch nachdem ich gestern das erste Mal so eine eingerichtet habe, anschliessend gesehen habe, das ich während der Installation nicht zu doof war und diese Eine offensichtlich nicht die Einzige ist, sondern hier die Masse über gleiche Probleme klagt, werde ich gleich mal meine XBOX streicheln und sie wahrscheinlich noch eine lange Weile weiterbenutzen. Sie dient nur als Mediacenter, nicht als Spielekonsole, hat mich ca. 30 Min. für die Installation ca. 2 Stunden Konfiguration und 100 EUR gekostet...:-Ö