.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Mehrere FritzBoxen über WLAN verbinden, bei eigenständiger I-Net Verbindung jeder Box

Dieses Thema im Forum "AVM" wurde erstellt von SoulSeekerHS, 19 Dez. 2008.

  1. SoulSeekerHS

    SoulSeekerHS Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Also ich hab mich blöd gesucht und denke auch es ist einigermaßen aussichtslos... aber hier mein Frage:

    Ist es möglich in einem Haus mit 3 Fritz Boxen ein großes Hausinternes LAN herzustellen, wobei jede Box für "ihre" Wohnung eine eigene Internetverbindung herstellt.

    Also 3 Boxen, 3 eigenständige Internetverbindung, 1 LAN mit allen clients an jeder Box.

    Mir ist klar wie ich 3 Boxen zu einem LAN mit einer Internetverbindung machen kann. Mir ist auch klar wie ich 3 Boxen mit 3 Internetverbindungen zu einem VPN übers Internet machen kann... aber eine direkte Verbindung aller drei Boxen bei weiterhin bestehender Internetverbindung jeder einzelnen Box scheint unmöglich.

    Zur Ausstattung:
    Erdgeschoss: Fritz.Box Fon Wlan (Nr. nicht bekannt, wird nachgetragen)
    1. Stock: Fritz.Box Home Server (der aktuelle bei 1und1)
    2. Stock: Fritz.Box Fon Wlan 7170

    Manche PCs über Kabel, manche via WLAN mit der zur jeweiligen Wohnung gehörenden Fritz.Box verbunden.
    Leider nur erschwerte Möglichkeit die Boxen untereinander zu verkabeln. Bei 100%iger Erfolgsgarantie wird das aber auch durchgezogen.

    Also, würde mich über jeden Vorschlag freuen.

    Danke schonmal für eure Bemühungen.

    Cheers
     
  2. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Moin, was hast du denn damit vor?
     
  3. SoulSeekerHS

    SoulSeekerHS Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Die Hauptziele sind auf Netzwerkfreigaben zugreifen können und zusammen LAN-Games zocken können.

    Ums nochmal klarer zu machen: Sind ein Mietshaus mit 3 Wohungen (WGs) auf 3 Stockwerken. Jede Wohnung hat natürlich seinen eigenen DSL Anschluss, die wollen wir auch getrennt halten, alleine schon weil es sonst mim VOIP etwas eng wird (Es wohnen 14 Leute im Haus, ca. 5 pro Wohnung und DSL Anschluss).
     
  4. XMENER

    XMENER Neuer User

    Registriert seit:
    8 Feb. 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 XMENER, 20 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20 Dez. 2008
    sowas hab ich leider noch nie probiert.
    hab nur ein anschluß.
    aber bieten den Die fritzchen im Client modus überhaupt internet verbindungs möglichkeiten an oder sind die Menüs für die zufgangs daten usw. weg?
    aber ich denke das wird die FW auch nicht unterstützen weil man die Client Boxen ja auch mit Gateway und DNS server füttern muß.

    oder schau mal ob du die rot markierte Option findest.
    http://www.router-faq.de/index.php?id=fb&fb=passthrough

    oder schau mal insbeondere in diesem Link auf den 2. punkt 4.

    http://www.router-faq.de/index.php?id=prob&prob=mehrfacheinwahl
     
  5. SoulSeekerHS

    SoulSeekerHS Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ja, nicht ganz dumm der Vorschlag, aber geht leider nicht. Das heißt nur, das ein angeschlossener PC eine eigene Einwahl vollziehen kann. Eine angeschlossene Fritz.Box im Repeater modus verweigert das Einwählen (blendet die eingabefelder zur Einwahl aus).

    Tja tja.. scheint wohl nichts zu werden. Schade.

    Aber vieliecht hat ja noch jemand ne Idee? Ich warte mal ab :)
     
  6. smileyman

    smileyman Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Wenn ich das Thema so in Gedanken durchspiele, sollte dies wohl machbar sein.

    Um das mal zu vereinfachen, lasse ich mal die Fritz!Boxen aus dem Spiel: Übrig bleiben ein paar PCs die vernetzt werden sollen. - Mit einem Switch stellt das kein Problem dar. - Die PCs bekommen einfach unterschiedliche IP-Adressen (um das mal für den Anfang einfach zu halten würde ich die ersten 3 Oktette gleich belassen - beispielsweise 192.168.0.x)
    (Das via WLAN abzuwickeln wäre dann die nächste Herausforderung, was ich allerdings erst anpacken würde, sobald die Kabellösung funktioniert)
    Die meisten Fritz!Boxen haben einen Switch eingebaut (die im 1. und 2. Stock auf jeden Fall)
    Ich würde nun zum Test einfach mal diese beiden Boxen mit einem Netzwerkkabell verbinden. (Zum Probieren einfach mal eine Freiluftverkabelung mit einem langen Netzwerkkabel (beispielsweise übers Treppenhaus, bzw. Fenster))
    Um den Anfang weiter zu vereinfachen, würde ich bei allen Fritz!Boxen den DHCP-Server abschalten und die IPs händisch vergeben.
    Nun sollten sich die PCs aus dem 1. Stock und dem 2. Stock schon mal sehen und theoretisch ein Zugriff möglich sein. (Auf gleiche Arbeitsgruppen achten)

    Damit jeder über seine eigene Fritz!Box ins Internet geht, sollte diese jeweils als Gateway eingetragen werden.

    Vorschlag:
    EG: Fritz!Box: 192.168.0.1 / PC: 192.168.0.10 - 49
    1. Stock Fritz!Box: 192.168.0.2 / PC: 192.168.0.50 - 99
    2. Stock Fritz!Box: 192.168.0.3 / PC: 192.168.0.100 - 149

    (Klar könnte man auch eigene Subnetze einrichten, nur wird es wohl dann für den Anfang komplizierter.)

    Grüße
    smileyman
     
  7. SoulSeekerHS

    SoulSeekerHS Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ok ok, das hört sich wirklich so an als sollte es funktionieren. Ich bin mir irgendwie sicher das es da schon ein Problem gab.. aber ich werds einfach mal anpacken.

    DHCP sollte aber auch kein Problem sein, da man die Range ja definieren kann. Das wär auch ganz gut.. denn leider ist nicht jeder im Haus dazu bereit sich extra "Mühe" zu machen (bei der Netzwerkverdbinung IP und Gateway festlegen...). Sind halt größtenteils doch eher Technikmuffel.

    WLAN wäre natürlich echt wünschenswert, aber hast schon recht, erstmal die Variante durchspielen um zu sehen obs machbar ist.

    Also, dann werd ich wohl mal zwei 20 Meter Netzwerkkabel kaufen gehen.

    danke schonmal!!
     
  8. smileyman

    smileyman Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Was für ein Problem soll es da geben? Vom Grundprinzip her funktioniert so jedes Netz: PC - Kabel - Switch ...
    Und die Fritz!Box hat nichts anderes als einen kleinen Switch-Baustein eingebaut. (Den man bei Bedarf sogar noch selber konfigurieren kann.)

    Dass DHCP selbstverständlich machbar ist, ist schon klar. - Allerdings, darfst du natürlich nur auf einer der Fritz!Boxen DHCP aktivieren.
    Weiterhin gibt es dann das Problem dass alle PCs das selbe Gateway haben. - Klar ist eigentlich auch kein Problem, allerdings geht dann Standardmäßig alles über diese eine FritzBox ins Internet. (Auf Dauer würde ich diese Lösung aus technischer und (kostentechnischer) Sicht bevorzugen.)
    Um das zu vermeiden müsstest du mit statischen Routen arbeiten.

    Mit WLAN können wir uns dann noch immer beschäftigen. - Da bin ich allerdings nicht ganz so fit drin.

    Kannst du dir nicht irgendwo temporär ein langes Kabel ausleihen? (Hätte hier genügend rumliegen ;-) )
    Oder kurzfristig mal eine Fritz!Box mit in ein anderes Stockwerk nehmen und hier ein Notebook dranhängen?

    Grüße
    smileyman
     
  9. SoulSeekerHS

    SoulSeekerHS Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Wieso das? Ich bin der Meinung so sollte es auch klappen:

    FritzBox1: IP 192.168.1.1 DHCP Range: 192.168.1.100-199
    FritzBox2: IP 192.168.1.2 DHCP Range: 192.168.1.200-299
    FritzBox3: IP 192.168.1.3 DHCP Range: 192.168.1.300-399

    Aber wir werden sehen. Nach den Feiertagen hab ich mindestens ein 20m Netzwerkkabel und werd einfach mal loslegen.

    Also, danke für die Hilfe soweit schommal. Ich meld mich sobald es was neues gibt
     
  10. hokuspokus

    hokuspokus Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weil sich die drei DHCP-Server auf den drei Fritz!Boxen gegenseitig stören würden (du hast ja dann alle Boxen miteinander verbunden). WEnn die DHCP-Server das überhaupt mitmachen könntest du nicht sicher stellen, von welchem DHCP-Server der jeweilige Rechner sein lease erhält. Wenn du einen umbedingt DHCP brauchst könntst du dir vielleicht einen externen DHCP-Server ins Netz hängen, den du besser konfigurieren kannst udn dann auf den einzelnen Rechnern über ihre MAC-Adressen unterschiedliche Konfigurationen (Router-IP. DNS, etc.) zuteilst. Vielleicht kann man auch irgendwie den DHCP-Server einer der drei Fritz!Boxen so modifizieren (kenne mich aber bei den Internas der Fritz!Boxen leider nicht gut aus). Allerdings geht das sicher nicht über die web-Oberfläche.

    Schöne Feiertage,
    hokuspokus
     
  11. smileyman

    smileyman Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Wow, diese Netzwerkranges hätte ich auch gerne ;-) - Was nimmt man denn da für eine Subnetzmasek? ;-)
    Ne, Quatsch bei Seite: normalerweise ist bei 192.168.1.255 Schluss.

    Weiterhin danke an Hokuspokus: du hast es treffend erklärt. - Genau das ist das Problem. - Die genaue Lösung fehlt mir allerdings auch noch, schließlich sind die Netze ja nur per Switchbaustein verbunden. - So wird es auch mit einer Firewallkonfig um die Netze zu trennen schwierig.

    Grüße
    smileyman
     
  12. SoulSeekerHS

    SoulSeekerHS Neuer User

    Registriert seit:
    27 Sep. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich fand schon, dass da etwas komisch aussieht... aber irgendwie ist der Groschen beim posten noch nicht gefallen. :-Ö

    Ok, hab ich verstanden. Damn it...

    Naja, wird also noch n ganzen stück Arbeit. Aber erstmal muß ich Kabel organisieren, die Mitbewohner drauf vorbereiten das es auch für sie etwas Arbeit bedeuten könnte und mich ganz nebenbei noch mit 1&1 rummschlagen damit wir überhaupt bald wieder Internet haben (haben einfach meinen Auftrag zum 1.1.09 Storniert und können jetzt im System keinen Grund dafür finden... WAS? naja...)

    Also dann erstmal schöne Feiertage, vielen Dank soweit und dann mal bis bald...

    ...denn ich komm sicherlich mit vielen Fragen wieder ;)