Mehrere Geräte an FBF. Frage zum S0-Bus und Terminierung.

Speedfreak I

Mitglied
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
In diesem Thread hatte ich meine Frage schon mal nebenbei formuliert. Da ich jetzt aber dringend eine Antwort brauche, stelle ich sie hier noch mal in einem eigenen Thread.

Ich möchte an den internen S0-Bus der Fritz!Box zwei Geräte anschließen (ISDN-Telefon und Fritz!Card). Brauche ich dafür unbedingt einen ISDN-Verteiler mit Widerständen oder geht auch einer ohne bzw. kann ich die vier Leitungen einfach auf zwei mal vier Leitungen "aufsplitten" (also quasi ein Y-Kabel)? Die Kabellängen würden etwa ein bis zwei Meter betragen.
 

herr.nilsson

Neuer User
Mitglied seit
16 Jul 2005
Beiträge
128
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ein Y-Adapter ist ausreichend. Kabellänge ist egal. Abschlusswiderstände werden nicht benötigt.

Welche vier Leitungen du aufsplitten willst, habe ich nicht verstanden. Vor allem geht das auch nicht einfach so.

Trotzdem sollte deine Frage hiermit beantwortet sein. Gruß
 

Speedfreak I

Mitglied
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Na die vier Leitungen des S0-Busses (1a, 1b, 2a, 2b) meine ich.

Eigentlich sollten ja alle Geräte den Bus am Ende terminieren, sprich, in der Fritz!Box, der Fritz!Card und dem Telefon sollte mMn ein Abschlusswiderstand drinne sein. Ich bin mir trotzdem nicht sicher, ob ich den Bus einfach so "aufsplitten" kann. Normalerweise gibt es ja auch nur zwei Enden die terminiert werden müssen. Und die ISDN-Verteiler mit Widerständen gibt es ja schließlich auch nicht umsonst (sie müssen ja einen Sinn haben).
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Kabellänge ist zwar prinzipiell nicht egal, aber bei 1 bis 2 Meter würde ich mir über die Terminierung auch keine Gedanken machen und es einfach mit einer simplen Y-Kupplung (entweder selbstgebastelt oder fertig gekauft, kostet auch nur ~1 Euro) machen. Sollte problemlos funktionieren, zumal die FritzCard ja ihre eigene Stromversorgung mitbringt.
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,684
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Hallo,
Marsupilami hat Recht, die Kabellänge bei der Fritz!PCI ist wurscht.
Ich habe mir diesen ISDN-Splitter für ein paar Euro im Handel geholt (siehe Signatur). Funktioniert prima!
 

Speedfreak I

Mitglied
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Meinst du das Y-Kabel am NTBA-S0-Bus? Leider "sehe" ich da nicht allzu viel in der Signatur. Ist das Y-Kabel/Verteiler denn mit oder ohne Widerständen? Außerdem wäre noch die Frage, ob der S0-Bus der Fritz!Box mit dem des NTBA zu vergleichen ist (bspw. hinsichtlich Fehlertoleranz usw.).
 

doc456

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
15,684
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Ja, am NTBA-S0 Extern!

Da es eine abgeschlossene Einheit ist, kann ich nicht sagen, ob Widerstände drin sind. Sorry, aber ich werde das verschweißte Ding nicht aufmachen!
 

Speedfreak I

Mitglied
Mitglied seit
17 Sep 2006
Beiträge
215
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sollst du auch nicht. Wenn es nicht explizit auf der Verpackung stand (oder auch auf den Buchsen) dann werden wohl Widerstände drin sein. Ich denke ja, dass es auch ohne funktioniert, mit wäre aber sicherlich die elektrotechnisch korrekte Variante.
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.