.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Mein Szenario

Dieses Thema im Forum "D-Link" wurde erstellt von Shawne, 30 Jan. 2009.

  1. Shawne

    Shawne Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Leute,

    ich bin gerade auf der Suche nach einer guten Asterisk-Lösung und bin dabei auf die mittlerweile sehr günstige DVA-G3342SB gestoßen.

    Ziel ist es, mehrere Standorte über IP zu vernetzen und alle Kapazitäten gemeinschaftlich zu nutzen.

    Bevor ich hier mein gesamtes Szenario schildere vorab die Frage:
    Kann die Horstbox 3 abgehende Gespräche (POTS und 2x ISDN) gleichzeitig realisieren?

    Wie in einem CaseStudy gelesen, würde ich dann meine Standorte per IP vernetzen und jeweils mindestens eine Horstbox einsetzen, um ISDN und POTS Anschlüsse ein mein Netzwerk zu bringen.

    Wenn das also geht, male ich dann direkt mal eine Wunschvorstellung.
    Habe ja auch schon Angebote gelesen, wo mir gegen Entgelt geholfen wird ;)

    So long,
    Grüße Shawne
     
  2. foschi

    foschi Guest

    Da die internen Schnittstellen der Box nicht fehlerfrei funktionieren (eingeschränkte Gesprächsqualität) muß man ein Medien-Gateway zur Anschaltung nutzen. Rest geht.

    Auf der Website von D-Link ist eine case study verlinkt in der jemand anscheinend dasselbe wie Du haben wollte.
     
  3. mipo

    mipo Mitglied

    Registriert seit:
    29 Okt. 2004
    Beiträge:
    698
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi Foschi,

    trifft das Problem der eingeschränkten Gesprächsqualität nur auf die analogen Schnittstellen zu? ISDN ist doch eigentlich digital, dürfte doch kein Problem damit haben. Oder doch? Kann man hier per Software nachbessern?

    viele Grüße
    Michael