.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Info] Mini-Shell-Betriebssystem fbootos auf die Fritzbox

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von cyberhead, 10 Jan. 2012.

  1. cyberhead

    cyberhead Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Zentral-Oberbayern
    #1 cyberhead, 10 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 10 Jan. 2012
    Hallo Leute,
    auch ich habe mich mit meinen Boxen schon ein wenig gespielt.......

    Über die /var/flash/debug.cfg lässt sich die Box ja dauerhaft aufmotzen, ohne dabei gleich eine neue firmware zu erstellen.

    Also habe ich über den "in document"-Modus der Shell einfach ein paar tools in die debug.cfg eingebaut.

    Code:
    /bin/busybox telnetd -l /sbin/ar7login
    ##################################
    cat > /var/fboot << 'BIGEOF'
    #!/bin/sh
    .....viele Skriptzeilen.....
    BIGEOF
    ##################################
    chmod 777 /var/fboot
    /var/fboot & 
    Heraus kommt also eine ausführbare /var/fboot, die anschließend im Hintergrund ausgeführt wird.

    Hart eingeschrieben ins Flash wird das ganze etwa mit:

    Code:
    cat /var/debug.cfg > /var/flash/debug.cfg
    Neustart der Box und siehe da, mein fboot wird tatsächlich ausgeführt, wie schön.

    Noch schöner ist, daß der "in document"-Modus auch geschachtelt angewendet werden kann, so daß in dem ersten "indoc"-Teil weitere "indoc" daherkommen können.

    Code:
    cat > /var/fboot << 'BIGEOF'
    ........
    cat > $dst << 'EOF'
    #!/bin/sh
    #AVRNETIO-JOB
    xjob() { 
    echo "$1" | nc 192.168.100.252 50290 
    }
    .......
    EOF
    ....
    BIGEOF
    Also lassen sich gleich mehrere Dateien auf diese Weise in einer einzigen Datei ablegen.
    Sogar einen einfachen updater per tftp kann man sich da reinbauen und vieles mehr.

    Nützliche Skripte:

    LED's
    led
    ledreset
    leddelay
    ledloop
    ledplay
    doled
    ledjob

    FBOOT

    fput => TFTP
    fget => TFTP
    fcron => Mini-Cron
    falive => DSL-Check
    fupd => Updater für fboot über TFTP
    wjobs => Web-Updater-Jobs
    calllog => Bei Anruf von Nummer auf interne Nummer etwas ausführen


    AVRNETIO
    xjob
    xadc
    xset
    xget
    xstat


    Anbei also mein kleines Mini-"fbootos" für Euch hier zum Spielen oder was ihr sonst damit anstellt.

    >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> Den Anhang fbootos_debug.zip betrachten <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

    Es fährt hoch, erzeugt einen Satz Skripten in /var und führt diese aus.

    Alle paar Sekunden werden Anfragen an meine Pollin-AVRNETIO gestellt und diese auf meinen Webserver und TFTP-Server übertragen.

    Außerdem wird die DSL-Verbindung überwacht und protokolliert, weil ich immer wieder Ärger damit habe - sync weg und Schluss, bis ich es per Relais an einem zweiten AVR ohne Gnade kurzschließe, dann geht's wieder für Stunden/Tage. Dazu toggelt falive ganz einfach einfach einen AVR-Ausgang, ohne toggel hau ich ihm nach 180 Sekunden einen Kurzschluss drauf.

    Anfangs wollte ich noch auf der Box mitloggen, aber die ist ja ziemlich schnell zu, daher keine großen Mitschriebe.

    Meine Erfahrung mit den Boxen ist, alles so kurz und einfach wie nur irgend möglich zu hinzuschreiben und sich wiederholende Aufrufe in Funktionen auszulagern.

    Sicher kann man vieles verbessern, also, viel Spaß damit!

    Vielleicht habt Ihr ja ähnliches gemacht und könnt mir ein paar Skripten/Tips/... geben?

    Wie kriege ich z.B. einen alias aus einem Skript exportiert?