mit Asterisk Anlagenanschluss "simulieren"?

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Zusammen,

für ein Bastelprojekt soll eine Siemens Hicom 125 soll in Betrieb genommen werden.
Ämter gibt es so keine, vorhanden sind SIP-Accounts.

Die Hicom 125 kann ja nur am PTP betrieben werden; ist es möglich, mit Asterisk einen Anlagenanschluss zu simulieren? Welche Karten können das - und auch nicht unwichtig: zu welchen Kursen gibt es die?
 

doxon

Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
781
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich weiß das die sogenannten HFC-Karten einen NT simulieren können.
Ob das nun PTP oder PTMP ist kann ich nicht sagen.

Ansonsten hätte ich gesagt Patton Smartnode 463x aber die sind für ein "Bastelprojekt" sicher zu teuer...
 

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich weiß das die sogenannten HFC-Karten einen NT simulieren können.
Soweit war ich auch schon. Ich habe auch schon in den technischen Dokus zu den Chips gestöbert, dort aber keinerlei Hinweise finden können.
Kann das sein, dass die HFC-Karten kaum was in Hardware machen und dass PtP / PtMP schon durch Software - sprich Treiber - abgedeckt werden muss?
 

udosw

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Mrz 2004
Beiträge
1,114
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Mit den HFC-Karten (ca. 25,- ¤) geht das problemlos. Anleitung zur Treiberkonfiguration findest Du in der zapata.conf-Beispieldatei:

Code:
;; p2mp TE mode (Mehrgeräteanschluss)
;signalling = bri_cpe_ptmp
; ^^^^^^ this is for zaphfc modes=0

; p2p TE mode (Anlagenanschluss)
;signalling = bri_cpe

; p2mp NT mode (Mehrger.)
;signalling = bri_net_ptmp
; ^^^^ this is for zaphfc modes=1

; p2p NT mode (Anlagen)
[COLOR=Red][B]signalling = bri_net[/B][/COLOR]
Viel Erfolg!
Udo
 

amdunlock

Neuer User
Mitglied seit
2 Dez 2005
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Oder du suchst dir bei Ebay eine günstige Eicon Diva Server 2BRI.

Damit fährst du auf jeden fall besser, was die Qualtität angeht. Ist für etwa 90¤ zu haben.

Gruß,
Oliver
 

sunnyman

Mitglied
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Um das ganze zum Abschluss zu bringen: ja, es geht, und zwar ziemlich gut.

Die HFC-Karten funktionieren gut und sind als günstigste Möglichkeit anzusehen. Es war allerdings etwas schwierig, sie treibermäßíg ans Laufen zu bekommen. Ich habe es mit Asterisk 1.8 und DAHDI gemacht. Es kommen hier und da Fehler, aber letztenendes funktioniert es, und das auch ziemlich stabil.
Die beiden nächsten Empfehlungen sind natürlich die DIVA und ein heißer Tipp sind Nachbauten (?) älterer Digium-Karten aus Fernost, die immer mal wieder bei eBay auftauchen. Ich habe zum Beispiel eine TE110P (PRI für einen erschreckend günstigen Kurs!) im Einsatz, die klaglos ihren Dienst tut. Wenn man etwas avanciertere Leistungsmerkmale haben möchte wie Q.SIG als Signalisierungsprotokoll, MWI über ISDN muss man schon genau überlegen, welche Karte man nimmt. In der Praxis funktioniert die DIVA besser und vor allem lässt sich das Senden von MWI-Nachrichten hochflexibel steuern. Dafür scheint DAHDI die Anbindung zu sein, die besser mit AoC klarkommt (zumindest lt. den Dokumenten, ich habs bisher noch nicht getestet).
Ich habe mittlerweile zwei Server gebaut, die Telefonanlagen ohne echten Anlagenanschluss per PtP mit Mehrgeräteanschlüssen und SIP-Konten verbinden. Funktioniert stabil.