Mit Gigaset N510 IP PRO über FritzBox 7170 über ISDN telefonieren

beamer5

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2012
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich werde vielleicht das Gigaset N510 IP Pro anschaffen. Ich möchte aber auf jeden Fall weiter nur über ISDN telefonieren. Kann ich mit dem Gigaset N510 IP PRO über die (schon vorhandene) FritzBox 7170 über ISDN telefonieren?

Gruß

beamer5
 

ilmtuelp0815

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
1,295
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi beamer5!
Warum soll das nicht funktionieren. Die 7170 hat einen SIP-Server. Daran das N510IP Pro anmelden und die 7170 macht die Wandlung zu ISDN.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Die Codec-Einstellungen im Gigaset ändern.
G722 solle da raus.
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo....

@beamer5,
und wieviele Gespräche sollen dann so gleichzeitig per SIP nach extern geführt werden? :gruebel:
Bei mehr als einem gäbe es da mit der FB7170 ein "kleines" Problem.....
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Per ISDN gehen eh nur 2 Gespräche gleichzeitig.
Oder kann die 7170 nicht 3 voIP-Kanäle?
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Oder kann die 7170 nicht 3 voIP-Kanäle?
Doch, schon....
Nur die reichen halt nicht für zweimal extern per SIP. Siehe zahlreiche Beiträge im Siemens OEM Bereich - Stichwort Sinus 501V (IP), die eigentlich 2 mal Voip kann, nur nicht an einer 7170 per SIP, wo "nur" eins und ein halbes, was keinem nützt, klappt.

Weshalb eine ISDN / DECT Basis, ob mit oder ohne Fritz, oder mit Abstrichen, deine C610 IP hinter der FB, hier mit der 7170, vermutlich die bessere Wahl wäre. Die Ni510 IP pro würde sich wohl wegen Unterforderung tod langweilen....
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Der Fragende wills ja per ISDN-Amt machen.
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
A

andilao

Guest
Spätestens wenn man dann pseudo-ISDN (also z.B. NGN von o2/Alice) bekommt, endet das übel. Bei meiner Kombination kam dann kein (Ruf)Ton mehr bis zum Klingeln und die Zeit bis dahin verlängerte sich durch 2x SIP um 8 Sekunden. An einer 7170 ist ein Gerät wie das Gigaset SX790 ISDN bei gleichem Preis die bessere Wahl und hat schon ein Top-Handset dabei.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
2 x externes ISDN benötigt in der Fritz!Box 2 von 3 SIP-Kanälen. Es sind also 2 gleichzeitige Gespräche möglich.
So generell kann man natürlich schonmal über ne aktuelle Fritz!Box (7390) nachdenken, spätestens wenns per SIP extern soll.

Und/oder über ein ISDN-Gigaset.
 

beamer5

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2012
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Erstmal vielen Dank für die Antworten.
Nach extern soll tatsächlich erstmal nur über ISDN telefoniert werden. Es müssen 2 Gespräche gleichzeitig möglich sein, mehr Leitungen stehen sowieso nicht zur Verfügung. Das geht ja dann anscheinend. Oder haltet ihr eine andere Lösung für sinnvoller? Es sollten halt schon mindestens 4 Mobilteile möglich sein.
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
2 x externes ISDN benötigt in der Fritz!Box 2 von 3 SIP-Kanälen. Es sind also 2 gleichzeitige Gespräche möglich.
SIP zur FB mit einem IP-Tel. ist ja quasi Dauerthema hier. Der Tenor, so wie ich Ihn verstanden habe, ist immer, das für ein Gespräch nach extern per SIP 2 Kanäle gebraucht wird. Ob es dann per VOIP oder ISDN "raus" geht, spielt doch dabei keine Rolle, oder?
Es fehlt der 7170 ein Kanal um zwei Gespräche per SIP führen zu können weil Sie "nur" 3 hat und 4 bräuchte, weshalb es mit der NI510IP per SIP an einer 7170 genauso wenig 2mal extern klappen wird, wie z.b. mit der Sinus 501V (IP), was wie schon erwähnt, in dem passenden Foren Bereich mehr als einmal bestätigt wird....

So generell kann man natürlich schonmal über ne aktuelle Fritz!Box (7390) nachdenken, spätestens wenns per SIP extern soll.
Womit wir wieder einer Meinung wären....


Es müssen 2 Gespräche gleichzeitig möglich sein, mehr Leitungen stehen sowieso nicht zur Verfügung.
Es sollten halt schon mindestens 4 Mobilteile möglich sein.
Ich weiß jetzt nicht warum Du Dich so auf die NI510 eingeschossen hast? :gruebel:
Das ist mit Sicherheit eine tolle Basis, vor allem wenn man mit "vielen" Handset's bis zu 4 Gespräche führen möchte. Da Du aber eh nicht vor hast bis auf weiteres außer ISDN etwas anderes zu nutzen, gäbe unzählige Möglichkeiten die in deiner Konstellation besser als die NI510 geeignet wären, da man an fast jeder DECT / ISDN oder Hybrid Basis (analog + Voip) bis zu 6 Mobilteile anschließen könnte, womit Du dann auch in jedem Fall deine zwei Gespräche führen kannst....

Oder haltet ihr eine andere Lösung für sinnvoller?
Was spricht gegen den Vorschlag #9 SX790 ISDN wenn die FB 7170 noch nicht auf's Altenteil soll, wo es eigentlich auch kein Grund zu gäbe, wenn Sie noch ordentlich läuft?
Oder den (vermutlichen) Nachfolger SX810A ISDN oder die "günstigere" CX610 ISDN (beide für bis zu 6 Handset's auf zwei "Leitungen" konfigurierbar auf bis zu 10 MSN's)?
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Nach extern braucht ein IP-telefon per ISDN nur einen VoIP-Kanal. 2 Brauchts erst, wensn auch per voIP raus soll. Eingehend gilts gleich

Und ganz klarer Nachteil vom N510 ist der fehlende AB. Zusätzlich gibts kein MWI für den AB der Fritte den man aufgrudn der unpraktischen Handhabung eh lieber nicht als Haupt-AB nutzen will.
Vorteil ist dafür die Rückwärtssuche, die den ISDN-Modellen fehlt.

6 Mobilteile gehen bei allen Basen, wenn auch später 2 Gespräche reichen, wäre ISDN daher praktischer.
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nach extern braucht ein IP-telefon per ISDN nur einen VoIP-Kanal. 2 Brauchts erst, wensn auch per voIP raus soll. Eingehend gilts gleich
O.k., jetzt hat's (endlich) Klick gemacht ;-)

Und ganz klarer Nachteil vom N510 ist der fehlende AB
Das wäre ja zu verschmerzen, da ja der oder die AB's der Fb mitbenutzt werden könnten, wo es natürlich auch wieder Pro und Kontra's geben würde. Wenn z.b. laut mithören unverzichtbar wäre, käme man um einen im Gigaset AB wohl nicht herum, den es ja auch mit und ohne in allen erwähnten ISDN Basen und der C610A IP gibt.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Der Fritten-AB hat noch mehr Nachteile:
Steinzeitliche Bedienung per Tastencode
kein MWI bei nicht-ISDN-Telefonen.
 

beamer5

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2012
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wahrscheinlich werde ich doch einfach ein Gigaset DX800A nehmen und daran die Mobilteile anmelden. Oder seht ihr irgendwelche Nachteile?
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Nachteile - kann es geben (z.B. nur zwei gleichzeitige Sprachkanäle bei ISDN), muss es aber nicht. Befrage bezüglich Deiner Vorlieben die Kompatibilitätsliste bei Gigaset. Ich habe mir vor kurzem ein DX800A zugelegt und bin gerade dabei, die Mobilteile auszutauschen. Meine vorhandenen lassen sich z.B. nicht so einrichten, dass jede MSN/VoIP-Account einen eigenen Klingelton hat. Das ist für mich essenziell wichtig (z.B. bei Anrufen auf der Firmenrufnummer meiner Frau gehe ich nicht ran, weil ich einfach nicht auskunftsfähig für Termine und Beratungen bin und für Anrufe per GSM und die Türklingel möchte ich auch eigene Klingeltöne haben). Ich bin jedenfalls derzeitig mit dem neuen Mobilteil (SL78H) und dem DX selbst als langjähriger Nutzer einer 3075-ISDN-DECT-Basis zufrieden. Das nächste Mobilteil (S79H) sollte schon unterwegs sein.

Ich habe mich auch mal sechs Wochen mit der Direktanmeldung der Mobilteile an meiner 6360 versucht, war aber nicht ganz so zufrieden. Das ist aber mehr an der Bedienung und einigen (fehlenden und kompliziert zu bedienenden) Features gescheitert, als an der grundlegenden Qualität und Funktionalität. Da war ich eigentlich angenehm überrascht. Mir hat aber das Mithören am AB gefehlt und die direkte Gesprächsübernahme vom AB finde ich inzwischen auch ganz gut.

Gruß Telefonmännchen
 

beamer5

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2012
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke für die Antwort.
Weiß jemand, ob man mit dem SL610H PRO am DX800A Online-Telefonbücher und LDAP nutzen kann?
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,885
Beiträge
2,067,233
Mitglieder
356,872
Neuestes Mitglied
Machsgut