.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Mit VoIP und analogem T-Net gleichzeitig 2 eingehende Telefonate möglich?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von smaragd, 11 Feb. 2007.

  1. smaragd

    smaragd Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi allerseit`s,

    da ich bisher nicht fündig geworden bin, bitte ich um Hilfe.

    Ich bin dabei meinen ISDN-Anschluß auf T-Net analog umzustellen und nun bin ich auf folgende Problematik gestoßen:

    Ist es möglich zur gleichen Zeit zwei eingehnende Telefonate zu führen?

    Ein Freund hat nämlich diese Konstellation, also einen analogen T-Net-Anschluß und mehrere 1&1 VoIP Rufnummern. Hardware ist eine Fritzbox 7141.

    Ich hab sämtliche Kombinationen getestet, aber mir ist es nicht gelungen zwei eingehende Anrufe parallel zu relisieren!

    Vielen Dank schonmal vorab für eure Tipps.

    smaragd
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Man kann parallel über VoIP und T-Net telefonieren.

    Hast Du identische Rufnummern und Busy-on-Busy aktiviert?

    --gandalf.
     
  3. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    Nehmen wir mal an .....

    ... du hast die T-Netnummer 12345 bei 1&1 als VoIP-Nummer freischalten lassen.

    Über die 12345 kann dich eigentlich nur ein Teilnehmer erreichen, denn über T-Net kann nur ein Gespräch hereinkommen und über T-Net wird die Mehrzahl der Anrufer hereinkommen.

    Ruft dich ein Teilnehmer aus dem UI (1&1, GMX etc.) auf der 12345 an, so kommt das Gespräch über VoIP herein, und es kann zusätzlich zum T-Netgespräch ein zusätzliches Gespräch geführt werden.
     
  4. HarryfZ

    HarryfZ Neuer User

    Registriert seit:
    18 Dez. 2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn dich aber einer auf einer reinen VoIP Nummer anruft, dann solltest du auch noch auf der T-Com Nummer erreichbar sein. Da das Gespräch dann übers Inet reinkommt.
     
  5. smaragd

    smaragd Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke erstmal für die antworten.

    Busy on busy ist nicht eingerichtet.

    Die Festnetzrufnummer (z.B. 012345) wurde auch als VoIP-Nr. registriert.

    Zusätzlich wurde eine zweite VoIP-Nr. 567890 eingerichtet.

    Nebenstelle 1 ist wie folgt konfiguriert:

    Ruf-Nr. der Nebenstelle: Internet 012345
    zusätzliche Rufnummern: Festnetz 012345


    Nebenstelle 2 ist wie folgt konfiguriert:
    Ruf-Nr. der Nebenstelle: Internet 567890
    zusätzliche Rufnummern: Internet 567890


    Ich möchte also, das z.B. meine Tochter an Nebenstelle 2 einen eingehenden Anruf, z.B. aus dem deutschen T-com Festnetz entgegennimmt und ich gleichzeitig einen eingehenden Anruf an Nebenstelle z.B. von einem D2 Mobilfunk-Anschluß.

    Meine Tochter (Nebenstelle 2) bekommt nämlich oft Anrufe und so wäre meine Rufnummer an Nebenstelle 1 in dieser Zeit nicht erreichbar, oder?


    Verstehe ich richtig, das diese Konstellation also nicht funktioniert? Wenn das so ist, müsste ich demnach meinen ISDN-Anschluß behalten, oder?

    thanks
     
  6. smaragd

    smaragd Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab ich probiert entsprechend meiner oben genannten Konfiguration, ist aber trotzdem besetzt, wenn ich auf der reinen VoIP-Nr. 567890 (Nebenstelle 2)angerufen werde, sofern in dieser Zeit schon Nebenstelle 1 (012345) ein Gespräch führt.
     
  7. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    ja das müsste so gehen - Du bist dann Nebenstelle 1
    Darfst aber nicht den Haken bei "auf alle Nummern reagieren" reinmachen
     
  8. KuniGunther

    KuniGunther Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    2,187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, die Konfiguration müsste ganz genauso funktionieren. Du kannst zusätzlich zu Deiner Festnetzleitung noch parallel so viele VoIP Gespräche führen wie Dein DSL hergibt.
    Mir fällt nur ein einziger Grund ein, der zu so was führen kann: Dein Gespräch über Nebenstelle 1 geht bereits über VoIP und Du hast nur DSL-1000 und in der Box den Codec fest auf Festnetzqualität eingestellt.
     
  9. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    so viel wie die Fritz!Box hergibt (derzeit 3 VoIP)
     
  10. smaragd

    smaragd Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay danke,

    dann muß ich die Sache morgen nochmal durchspielen mit dem Anschluß meines Bekannten.

    Obwohl ich alle so gemacht habe, hats ja leider heute nicht funktioniert.

    Das Häckchen: auf alle Nr. reagieren, war nicht gesetzt.

    Ich halte euch mit dem morgigen Ergebniss auf dem Laufenden.

    Gruß smaragd
     
  11. smaragd

    smaragd Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da könnte der Hund begraben sein. Der Bekannte hat nämlich nur DSL light. also `ne 500er leitung!;)
     
  12. smaragd

    smaragd Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also erstmal danke für eure wertvollen Tipps.:D

    Bevor ich heute Nachmittag diese Prozedure am T-Net-Anschluß meines Bekannten nochmal durchführe, hab ich`s soeben mit meinem Anschluß durchgespielt.
    Mir gings ja in erster Linie darum, das mein Anschluß so funktioniert, wie ich im Eröffnungsthread erläuert habe, das heißt nach Umstellung von ISDN auf Analog, was bei mir in paar Tagen erfolgen soll.

    Ich hab füe den Test vorsichtshalber komplett meinen Festnetzanschluß (ISDN)abgeklemmt.
    Dann hab ich mir für beide Nebenstellen jeweils eine echte VoIP-Nummer zugewiesen.
    Mit einem Handy hab ich die erste Nebenstelle angerufen und gleich danach mit den zweiten Handy die zweite Nebenstelle, mit dem Ergebnis, das ich zur gleichen Zeit 2 einkommende Telefonate führen konnte.

    Das ist genau so wie es sein soll.:D

    Nun kann ich beruhigt von ISDN auf Analog wechseln, auch wenn die Umstellung einmalig von 59,95 Euro zu Buche schlägt.

    thanks, smaragd
     
  13. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Der Test hätte auch bei angeklemmten ISDN funktioniert :), da Du ja 2 echte VoIP Nummern benutzst hast.
     
  14. smaragd

    smaragd Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also irgendwie verhält sich die Anlage meines Bekannten nicht so wie ich will und langsam erkenne ich die Zusammenhänge nicht mehr.

    Er hat nur DSL light, klar dann kann er wohl nicht gleichzeitig 2 VoIP-gespräche führen.

    Nun bin ich von zu Hause aus am Telefon mit ihm die Einstellungen an der Fritzbox durchgegangen.
    Dann hab ich ihn von meiner VoIP-Nr. angerufen um zu testen, wie sich die Nebenstellen verhalten.

    Folgendes ist mir aber nicht klar, Beispiel:

    Eltern: Nebenstelle1 mit Voip-nr. und gleichzeitig analoge Festnetznummer

    Kind: Nebenstelle 2 mit echter VoIP-Nr.

    Wenn z.B. das Kind bereits ein eingehendes Gespräch führt, dann erreiche ich die Eltern nur, wenn ich z.B. von einer Handy oder Festnetznummer aus anrufe.

    Rufe ich die Eltern mit meiner VoIP-Nr. an, ist bei denen besetzt. Warum?
    Versucht dann etwa der eingehende Anruf auch übers Internet zu kommen, und da wäre es ja klar, weil nur DSL-light besteht.

    Ich hoffe ihr könnt mir folgen, den so langsam weiß ich selbst nicht mehr, wann was geht und wann nicht.:confused:

    thanks
     
  15. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Wenn für die VoIP-Nummer ein ENUM-Eintrag besteht oder die VoIP-Nummer beim gleichen Provider wie Deine ist, dann geht das Gespräch normalerweise per VoIP... daher geht wohl das zweite nicht mehr. Du solltest in Deiner FBF jedoch auch erkennen können, welchen Weg ein Gespräch nimmt ;-)

    --gandalf.
     
  16. smaragd

    smaragd Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke vielmals!