.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Mit welchem Provider geht beliebiges DDI?

Dieses Thema im Forum "Providerberatung" wurde erstellt von bloch2000, 27 Okt. 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. bloch2000

    bloch2000 Neuer User

    Registriert seit:
    9 Dez. 2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    seit Tagen zermartere ich mir nun schon meinen Kopf :confused: und komme mit meiner Recherche einfach nicht weiter. Meine Frage:
    Ich buche eine VoIP-Nummer, z.B. 09999-11111 . Jetzt möchte ich beliebige Direktdurchwahlen im Zahlenraum 000-999 auf meinen Asterisk-Server leiten.
    Also z.B. 09999-11111-234
    Mit welchem SIP-Provider kann ich so etwas machen?

    VIELEN Dank für Eure Antworten im Vorraus,

    LG

    bloch2000
     
  2. alfhh

    alfhh Mitglied

    Registriert seit:
    5 Jan. 2006
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du suchst einen Voip "Anlagenanschluss". Leider verwenden die Voipprovider keine eindeutige Bezeichnung für diese Anschlüsse. Wird auch gerne OverlapDial genannt. Meiner Erfahrung nach gibt es zwei Wege:
    Entweder einen Voip Anlagenanschluss. Offizieller Rufnummernblock. Vorteil ist, dass die Nummern portierbar sind, und die maximale länge von 11 Stellen nicht überschreiten. Nachteil ist, dass für die 1000 Nummern bezahlt werden muss. Also ist die Einrichtung teuer, oder mit langen Laufzeiten behaftet. Anbieter wäre zum Beispiel QSC.
    Oder man verlängert eine normale Festnetznummer nach hinten um drei Stellen. Das machen einige Anbieter auf Anfrage. Wenn du keine alte kurze Nummer auftreiben kannst, wird die Nummer schnell zu lang, (länger als 11 Stellen) und ist dann eventuell nicht mehr aus allen Netzen erreichbar. Es gibt Anbieter, die das dann trotzdem machen, oder welche die 12 Stellen auf keinen Fall überschreiten. Anbieter wäre zum Beispiel DUS.net. Dann stellt sich noch die Frage der maximal gleichzeitig nutzbaren Kanäle. Das muss man mit dem Anbieter dann auch noch aushandeln.

    Bye,
    Alf
     
  3. Timmbo

    Timmbo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    1,935
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Austria
    Hi Bloch,

    nachdem Du nicht angibst woher Du bist, kann ich dir sagen, dass das mit Nemox geht,
    allerdings glaube ich nur mit IAX2, das dürfte aber bei dir kein Problem darstellen, da Du
    ja einen Asterisk verwendest.

    Nemox ist ein professioneller VoIP-Provider bei uns in AT.

    Grüße
    Timm
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.