Mitel MiVoice 400: Wie nicht mehr benötigte Bündel löschen?

crefohb

Neuer User
Mitglied seit
15 Apr 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wir haben auf SIP umgestellt und würden nun gerne die nicht mehr benötigten ISDN-Bündel der PRI1-Schnittstellen löschen. Leider gibt es keine Löschfunktion für Bündel. Wie bekommt man es rausgeschmissen? Auch in den Netzschnittstelleneinstellungen finde ich keine Möglichkeit, dieser KEIN Bündel zuzordnen, es muss immer ein Bündel ausgewählt werden. Für das Bündel wiederum muss immer ein ARV ausgewählt werden, auch hier lässt sich dem Bündel nicht KEIN ARV zuordnen. Dem Bündel ist auch bereits kein Durchwahlplan mehr zugeordnet.
Mitel 470
Release 6.2
 

chrsto

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
832
Punkte für Reaktionen
85
Punkte
28
Bündel kommen und gehen mit den Netzschnittstellen. Wenn du die weg haben willst (warum?), bau die Module aus.
 

crefohb

Neuer User
Mitglied seit
15 Apr 2020
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das ist ja enttäuschend. Wir wollen die vor allem weg haben, damit von den Bündeln/Schnittstellen endlich keine Fehlermeldungen mehr angzeigt werden ("Totaler Synchonisationsverlust" etc.).
 

Rangierdraht

Mitglied
Mitglied seit
28 Mrz 2006
Beiträge
400
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Wenn es S0 sind kann man die auch unter den Schnittstellen in Teilnehmer umwandeln, außer es sind fest eingestellte Baugruppen.
 

dg2drf

Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2018
Beiträge
273
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Die 470 hat Modulschächte. Dort gucken, in welchem die PR1 steckt, die Anlage Stromlos machen, und dieses Modul rausziehen. Nach dem Neustart kommt eine Meldung, das sich die Hardware verändert hat, dieses bestätigen.
Danach ist das Bündel weg.

@Rangierdraht : Das ist eine Primärmultpexkarte für einen ISDN Anlagenanschluss. Da kann man keine Telefone dran anschließen .
 
Zuletzt bearbeitet:

Chilltime

Neuer User
Mitglied seit
5 Mrz 2020
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi,

in den 400er kann man den alten ISDN oder PRI Karten auch sagen, dass sie kein Synchronisationsmitglied sein sollen. Dann kömmen die Fehlermeldungen auch nicht mehr.
 

dg2drf

Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2018
Beiträge
273
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
@Chilltime : Da hast du recht, aber der Fragesteller wollte das Bündel nicht mehr haben, und das geht nur mit dem Ausbau des Moduls.
 

Rangierdraht

Mitglied
Mitglied seit
28 Mrz 2006
Beiträge
400
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Aber vorsicht beim Ausbau, es könnte auf der PRI Baugruppe noch ein EIB Modul stecken.
 
  • Like
Reaktionen: dg2drf

dg2drf

Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2018
Beiträge
273
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
@Rangierdraht : Stimmt. Das EIB kann man aber umbauen, imho in die CPU Baugruppe.
 

Rangierdraht

Mitglied
Mitglied seit
28 Mrz 2006
Beiträge
400
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Wenn die EIB auf der PRI Baugruppe ist, ist sicher auf der CPU schon eine drauf.
 

dg2drf

Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2018
Beiträge
273
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Bei der EX Firma ( mit einer PR2, wovon nur 1 Port benutzt wurde) wurde das EIB nur auf der PR1 eingebaut. (woweit ich weiss). Habe leider nicht die Möglichkeit, dieses aus einer Datensicherung zu überprüfen.
 

Rangierdraht

Mitglied
Mitglied seit
28 Mrz 2006
Beiträge
400
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Normalerweise wird die EIB nur auf den PRI gesteckt wenn auf der CPU kein Platz mehr ist.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
238,408
Beiträge
2,112,005
Mitglieder
361,136
Neuestes Mitglied
ulikoehler

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via