mtd3 + mtd4 leeren

A

akapuma

Guest
Da die neue 7270-Firmware ja kurzfristig zu erwarten ist, und ich kein KKK haben möchte:

Werden die Bereiche "mtd3 + mtd 4" bei einem Firmwareupdate über das Webinterface hinreichend gründlich gelöscht?

Falls nein: kann ich mit dem ruKernelTool mtd3 + mtd 4 löschen, ohne hiermit eine neue Firmware flashen zu müssen?

Danke!

Gruß

akapuma
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RalfFriedl

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
22 Apr 2007
Beiträge
12,343
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
mtd3 und mtd4 werden mehr als hinreichend gelöscht. Konkret werden auch einige Einträge überschrieben, die nicht wieder hergestellt werden können. Daher würde ich diese Option nur dann verwenden, wenn es absolut notwendig ist (mit anderen Worten, nie).
Eine Alternative ist ein AVM Recover, oder wenn es um die Konfiguration geht, einfach auf Werkseinstellungen zurücksetzen
 

skyteddy

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
5,866
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Da die neue 7270-Firmware ja kurzfristig zu erwarten ist, und ich kein KKK haben möchte:

Werden die Bereiche "mtd3 + mtd 4" bei einem Firmwareupdate über das Webinterface hinreichend gründlich gelöscht?
Bei einem Firmware-Update werden die Bereiche mtd3+4 gar nicht gelöscht! Warum auch? Das wäre ja fatal, wenn dem so wäre, denn dann müßtest Du nach jedem Firmware-Update (über die Weboberfläche) die Konfiguration neu eingeben.
Siehe auch FAQ: Was ist "clear mtd3+4"? und Was ist der Unterschied zwischen "clear mtd3+4" und einem Werksreset?

Falls nein: kann ich mit dem ruKernelTool mtd3 + mtd 4 löschen, ohne hiermit eine neue Firmware flashen zu müssen?
Ja, ...

1) einfach den Experten-Modus aktivieren
2) Im Reiter "Upload-Parameter" den Haken bei "kernel.image" und "WLAN-Key" raus
3) "Branding", "Annex" und "Neue Adam2-IP-Adresse" den Haken drin lassen und Parameter richtig setzen
4) Im Reiter "Upload" dann auf "Upload starten" klicken


mtd3 und mtd4 werden mehr als hinreichend gelöscht.
Bei einem normalen Firmware-Update über das Web-Interface? Das wäre neu.


Konkret werden auch einige Einträge überschrieben, die nicht wieder hergestellt werden können.
Welche sollen denn das sein?

happy computing
[email protected]
 

RalfFriedl

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
22 Apr 2007
Beiträge
12,343
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Bei einem normalen Firmware-Update über das Web-Interface? Das wäre neu.
War wohl schon etwas spät gestern Abend. Ich hatte die Option zum Löschen von mtd3/mtd4 gemeint, wie auch in den weiteren Sätzen.
Welche sollen denn das sein?
Weiß ich jetzt nicht mehr genau. Soweit ich mich erinnern kann, ist wenigstens einer der WLAN-Parameter betroffen. Es kann aber auch sein, das es da Unterschiede je nach verwendetem Boot-Loader gibt.
 

skyteddy

IPPF-Promi
Mitglied seit
26 Mai 2005
Beiträge
5,866
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Weiß ich jetzt nicht mehr genau. Soweit ich mich erinnern kann, ist wenigstens einer der WLAN-Parameter betroffen. Es kann aber auch sein, das es da Unterschiede je nach verwendetem Boot-Loader gibt.
Man sieht, Du hast noch nie das ruKernelTool benutzt bzw. weißt nicht, wie das ruKernelTool arbeitet. :(

Das unterscheidet das ruKernelTool von den anderen ftp-Flashtools, -Scripte oder Per-Hand-Methoden, dass eben beim ruKernelTool und "clear mtd3+4" in der Regel keine Environment-Variablen verloren gehen!

happy computing
[email protected]

PS: Leider gibt es auch Recovery.exes die Environment-Variablen killen!