[Frage] MyfritzApp V2.16.0 (15955) Schalter weg

gexle

Mitglied
Mitglied seit
1 Dez 2016
Beiträge
338
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Was hat sich den AVM dabei gedacht bei der Myfritz App den Schalter rauszunehmen...somit ist die App nutzlos das war doch das beste dran sich über die App mit der Fritz zuverbinden -> als wäre man dann zuhause und man hat Zugriff auf was man möchte!

Verstehe nicht für was die App jetzt gut sein soll??



mfg
 

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
387
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Volle Zustimmung. Die App ist nun komplett nutzlos.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,283
Punkte für Reaktionen
194
Punkte
63
Um welche Version der MyFRITZ!App handelt es sich hier in diesem Thread?
Welcher "Schalter" ist denn hier gemeint?
 

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
387
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
2.16.0

Die VPN Verbindung wurde ersatzlos gestrichen.
 

Profanta

Mitglied
Mitglied seit
8 Mai 2010
Beiträge
318
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
App Version hab ich jetzt nicht imKopf, aber es geht um den Schater "verbinden" unter Heimnetz.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,283
Punkte für Reaktionen
194
Punkte
63
Zuletzt bearbeitet:

AraldoL

Neuer User
Mitglied seit
8 Jan 2016
Beiträge
103
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Gerade probiert, ich bin derzeit geschäftlich auswärts, also nicht im Bereich meiner FB7560. Ich starte die MyFritz-App, tippe links oben aufs "Hamburger"-Menü und wähle "Fritz!Box" und gebe mein Kennwort ein. Jetzt sehe ich die Startseite der FB und rechts oben am Handy das VPN-Schlüsselsymbol. Es wird dabei also offensichtlich die VPN-Verbindung hergestellt ohne den Schalter, ich erreiche das Webinterface eines internen Geräts in meinem Heimnetz. Eingerichtet war VPN allerdings schon mit der alten Version.
NACHTRAG: Wenn ich in der App "Fritz!Box verlassen" wähle ist das VPN wieder deaktiviert. Gerade geschaut, hab auch Version 2.15.2, kein Update verfügbar (früher mal am Beta-Programm angemeldet aber längst wieder abgemeldet). Vielleicht klappt es auf obigem Weg ja auch mit der unbekannten neuen Version?
 

Profanta

Mitglied
Mitglied seit
8 Mai 2010
Beiträge
318
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Hast du MyFritz? damit scheint es noch zu gehen, aber wenn es (vorher) über einen anderen DynDns Dienst lief/läuft,dann nicht mehr.
 

AraldoL

Neuer User
Mitglied seit
8 Jan 2016
Beiträge
103
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Ja, ich habe zwar auch einen eigenen DynDNS-Dienst eingerichtet aber zusätzlich ist meine FB bei MyFritz angemeldet. Und die Adresse nutzt die App wohl.
 

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
387
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Mit der Beta wurde die VPN Verbindung entfernt. Das wurde so von AVM bestätigt.
 

gexle

Mitglied
Mitglied seit
1 Dez 2016
Beiträge
338
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Genau und um das gehts...warum weis keiner oder war das beste dran an der ganzen App...

Mfg
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,485
Punkte für Reaktionen
165
Punkte
63
Vermutung: Da es immer mehr Anschlüsse ohne öffentliche IPv4 gibt wurde der Supportaufwand zu groß.

Mit einer solchen App, die kein VPN kennt, dürfte es dann aber kein Problem geben, wenn man sich manuell per VPN mit dem Heimnetz verbindet.
 

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
387
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Man könnte aber auch über IPv6 eine VPN aufbauen. Das kommt im Mobilfunknetz immer mehr.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,485
Punkte für Reaktionen
165
Punkte
63
Ja, das wäre optimal, wenn AVM diese Möglichkeit in die App einbauen würde. Leider fehlt mir der Glaube daran.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,628
Punkte für Reaktionen
319
Punkte
83
Und was passiert denn mit den Usern deren Mobilfon bzw Fritz nur per IPv4 aber ohne IPv6 ins Internet geht?
Die wirst Du dann per IPv6 auch nicht erreichen können. ;)
 

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
387
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Natürlich gibt es Einschränkungen. Aber deshalb den einzigen Nutzen der App ausbauen?
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,485
Punkte für Reaktionen
165
Punkte
63
Man könnte bei der Einrichtung der App abfragen oder automatisch ermitteln, ob das Telefon per IPv6 ins Internet kommt, ob bei MyFritz.net eine IPv6 der Fritzbox bekannt ist und ob die von der Fritzbox an MyFritz.net gemeldete IPv4 öffentlich erreichbar ist. Wenn all das nicht passt käme dann, wie bisher, ein Hinweis, dass die Heimnetzverbindung nicht genutzt werden kann, idealerweise mit einem Text, der den Grund benennt.

Eine Trennung in eine MyFritz-Service App und eine Fritz-VPN-App wäre noch schöner.
 
  • Like
Reaktionen: hypnorex

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,628
Punkte für Reaktionen
319
Punkte
83
den einzigen Nutzen der App
Ist VPN wirklich der einzige Nutzen oder für Dich der einzige Nutzen?
Dann kannst du doch die VPN-Verbindung komplett im Smartphone erstellen - mache ich auch so. Klappt hervorragend ;)
Um nur die VPN-Verbindung vom iPhone aus herzustellen brauche ich keine APP, das geht mit Bordmitteln sehr gut und einmal eingerichtet brauchte ich in den Einstellungen nur noch den Schalter umlegen.
 

hypnorex

Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2005
Beiträge
387
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Klar gibt es Alternativen, mit der App war die Aktivierung jedenfalls schnell.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
239,169
Beiträge
2,123,296
Mitglieder
362,345
Neuestes Mitglied
depunkt

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via