.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

N510IP Pro an SIP der 7170 anmeldbar?

Dieses Thema im Forum "Gigaset" wurde erstellt von Joe82, 16 Okt. 2011.

  1. Joe82

    Joe82 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2007
    Beiträge:
    1,113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Rinteln
    Hallo,

    ich bin nun schon einige Jahre FritzBox Nutzer und sehr zufrieden. Nun hat mich ein Freund beauftragt, mich mal mit seiner Telefonanlage zu beschäftigen und diese bei absegnung durch ihn umzubauen.

    Kurz zu seinen Begebenheiten:
    Anschluss ist ein Call&Surf Comfort mit ISDN und DSL 16.000

    An telefoniefähigen Geräten, welche eingebunden werden müssen hat er:
    1x analoger Kartenleser
    1x analoges Fax
    1x Telekom Doorline M08 TFE
    1x ISDN Bremsenprüfstand, welcher das ISDN für Updates braucht

    Wenn ich nun zu einer FritzBox 7170 greifen würde, wären diese ganzen Geräte problemlos unter zu bringen. 3 x Analog plus 1 x ISDN. Nun fehlt aber noch ein Telefon. Ich könnte einen ISDN Bus nutzen und ein ISDN Telefon anschließen. Jedoch dachte ich auch aufgrund der Zukunftssicherheit an ein IP Telefon am internen SIP Server der 7170.

    Als Mobilteile würden mich die S810H ansprechen, da diese Bluetooth haben und er gerne die Hände bei der Arbeit frei haben möchte. Könnte ich nun als Basis dazu ein N510IP Pro nutzen? Oder lassen sich die Pro Geräte nur an Pro Anlagen von Siemens anmelden?
    Gibt es bessere IP Basen von Gigaset? Irgendwie blicke ich durch das IP von Gigaset nicht durch :-(

    LG Joe
     
  2. jogiwer

    jogiwer Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Joe,

    die Pro Geräte sind an sich nicht auf eine Telefonanlage angewiesen. Sie können sich halt mit (meist mehreren) VoIP-Accounts verbinden und bieten hierüber Gespräche an.

    Kritischer wird es dann eher bei den Anbindungen anderer Geräte: Gesprächsübergabe, Makeln, Anrufbeantworter, gemeinsames Telefonbuch ...
    Das ist meist auch alles möglich, doch (ich denke) mit einer Gigaset Pro Anlage geht einem das am einfachsten von der Hand.

    Ich habe selbst ein DE900 und ein DE700 an einer Fritzbox und bin damit ausreichend ausgestattet.

    Wenn Du aber nicht zwingend die weiße Gerätefarbe oder den Netzteillosen PoE-Betrieb benötigst, kannst Du auch auf ein etwas kleineres Gerät zurückfallen. Was die Dect-Telefonie angeht, sind die fast alle auf dem gleichen Stand und nutzen teilweise sogar die gleiche Firmware.

    Mit Kartenleser, Fax und Bremsenprüfstand wirst Du selten telefonieren, die kommen also mit einem Anschluss über die FB aus. Eventuell kann man die Doorline über den analogen Anschluss der N300 besser betreiben bzw. die Rufverteilung sinnvoller durchführen.

    Grundsätzlich sollte aber dein skizziertes Szenario funktionieren - auch ohne die Unterstützung einer Pro-Anlage. Im Zweifel solltest Du Dir neben der Funktionalität noch einmal überlegen, welchen "Komfort" Du benötigst.

    Grüße,
    Jogi
     
  3. Joe82

    Joe82 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2007
    Beiträge:
    1,113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Rinteln
    Hallo,

    danke für die Antwort. Ich habe nun mal meine beiden 7270 über SIP miteinander gekoppelt und experimentiere damit etwas rum. Sollte es weitere Fragen geben, werde ich mich melden.

    LG Joe