Nach Abheben Verbindungsaufbau verzögert

NTB

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2004
Beiträge
62
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn ich einen Anruf bekomme, das Telefon klingelt und ich abhebe, dann dauert es immer ein paar Sekunden, bis die Verbindung aufgebaut ist, was dazu führt, dass die Anrufer entweder gar nichts von mir hören oder halt nur die letzte Silbe oder so. Die Zeitspanne ist dabei glaub ich immer unterschiedlich.
Liegt es an Sipgate oder an meinem Grandstream?
Weiss jemand abhilfe?

--
Grandstream ATA 486 als Client hinter SMC Barricade Router 2804
FW 1.0.5.10
Geforwardete Ports: 5004-5007, 5060-5062, 8000-8012, 10000
Siemens Gigaset 2010
Q-DSL Home

P.S.: Wo verdammt nochmal setz ich meine Signatur? :D Find das grad irgendwie nich :D
 

Udo

Mitglied
Mitglied seit
20 Feb 2004
Beiträge
571
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kannst Du bitte Deine Konfiguration einmal posten?
Also der obere Bereich vom Webmenü des ATAs reicht.

Deine Signatur kannst du in Deinem Profil ändern.
Dort ist irgendwo mitten drinnen ein Button "Signatur bearbeiten"
 

tszr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2004
Beiträge
894
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
NTB schrieb:
Wenn ich einen Anruf bekomme, das Telefon klingelt und ich abhebe, dann dauert es immer ein paar Sekunden, bis die Verbindung aufgebaut ist, was dazu führt, dass die Anrufer entweder gar nichts von mir hören oder halt nur die letzte Silbe oder so. Die Zeitspanne ist dabei glaub ich immer unterschiedlich.
Liegt es an Sipgate oder an meinem Grandstream?
Weiss jemand abhilfe?

--
Grandstream ATA 486 als Client hinter SMC Barricade Router 2804
FW 1.0.5.10
Geforwardete Ports: 5004-5007, 5060-5062, 8000-8012, 10000
Siemens Gigaset 2010
Q-DSL Home

P.S.: Wo verdammt nochmal setz ich meine Signatur? :D Find das grad irgendwie nich :D
versuchs mal mit dem ata 486 allein als router, dann weisst es gleich woran es liegt, wenn es dann funktionieren sollte, dann liegt es am router und am portforwarts :wink:
 

NTB

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2004
Beiträge
62
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So hier der obere Teil der config.
Mir ist grad aufgefallen, dass der als NAT Type manchmal Full Internet detected. Fehlt doch noch ein Port Forwarding?
 

Anhänge

tszr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Sep 2004
Beiträge
894
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
NTB schrieb:
So hier der obere Teil der config.
Mir ist grad aufgefallen, dass der als NAT Type manchmal Full Internet detected. Fehlt doch noch ein Port Forwarding?
versuch es mal ohne die doppelten dns einträge, und eventuell mit dem iLBC codec an 1. stelle.
 

NTB

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2004
Beiträge
62
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
äh, ich versuch mal, aber was sollen denn bitte die doppelten DNS einträge damit zu tun haben?
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
mich würde interessieren ob der Fehler auch auftritt, wenn der ATA sich per DHCP konfiguriert. Als 2. würde mich das Verhalten des ATA interessieren, wenn am Router KEIN DMZ und KEIN Portforward eingestellt ist
 

NTB

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2004
Beiträge
62
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ursprünglich hatte ich das portfowarding überhaupt eingerichtet, weil manchmal das telefon geklingelt hat und dann aber nach dem abnehmen überhaupt keine verbindung zustandekam. weder der gesprächspartner hat mich gehört, noch umgekehrt.
nichtsdestotrotz werde ich beides nochmal testen und berichten
 

Udo

Mitglied
Mitglied seit
20 Feb 2004
Beiträge
571
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Manchmal hilft es auch, wenn als DNS die DNS-IP vom Provider
eingetragen ist. Ist so meine Erfahrung, allerdings weiss ich nicht
ob das nun Provider oder Router abhängig ist, das es mal so oder mal
ohne funktioniert.
Ein Test sollte es Wert sein.
 

NTB

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2004
Beiträge
62
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ok, werd ich zusätzlich auch ausprobieren.
aber muss denn der ata überhaupt auf den DNS zugreifen, in dem moment in dem ich das telefon abnehme wenns klingelt?
 

NTB

Neuer User
Mitglied seit
1 Jul 2004
Beiträge
62
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
so, ich habe ein paar Tage getestet, aber leider besteht das Problem immer noch.
Der ATA wird nun per DHCP konfiguriert. Ebenso befindet er sich weder in der DMZ, noch sind Ports geforwarded. ("detected NAT type is symmetric NAT")
Insgesamt läuft er genauso wie vorher.

Beta, meinst du, die neuere Firmware könnte das Problem beheben? Ansonsten klappt nämlich alles gut.

Sonst noch jemand schlaue Ideen? :D
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
233,136
Beiträge
2,030,589
Mitglieder
351,503
Neuestes Mitglied
jakob81