.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Nach Einstecken des internen S0-Bus resettet die Box

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von Claw, 30 Jan. 2007.

  1. Claw

    Claw Neuer User

    Registriert seit:
    30 Jan. 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    hier
    Hallo,

    ich bin neu hier und besitze seit gestern eine 7170. Vorher hatte ich lange eine 7050. Nun ist mir etwas bei der 7170 aufgefallen, wozu ich Eure Erfahrung benötige. Die Suchfunktion habe ich bemüht, leider nichts dergleichen gefunden.

    Ich benutze die Box auschließlich zur Festnetztelefonie. Den internen S0-Bus brauche ich zur Verwendung der internen Rufnummer (**Nummer) und natürlich zum Steuern der Box übers Telefon.

    Nun zum Problem:
    Wenn ich den S0 Bus, an dem zwei Telefonanlagen hängen (Eumex 604PC und Eumes 504PC) und ein Alcatel-ISDN-Telefon, in die Fritz!Box stecke, und versuche einemeiner MSNs anzurufen, höre ich "der Anschluss ist vorübergehend nicht erreichbar" und die Box resettet sich. Das erste Rauswählen klappt manchmal - aber auch nicht immer.

    Alle MSNs sind in der Box eingetragen und die Box ist über das Y-Kabel and Splitter und NTBA gesteckt! Nach dem automatischen Reset funktioniert sowohl das Rauswählen als auch das Empfangen von Telefonaten.

    Ist das normal? Muss ich die Box resetten, wenn ich den S0 gesteckt habe?

    Danke für Eure Hilfe!
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,634
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Bevor wir was sagen können, erzähl Du doch mal exakt, wie Du den ISDN-Bus zwischen Fritz und den TKs und ISDN-Fon aufgebaut hast.
    Exakt heisst: Mit allen Kabeln, Kabellängen, Adaptern, Terminierungen

    PS: Willkommen im Forum!
     
  3. Claw

    Claw Neuer User

    Registriert seit:
    30 Jan. 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    hier
    Die FBF hängt im Keller. Ich habe für den S0 Bus ein Cat5 Kabel genommen und gehe dann damit in der 1. Etage auf eine ISDN Dose (Kabellänge bis hier hin ca. 6-7 m). Dann schalte ich parallel in der Dose das nächste Cat5 Kabel auf und gehe in der 2. Etage wieder auf eine ISDN Dose (Kabellänge zwischen 1. und 2. Etage ca. 3 m). Das ist das Ende des Kabels. Ich habe den bus nicht mit 100 Ohm terminiert, da das direkt am NTBA immer problemlos geklappt hat.

    In der 1. Etage hängt die Eumex 504PC. In der 2. die Eumex 604PC und ein ISDN Telefon.

    Die ISDN Kabelbelegung sollte OK sein, da es so auch immer funktioniert hat:
    2b 1b 1a 2a
    8 7 6 5 4 3 2 1

    Was mich ja auch wundert ist, dass dies nur beim Stecken des Bus passiert und danach läuft. Ich habe mich halt gefragt, warum die Box dann resettet. Oder ob das sogar normal ist. :noidea:
     
  4. mvordeme

    mvordeme Mitglied

    Registriert seit:
    18 Jan. 2007
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    53859 Niederkassel
    Hallo Claw,

    normal ist das nicht (gerade mal getestet). Mir wäre das aber auch nie aufgefallen, da ich normalerweise vor solchen Operationen den Netzstecker ziehe. Ich weiß, dass das anders in der Anleitung steht, aber: Sicher ist sicher.

    Grüße,
    mvordeme​
     
  5. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,634
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Nun ja, beim NTBA hat's funktioniert, korrekt war es aber schon damals nicht.
    Also terminiere die letzte ISDN-Dose vorschriftsmäßig und probiere dann noch einmal. Es kann durchaus damit zusammenhängen ;)
    ANsonsten können es auch Potentialunterschiede sein, mit denen Du über das ISDN-Kabel das Potential der box gnadenlos durcheinander bringst. Das geschiet natürlich immer beim Stecken / Entfernen des S0-Steckers.
    Also versuche mal, die ISDN-Anlagen und das Fon abgekoppelt zu lassen, dann den Bus mit der Fritz zu verbinden und schauen, ob es nun stabil bleibt.
    Nun Stück für stück die Geräte wieder anschliessen und weiter testen...

    (Aber alles nur mit ordentlicher Terminierung an der letzten ISDN-Dose!)
     
  6. Claw

    Claw Neuer User

    Registriert seit:
    30 Jan. 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    hier
    Danke, ich probiert's. Mal sehen, ob es dann klappt.
     
  7. Claw

    Claw Neuer User

    Registriert seit:
    30 Jan. 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    hier
    Das war's. Ich habe zwei 100 Ohm Widerstände eingeschraubt und siehe da - es geht.

    Vielen Dank Novize für den Tipp!