Nach Glasfaserausbau - Wechsel von Telekom nach 1&1 - DSL-Neuvertrag noch mit IPV4 möglich?

daniel-mag

Neuer User
Mitglied seit
6 Aug 2005
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Hallo zusammen,

bei uns wird aktuell ein Glasfasernetz im Auftrag der Telekom aufgrund eines Förderprogramms in Zusammenarbeit mit der Stadt Euskirchen aufgebaut.
Es soll dabei auch unser Haus bis in den Keller mit Glasfaser versorgt werden.
Lt. Planung soll das Glasfasernetz Anfang Dezember 2020 in Betrieb gehen.

Gerne möchten wird dann nach 1&1 wechseln, weil die Telekom bei DSL100 viel zu teuer wäre.
Erhält man bei einem Neuvertrag bei 1&1 noch eine echte IPV4 Adresse oder gibt es nur noch DS Lite?

Wie sind Eure Erfahrungen? Danke im voraus! :)
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
488
Punkte für Reaktionen
30
Punkte
28
Die Frage stellt sich nicht, siehe dein anderer Beitrag.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,575
Punkte für Reaktionen
333
Punkte
83
Moinsen


Standard bei 1&1 dürfte mittlerweile DS-Lite sein.
Anfragen im Kundenforum auf natives Dual Stack mit öffentlich erreichbarer IPv4 wegen FRITZ!Box VPN ( Ist ja von 1&1, das Gerät ) sehe ich zügig positiv beantwortet.
...aber gib auf jeden Fall als Grund IPv4 für FRITZ!Box VPN an.

Glasfaser bei 1&1 dürfte aber mehr kosten...
...als € 39,95.

Was mich zu der Frage führt: Hat 1&1 eine FRITZ!Box im Portfolio die GF kann?
Von AVM selber sehe ich ja die: 5491 ( GPON ) und 5490 ( AON )
 
Zuletzt bearbeitet:

daniel-mag

Neuer User
Mitglied seit
6 Aug 2005
Beiträge
79
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Vielen Dank für die Antworten!

Leider scheint aktuell es bei einem FTTH Anschluss der Telekom nicht möglich zu sein
zu 1&1 zu wechseln. :-(
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,923
Beiträge
2,067,909
Mitglieder
356,974
Neuestes Mitglied
bastian.schmiofski