.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Nachbarin möchte mit ins Netzwerk!!

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von M.Rose, 30 Okt. 2011.

  1. M.Rose

    M.Rose Neuer User

    Registriert seit:
    30 Jan. 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Abend,
    ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Meine Nachbarin hat mich gefragt, ob sie mit in mein Netzwerk darf, weil sie sich nicht extra einen Internetzugang zulegen will.

    Ich möchte ihr jetzt ungern einen "normalen" Zugang mit meinem Kennwort geben.

    Gibt es da eine Möglichkeit?
    Habe eine Fritz 7270...


    lg
    Markus
     
  2. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Die Möglichkeit gibt es, wenn du eine Fritzbox 7270v2 oder 7270v3 hast: siehe hier.
    Damit existiert dann für den Gast ein eigenes Kennwort.

    mfg
     
  3. M.Rose

    M.Rose Neuer User

    Registriert seit:
    30 Jan. 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das stimmt den Gastzugang habe ich schon gesehen! Wenn ich jetzt unter Gastzugang aktivieren nichts anklicke, dann bleibt der auch erhalten?
     
  4. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ja, er bleibt erhalten, wenn ausser "Gastzugang aktiv" die beiden Auswahlmöglichkeiten dafür nicht angewählt worden sind. Klick doch einfach auf den Button "Hilfe":
    Wenn die Einstellungen so aussehen wie hier, kann die Nachbarin ins Internet wann und so lange sie möchte:

    Gastzugang.jpg


    mfg
     
  5. M.Rose

    M.Rose Neuer User

    Registriert seit:
    30 Jan. 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das ist ja echt gut so und was hat das für Vorteile?
     
  6. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das war doch die Frage aus dem ersten Beitrag: die Nachbarin geht zwar über deine Box per WLAN ins Internet, hat aber keinen Zugriff auf dein eigenes Netzwerk (und damit deinen Rechner), ebensowenig auf die Benutzeroberfläche der Box. Also ein reiner Internetzugang per WLAN.

    mfg
     
  7. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Der Gast kommt wirklich nur ins Internet, nicht in die Konfiguration der Box und nicht in dein Netzwerk. Allerdings ist der Gast mit deiner IP unterwegs und du must dir eventuelle illegale Aktionen anrechnen lassen. Du solltest der Nachbarin schon vertrauen können...
     
  8. M.Rose

    M.Rose Neuer User

    Registriert seit:
    30 Jan. 2010
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    DANKE! Stimmt die rechtliche Seite muss ich abklären.
     
  9. bholmer

    bholmer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Juli 2006
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Frauenarzt
    Ort:
    JO43BN
    Es gibt 2 rechtliche Dinge zu bedenken:

    1) Wenn der Staatsanwalt bei dir klingelt wegen illegaler Aktivitäten und du es nicht warst, schicke ihn einfach zur Nachbarin nach der erfolgten Hausdurchsuchung...
    Der "Täterkreis" ist ja eingeschränkt, da man den Gastzugang ja ebenso verschlüsselt wie das eigene Netz.

    2) Bei den meisten Providern dürfte es nicht erlaubt sein, den Internetzugang für eine fremde Person außerhalb des eigenen Haushalts zur Verfügung zu stellen. Aber das dürfte der gar nicht merken.

    Bert