.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Namensauflösung der FritzBox

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von lukas1991, 3 Jan. 2012.

  1. lukas1991

    lukas1991 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Leute,

    Ich habe ein Problem bei meiner Fritz!Box, und zwar geht es um die Namensauflösung der Clients die mit der FritzBox verbunden sind. Doch erst mal kurz zur Erläuterung meine Infrastruktur:

    Habe ein FritzBox Fon WLAN 7270. An ihr hängt, per Lan ein NAS und einen Server. Weiterhin sind per PowerLAN mein Rechner und nicht immer aber gelegentlich mein Notebook angeschlossen. Das Sorgenkind ist der letze Rechner. Dieser ist per WLAN mit der FritzBox verbunden. Firmware ist aktuell etc.
    Da die Rechner kreuz und quer im Haus verteilt sind, warte ( unter anderem auch wichtig beim Windows Server) ich per Fernwartung die einzelnen Clients und auch den Server.
    Nun mein Problem:

    Der letze Rechner, er heisst bei mir bwszotac verbindet sich per WLAN mit der FritzBox. Doch sobald mein Notebook ebenfalls mal per WLAN mit der FritzBox verbunden ist, löst die FritzBox nicht mehr richtig auf und erstellt einen neuen Eintrag für bwszotac und benenn diesen in bwszotac-1 um, und vergibt gleicheitig eine neue IP für den Client. Dies geschieht auch beim Notebook (heißt dann bnbnotebook-1). Dieses Prozedere wiederholt sich öfters, bis wir bei bwszotac-2/3/4/... angelangt sind...
    Die IP Adressen vergeb ich dynamisch, hab es auch mal mit statischen versucht, das halt leider nichts gebracht.
    Auch den MacFilter habe ich aktiviert, damit keine neuen Geräte mehr hinzugefügt werden können, aber das ist meines Erachtens in diesem Fall eher irrelevant, da die MAC Adresse ja die gleiche bei den WLAN Interfaces ist, lediglich ein neuer Eintrag des Clients mit einer neuen IP wird erstellt.

    Bis dahin stellt das alles kein Problem dar, da die Clients ja trotzdem verbunden sind, und Internetkonnektivität gewährleistet ist.
    Doch das Problem liegt darin, da nun ein Chaos von Rechnernamen und IP Adressen vorherrscht und ich somit per Fernwartung ncihts mehr machen kann, bis ich alle IP Adressen oder Rechnernamen durchprobiert habe...

    Auf der AVM Website habe ich schoneinmal nachgesehen, hierzi folgender Link:

    http://service.avm.de/support/de/SK...e-Eintraege-in-der-Liste-Geraete-und-Benutzer

    Mich würde interessieren, ob ihr das gleiche Problem habt, und ob ihr vll schon eine Lösung parat habt?

    Danke schonmal, und ein gutes neues Jahr noch ;-)
    lukas1991
     

    Anhänge:

  2. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,802
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Ich habe die Vermutung, dass der Windows Server mit DNS, DHCP, etc. dir dazwischenfunkt. Das würde ich einmal genauer prüfen.

    Läuft auf den WLAN Rechnern eine Serversoftware (Sicherung, sonstiger Dienst)??
    Ansonsten mal mit einem einfachen USB WLAN Stick probieren.

    Schon einmal einen POR (alle Kabel für 15 min. ziehen) versucht??

    Und der klassische Weg: Fritte per Hand (nicht per Sicherung, wegen Konfigurations- Kuddelmuddel Gefahr) einmal komplett neu aufspielen.
     
  3. lukas1991

    lukas1991 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, danke schonmal für die schnelle Antwort :)
    Ein kleiner Nachtrag habe ich vergessen der aber entscheidend sien kann, es ist "nur" ein Windows Home Server und soweit ich weiss leistet der keine DNS DHCP Dienste.
    Aber einen POR bzw. die Box per Hand neu aufspielen werde ich heute gleich mal versuchen!

    Danke!

    lukas1991
     
  4. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,802
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Nein, soweit mir bekannt ist, hat kein WHS die DNS und / oder DHCP Funktion.

    Berichte bitte ob der POR oder das Neuaufspielen eine Lösung ergab.
     
  5. lukas1991

    lukas1991 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also POR hat leider nichts gebracht. Werde die Firmware aber nochmal komplett neu aufspielen.

    Gruß lukas1991
     
  6. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    versuch mal folgendes:

    a) verbinde die Box nur mit deinem PC
    b) ändere die IP der Box auf 192.168.0.1
    c) ändere an deinem PC die IP auf 192.168.0.10/255.255.255.0
    d) Starte die Box neu
    e) vergib der Box nun wieder die alte IP
    f) ändere die IP deines PC's wieder auf Automatisch
    g) mach in der Box den Haken für immer die gleiche IP
    h) starte jeden anderen Client nacheinander und mach denn jeweils den Haken in der Box!
     
  7. lukas1991

    lukas1991 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Leute,
    sorry dass ich in der letzen Woche keine rückmeldung gegeben habe.

    Auch nach dem Firmware Update ergibt sich das selbe Resultat.

    Die Vorhergehensweise von doc456 hat soweit funktioniert, bis ich den Mac Filter wieder deaktiviert habe.
    Solange sich keine neuen WLAN Geräte an der FritzBox anmelden, gibt es keine verfälschten Einträge, aber sobald der Mac filter deaktiviert ist und ein neues Gerät sich anmeldet tauchen die Phantomnamen wieder auf.
    Auffallend ist dass das, wie schon geschildert nur bei Clients mit WLAN Verbindung der Fall ist.

    Noch jmd. vll ne weitere Idee? =)
    Ansonsten lass ich den MAC Filter mal aktiviert.

    Mit freundlichem Gruß,

    lukas1991