.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Namensauflösung mit Null Label

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von schmatke, 26 Jan. 2007.

  1. schmatke

    schmatke Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2006
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Vogtland
    #1 schmatke, 26 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 27 Jan. 2007
    Das ist vermutlich kein dsmod-Problem, frag aber trotzdem mal.
    Ich muss bei Netzverbindungen plötzlich immer den Punkt mit angeben. Das Ganze ist ziemlich lästig und ich weiß nicht warum. :noidea:

    Code:
    root[schmatke]# nslookup lindose2
    Server:         192.168.178.1
    Address:        192.168.178.1#53
    
    Name:   lindose2
    Address: 192.168.178.202
    
    root[schmatke]# nslookup 192.168.178.202
    Server:         192.168.178.1
    Address:        192.168.178.1#53
    
    202.178.168.192.in-addr.arpa    name = lindose2.
    
    root[schmatke]#
    
    Das passiert mit fester IP, mit DHCP, mit oder ohne dnsmasq und nur unter Linux (Zenwalk 3.0 u. Suse 10.2). Hab noch nicht mal was Neues eingespielt (Firmware, dsmod oder irgendwelche Updates auf Linux). Unter Windows XP gibt's dagegen keine Probleme! :gruebel:
    Auf der Fritz!Box selbst klappt das Ganze.
    Code:
    / $ nslookup lindose2
    Server:  192.168.180.1
    Address: 192.168.180.1
    
    Name:    lindose2
    Address: 192.168.178.202 lindose2
    / $ nslookup 192.168.178.202
    Server:  192.168.180.1
    Address: 192.168.180.1
    
    Name:    192.168.178.202
    Address: 192.168.178.202 lindose2
    / $
    
    Hat vielleicht jemand von Euch ne Idee, woran das liegen kann??? Ist doch nicht normal.

    Edit:
    Hab ich vielleicht noch vergessen:
    Code:
    root[schmatke]# ping lindose2
    ping: unknown host lindose2
    root[schmatke]#
    
     
  2. schmatke

    schmatke Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2006
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Vogtland
    Kein Wunder,dass ich hier noch keine Antwort erhalten hab. Liegt definitiv nicht am dsmod.
    Hab jetzt mal diverse Live-CD's probiert (Knoppix 4 u. 5, Zeta 1.1, eComStation 2.0).
    Mein Problem ließ sich auf keinem System reproduzieren.
    Hab mich daher dazu entschieden, das neuste Zenwalk 4.2 zu installieren (hätte auch ein Backup von der 3er Version zurückspielen können, aber wenn ich schon mal dabei bin, kanns ja auch gleich was Neues sein. :) ).
    Und siehe da, keine Probleme.
    Code:
    root[schmatke]# nslookup lindose2
    Server:         192.168.178.1
    Address:        192.168.178.1#53
    
    Name:   lindose2
    Address: 192.168.178.202
    
    root[schmatke]# nslookup 192.168.178.202
    Server:         192.168.178.1
    Address:        192.168.178.1#53
    
    202.178.168.192.in-addr.arpa    name = lindose2.
    
    root[schmatke]# ping lindose2
    PING lindose2 (192.168.178.202) 56(84) bytes of data.
    64 bytes from lindose2 (192.168.178.202): icmp_seq=1 ttl=128 time=1.02 ms
    64 bytes from lindose2 (192.168.178.202): icmp_seq=2 ttl=128 time=0.205 ms
    
    --- lindose2 ping statistics ---
    2 packets transmitted, 2 received, 0% packet loss, time 999ms
    rtt min/avg/max/mdev = 0.205/0.613/1.021/0.408 ms
    root[schmatke]# 
    
    Warum das Problem zeitgleich auf Suse und Zenwalk auftauchte, ist mir 'n Rätsel. Genauso, wie das überhaupt sein kann. :noidea:

    Jetzt muss ich mich halt nur noch um Suse kümmern.
     
  3. bodega

    bodega Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2006
    Beiträge:
    1,980
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    NRW
    Gibts eigentlich ein Tool für Linux, welches NAPTR Records auslesen kann? Kenn jetzt zwar 'dig' aus bind, aber das wäre zu Groß.
     
  4. schmatke

    schmatke Mitglied

    Registriert seit:
    25 Juli 2006
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Vogtland
  5. cle69

    cle69 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Dez. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Versuch mal folgendes:

    Im dsmod bei dnsmasq - DNS Server Optionen eingeben:
    --local=/home/ --domain=home

    und gib im Linuxrechner in der /etc/resolv.conf an
    search home