.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Nebenstellenschaltung mit Amex 601 & FB 7050

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von bajuware, 2 Dez. 2006.

  1. bajuware

    bajuware Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    habe schon die Suche bemüht, aber noch nichts passendes gefunden.

    Problem: Nebenstellenverteilung bei analoger Telefonanlage amex 601 und FritzBox 7050?

    Ausgangslage: eine analoge Amex 601 an FON1 der FB, an FON 3 ein analoges Telefongerät. Amtsanschluss ist analog, mit DSL von 1und1.

    Habe heute an den FON3 Klemmanschluss ein Telefon angeschlossen (wg. wohnungsbaulicher Umstände nur dieser Anschluss nutzbar). Für dieses Telefon dann eine eigenen VoIP Nummer bei 1&1 eingerichtet und alle Einstellungen an der FB vorgenommen, um mit diesem Nebenstellentelefon telefonieren zu können.
    Telefonieren klappt auch bestens! Rein wie raus, alles kein Problem. Sowohl mit den Telefonen an der amex und mit dem neuen Telefon, das direkt an der FB angeschlossen ist. :)

    Problem:
    von der FON3 Stelle zur amex ist ein interner Ruf möglich ("R" und Taste 1 drücken, klingelt an amex-Telefonen) ABER mit dieser Vorgehensweise kann man nicht umgekehrt intern von amex-Telefonen ("R" und 3?) an die FON3 Stelle telefonieren!
    Über FB-Konfiguration hab ich für die FON3 Nebenstelle die direkte Amtsholung aktiviert (also keine Null vorzuwählen) und für FON1 mit der amex dahinter ebenfalls. Allerdings muss man bei den amex-Telefonen nach wie vor die Null vorwählen, wenn man nach extern rufen möchte.
    Anrufe von extern:
    Wie kann ich denn zwischen FON3 und FON1 Anrufe weitergeben? Habe wie gesagt für Fon1 und Fon3 verschiedene Nummern vergeben, aber das sollte ja nicht der Punkt sein, denn beide Anschlüsse sind an der FB und daher kann man doch Anrufe hin und hervermitteln oder?

    Außerdem ist mit Kurzwahl die Konfigurierung der FB nur durch das FON3 Telefon möglich, mit den amex-Telefonen aber nicht.
    :noidea:

    Das grundlegende Problem scheint die amex zu sein. :confused: Kennt jemand dieses Problem und hat sich schon mal mit einer Lösung versucht?
     
  2. eber

    eber Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #2 eber, 3 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 6 Dez. 2006
    Grüß Dich Bajuware,
    quäle mich mit ähnlichen Problemen seit längerer Zeit rum. Alles was ich konnte war telefonieren und wußte wie ein PC aussieht, dazu der Wissensstand: Forum, was ist das? Soviel zu meinen Vorkenntnissen.
    Aber: warum amex an Fon 1? Glaube aus wochenlanger Suche im Forum, hoffentlich richtig, herausgelesen zu haben Tel.anlage an FBF-S0.
    Schau vielleicht auch mal im Forum unter "Suche: keypad" und in der Betriebsanleitung der amex.
    Bei mir: analog DSL Splitter > FBF > Fon 1-3 und S0 > Eumex > Telefone, Fax.
    Intern wählen FBF 1-3 -TK Anlage: **51-58, 9; TK-Anlage - FBF 1-3: *92**<NSt, also 1-3, 9>. Sonst geht eigentlich alles. Meine Probleme fangen erst beim Vermitteln an.
    Hoffe Dich nicht auf den falschen Weg geschickt zu haben.
    Gibt es Unterschiede bei der amex: spontane Amtsholung oder nicht, verschiedene Anschlußarten?
     
  3. Waverider40

    Waverider40 Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Hallo Bayuware,
    ich hab auch eine Amex601, allerdings nicht hinter der7050, sondern hinter einer FB7170.
    Die 7170 vermittelt anstatt "R3" mit "**3" (Da Amex mit 0**3), und das funzt über die Amex.

    Nochmal für mein Verständnis, von Fon1 nach Fon3:
    Die "0" hast du schon vorgewählt, oder ?, also z.B. "Hörer abnehmen und dann 0 (jetzt hast du Amt) und jetzt R3.
    Was passiert?, das müsste doch gehn.


    gruß waverider
     
  4. bajuware

    bajuware Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Grüß Euch und merci für die Hilfestellungen!

    Die amex ist als analoge Anlage bei mir nicht an FON S0 angeschlossen, sondern an FON1, hab ich eben noch mal kontrolliert. Denn an FON S0 ist die Telefonverbindung zum Splitter angesteckt. Bisher hat damit eigentlich alles geklappt.

    Die Zifferncodes für die Gesprächsweiterleitung bzw. den internen Ruf von FON1 (hier ist die amex angeschlossen) an FON3 (ein einzelnes Telefon ist hier angeschlossen) haben mir sehr geholfen, vielen Dank! Tatsächlich kann ich nun bei eingeschalteter spontaner Amtsholung per " **3 " entweder intern rufen oder einen Anruf weitergeben.

    Perfekt! Problem gelöst! ... auf der AVM Website hab ich die Zifferncodes jetzt auch entdeckt :rolleyes:
     
  5. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo bajuware,

    deine konstellation hört sich nach einem Verdrahtungsfehler an,

    der Telefonanschluß zum Splitter gehört bei der FritzBox in die Buchse ISDN/Analog, müsste die Buchse direkt neben der DSL-Buchse sein.

    Fon SO-ist der interne ISDN-Bus der FritzBox zum Anschluß von ISDN-Geräten.

    Schau man noch mal im Handbuch nach.

    mfg Holger
     
  6. Waverider40

    Waverider40 Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Nordwürttemberg
    @Lone Star,
    ich denke doch, dass die Probleme von bayuware geklärt sind ?!?


    @Eber,
    die EUMEX ist eine ISDN Anlage, daher sollte die am S0 laufen.
    Die Amex ist eine analoge Anlage, daher muß diese an den Fon 1-3, nicht an den S0-Bus.

    Eine Frage trotzdem: Bestimmt gibt's bei ISDN auch sowas wie eine "R" Taste.
    Im Gespräch die "R" Taste drücken, dann erst deine Kombinationen wie *92**, sollte eigentlich genau so gehen wie bei bayuware.



    waverider
     
  7. eber

    eber Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #7 eber, 5 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 6 Dez. 2006
    Danke waverider 40, klasse, wieder was gelernt, eigentlich logisch, hätte ich mich nicht selbst getraut. Aber lassen wir mal jetzt mein Problen, vielleicht ein anderer Thread, lassen wir es bei der Ursprungs-Frage?
     
  8. bajuware

    bajuware Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alles sehr richtig, was oben angesprochen wurde. Z.B. dass die Amex eine analoge Anlage ist und dass sie deshalb für den FON1 Anschluss gedacht ist.
    Aber auch die Zifferncodes, die ich benötigte, habe ich ja jetzt zusammen. Daher alle Probleme gelöst, bestens!

    Vielen Dank für die geopferte Lebenszeit! ;)
     
  9. Waverider40

    Waverider40 Mitglied

    Registriert seit:
    11 Jan. 2005
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Nordwürttemberg
    extern an Amex 601-> Rufweitergabe an Fritzbox

    Hallo bayuware,

    erst mal danke für Deine PN.
    Ich möchte trotzdem mal zurückkehren ins Forum, so dass alle etwas von der Problem- und Fragestellung haben.

    Deine Frage war:
    Ein bereits angenommenes externes Gespräch mit einem Telefon hinter der Amex an Fon1 weiter vermitteln zu wollen an ein Telefon direkt hinter der Fritz!Box an Fon3.

    Ich bin mir fast sicher, dass dies nicht gezielt gehen sollte.
    Denn:
    Man müsste ja folgende Ziffernfolge wählen
    1. R - um ankommendes Externgespräch zu halten
    2. 0 - um nach extern zu kommen in Richtung Fritz!Box (R0 bildet aber schon die Funktion ab ein internes Rückfragegespräch zu beenden, siehe Amex Bed.-Anleitung S17)
    3. **3 - Vermitteln von Fon1 nach Fon3

    Bei Punkt 2 sollte durch die belegte Funktion schon Schluss sein. Aber auch schon deshalb, da wir es (nach extern) mit einer Analogleitung zu tun haben.
    Und darüber ist gleichzeitig ebdn nur 1 Gespräch möglich.
    Ich habe bisher auch noch keine Beschreibung gefunden über von der Amex angenommene Gespräche zurück nach extern vermitteln zu können.

    Wo ist konkret dein Problem?
    Wenn Du auf der Suche nach genau dieser Funktion bist sieht's wirklich schlecht aus.

    Aber vielleicht gibt's noch jemanden hier der helfen kann. Ich lass mir gerne widersprechen.


    gruß Martin