.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Nebenwecker für Snom 300

Dieses Thema im Forum "snom" wurde erstellt von flocki1988, 10 Feb. 2012.

  1. flocki1988

    flocki1988 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Ich habe eine Frage. Seit kurzem wurde unsere Firma auf VOIP Telefone umgestellt. Die Firma ist eine Tischlerei und wir haben viele Telefone im Lagerbereich installiert. Wenn nun laute Maschinen laufen, hören unsere Mitarbeiter das Läuten des Telefones nicht. Gibt es für ein Snom 300 eine Art Nebenwecker oder irgendetwas vergleichbares, damit die Mitarbeiter das Telefon hören?

    Ich bitte um Hilfe

    mfg
     
  2. rappspeed

    rappspeed Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hi Flocki!

    es gibt so eine Art Zweitwecker von snom, das snom PA1. Daran dann noch einen Lautsprecher und eine Leuchte angeschlossen und man hat wieder einen Zweitwecker allerdings einfach auf SIP Basis.

    Wenn gewünscht stelle ich gern den Kontakt her, damit ein Partner das gesamte Gerät Euch anbieten kann.
    Einfach ne PM an mich.

    Grüßle

    Christian
     
  3. flocki1988

    flocki1988 Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Ja davon habe ich schon gelesen. Das große Problem ist folgendes: Eine Firma hat uns die Telefone umgebaut und die haben das irgendwie über ne Cloud gelöst. Ich habe weder ne SIP Anlage, noch irgendwelche Zugangsdaten oder Passwörter. Die Firma hat gesagt, dass das mit dem Nebenwecker 300 Euro kosten würde und extrem aufwändig ist. Ich bin gelernter EDV Techniker, habe aber dann auf Tischler umgesattelt und bin daher schon weit weg vom Schuss. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das so ein großer Aufwand ist. Früher haste an die TAE Dose nen Nebenwecker angesteckt und verdrahtet und fertig. Ist das echt so aufwändig? Würde es gerne selber irgendwie lösen.

    mfg
     
  4. faildroid

    faildroid Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    CLOUD - Can't Locate Our User's Data

    Aufwendig ist es nicht; es gibt nur nicht viele fertige Hardwarelösungen. Das snom PA1 kostet etwa 120 Euro, der Rest bis zu den 300 dürfte der Lautsprecher und Mannstunde sein.

    Wenn du es unbedingt ohne Netzwerktechnik und mit Nebenweckerromantik lösen möchtest, kannst du natürlich ein snom aufknacken, das Audiosignal vor dem NF-Verstärker des Lautsprechers abgreifen und dann per Zweidraht zu einem externen Verstärker mit etwas mehr Bumms führen und den Lautsprecher in die Werkstatt hängen. Aus meiner Sicht ist das zwar nicht so wirklich IP-sexy, aber darum geht es ja in deinem konkreten Anwendungsfall nicht.
     
  5. foschi

    foschi Guest

    Du kannst das technisch auch anders lösen, mit dem gleichen Nutzen. Einfach einen (günstigen) SIP-ATA mit FXS-Port nehmen, und dort mittels einem SAR (Starkstrom-Anschalte-Relais) einen Wecker/eine Hupe schalten. Kosten je nach Wecker/Hupe um die EUR 100.- Den ATA musst Du dann in Deinem TK-System parallel zum snom 300 in die ankommende Rufsignalisierung eintragen.