.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

netgear 614v4 und sipura 1001? geht das?

Dieses Thema im Forum "Andere Router" wurde erstellt von jarv, 15 Aug. 2005.

  1. jarv

    jarv Neuer User

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen

    ein netgear 614v4 ist über wlan mit meinem powerbook in verbindung.
    Habe nun einen sipura-telefonadapter an den ethernet anschluss meines powerbooks angehängt und bringe es nicht fertig, das analoge Telefon zum laufen zu bringen. der provider ist gebucht, die nummer vorhanden.

    Fragen:

    Ist diese Kombination für Voiptelefonie zu gebrauchen?

    Falls ja, wie funktioniert die Konfiguration für den Router.
    Falls nein, weshlab nein?

    Danke!!!!
     
  2. Carli

    Carli Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jarv,

    das hast Du nicht wirklich so aufgebaut?!?! Dann musst Du durch Powerbook routen - was Du bestimmt nicht gemacht hast!
    Theoretisch funktioniert das dann, aber niemand baut die Räder eines Autos aufs Dach um es dann auf dem Kopf zu fahren!

    Ich würde Dir auf jeden Fall empfehlen, den SPA direkt (per Netzwerkkabel) an den 614 zu hängen.
    Es kann sein, dass noch ein Firmware-Update erforderlich ist, aber das ist auf jeden Fall die bessere Alternative und wird auch funktionieren.

    Viele Grüße
    C.
     
  3. jarv

    jarv Neuer User

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry Carli, bin halt ein voip-Dummie....:-(

    Wenn ich aber deine Empfehlung befolge, dann fehlt mir die einzige RJ-45 Buchse des Netgears zur Verbindung ans Kabelmodem....

    Doch keine Lösung in Sicht?
     
  4. Carli

    Carli Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sollte kein Vorwurf sein, Dein Aufbau ist nur wirklich von hinten durch die Brust ins Auge.

    Der Netgear hat nur 1 Ethernet-Dose?! Das ist ja unpraktisch - aber erklärt Deinen Versuch. Wahrscheinlich wirst Du für eine "richtige" Lösung noch einen Router brauchen. Ansonsten bleibt Dir in der Tat nur die (schlechte) Möglichkeit durch das Powerbook zu routen.

    Gibst Du die Nutzerdaten Deines Internetanbieters schon am Kabelmodem ein (also ist da ein Router drin) oder am Netgear?

    Gruß
    C.
     
  5. jarv

    jarv Neuer User

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, einen zweiten Router werde ich mir nicht anschaffen.
    Somit bleibt doch nur die (realisierbare?) Lösung, mein sipura-Gerät über das powerbook zu routen und dem netgear 614 mitzuteilen, wer da hinzugekommen ist.
    Vom Provider sind folgende Daten eingetroffen:
    SIP-Server, Out Bound Proxy, Benutzername, VOIP-Passwort,
    von Sipura natürlich die MAC-Adresse.
    Bloss: lässt sich der 614'er mit diesen Daten füttern und konfigurieren?

    Womit wir wieder bei der Ausgangsfrage wären....
    Danke für jegwelchiges Echo!!
     
  6. Carli

    Carli Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dem Netgear wirst Du das nicht mitteilen können (das sind die VoIP-Zugangsdaten). Der Netgear bekommt nur die Internetanbieter-Einwahldaten. Die VoIP-Daten müssen in den SPA.

    Du hast also folgende Konstellation: Kabelmodem-Netgear-Powerbook-SPA
    Wobei wie gesagt der Netgear die Internetanbieter-Einwahldaten bekommt (wenn sich das Kabelmodem nicht eh schon von alleine einwählt). Dann solltest Du die Ports für den Sipura auf das Powerbook mappen. Am Powerbook musst Du das Routing vom WLAN- auf das LAN-Interface aktivieren und auch dort die Ports genauso mappen. Der SPA muss dann mit den VoIP-Providerdaten gefüttert werden und dann könnte es auch schon klappen.
    (Du holst Dir aber durch diesen Aufbau (das doppelte Routing) sehr viele mögliche Fehlerquellen ins Bot.)

    --
    EDIT: Und am Kabelmodem lassen sich auch nicht mehrere Rechner (oder ein Switch) anschließen?
    --

    Viele Grüße
    C.
     
  7. jarv

    jarv Neuer User

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Für rund 20 Euro werde ich mir morgen einen netgear-switch kaufen, und hoffe damit das Problem gelöst zu haben.

    Alles andere ist mir zu aufwändig...und dann noch mit dem Risiko, dass es nicht funktioniert....werde morgen mal das Ergebnis des neuen Bastelspiels durchgeben....und allfällige Probleme posten

    Thanks!
     
  8. jarv

    jarv Neuer User

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo carli, oder auch gern sonst ein voip-kenner

    der switch ist gekauft und am kabelmodem angeschlossen; vom switch geht ein ethernetkabel zum sipura 1001, das andere ethernet-kabel direkt zum powebook (also nichts mehr mit wlan)

    Am sipura hängt das Telefon, welches ich auch über die Tastatur und gemäss der Produktbeschreibung auf http://www.sipura.com/support/ konfiguriert habe (dhcp aktiviert)

    Leider kann ich anschliessend die Browseroberfläche nicht aufrufen um meinen sipura zu routen.

    An was liegt das? Froh um jeden Tipp!
     
  9. Carli

    Carli Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi jarv,

    jetzt bin ich's doch wieder. Deine Probleme sind keine VoIP- sondern Netzwerkprobleme, die hättest Du genauso z.B. mit 2 Rechnern.
    Ich hatte die letzten 2 Tage keine Möglichkeit ins Forum zu schauen, sonst hätte ich Dir gesagt, dass bei den meisten Kabel-Internetanbietern nur 1 Endgerät direkt betrieben werden kann, da nur 1 IP vom Anbieter rausgegeben wird, weshalb ich dann erstmal ein Leihgerät zum Testen empfohlen hätte.
    Du kannst höchstwahrscheinlich also entweder den SPA oder Dein Powerbook am Switch (und Kabelmodem) betreiben - nicht beide gleichzeitig. Da wäre (wieder) ein Router sinnvoll gewesen.

    Um den SPA zu konfigurieren, musst Du ihm erstmal eine IP aus Deinem Subnetz (wie das Powerbook, also z.B. 192.168.0.x) geben, dann konfigurieren - denn am Switch würde nur eines der Geräte eine IP bekommen). Danach alles wieder auf DHCP und dann ans Kabelmodem (oder an den Switch der am Kabelmodem hängt - dann aber als einziges Gerät).

    Gruß
    C.
     
  10. jarv

    jarv Neuer User

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kann sowohl powerbook als auch spa benutzen :))))

    Vernetzung:
    Kabelmodem zu Switch, vom Switch weg geht der Router und der SPA; das Powerbook kommuniziert über wlan mit dem Router und das Telefon funktioniert ebenfalls einwandfrei; der Provider hat mir die dynamische IP angegeben, ich hab das Ganze über die Webbrowseroberfläche und der Telefontastatur eingegeben, also den SPA geroutet (wenn die Terminologie stimmt)....und siehe da, ich besitze jetzt zwei Leitungen, weil ich bei zwei Providern angemeldet bin und der SPA 1001 dies auch unterstützt!

    weshalb funktioniert mein Vorgehen auch?
     
  11. Carli

    Carli Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    He????????

    Jetzt hast Du mich abgehängt! Mit Router meinst Du Deinen Netgear?
    Also hat Dir Dein Anbieter 2 IPs zugeteilt?! Das überrascht mich, aber so kann es natürlich funktionieren.
    Der SPA hat nun eine feste IP zugewiesen und das Powerbook zieht sie sich per DHCP?

    Also funktioniert nun beides tadellos und auch gleichzeitig?

    Gruß
    C.
     
  12. jarv

    jarv Neuer User

    Registriert seit:
    15 Aug. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    beides funktioniert (bis jetzt, bin noch in der Versuchsphase) tadellos und gleichzeitig

    wlan-pcmcia-karte am powerbook:
    192.168.0.2 (stat)
    80.xxx.x.xx (dyn)

    router=netgear 614
    192.168.0.1 (stat)

    spa:
    192.168.0.9 (hab ich manuell über browser eingegeben)
    84.73.xxx.xxx (dyn IP, vom Provider erfahren)

    Offensichtlich habe ich zwei verschiedene dynamische IP's?!
     
  13. Carli

    Carli Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wow, hätte nicht gedacht, dass das heutzutage noch Anbieter machen.
    Aber gut für Dich, so sparst Du Dir den Router und brauchst Dich obendrein auch nicht um Portmappings etc. zu kümmern.

    Na dann viel Spaß beim Telefonieren.

    Gruß
    C.
     
  14. pointman

    pointman Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Versende auch einen Netgear RP 614.
    Meiner hat 4 Ports und ein Router ist integriert.
    Link


    Verwende ein Kabel-Modem.

    So wie ich das verstanden habe kann ich den Sipura SPA 1001 verwenden.

    Denn bis jetzt musste ich davon ausgehen dass mein Router nicht dafür geeignet ist. Diese Antwort habe ich von Netgear erhalten.

    Sie meinten ich müsse Fritz box fon ata kaufen. Nur so würde es gehen.
    Im Fachhandel konnten sie mir auch nicht weiterhelfen.

    Verstehe ich dass richtig dass ich keinen neuen Router benötige?
    Sondern nur SPA 1001

    Also SPA 1001 muss lediglich an einen Port von Router angehängt werden.

    Kann ich dann jedes Telefon anschliessen? Die im Fachhandel meinten es müsse ein spezielles Telefon sein dass Internet tauglich ist.

    Danke!
     
  15. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Vergiss diese Antwort. Du kannst jeden ATA am Router betreiben.

    Richtig

    Tonwahl sollte es unterstützen.

    Vergiss diese Antwort vom Fachhandel. Die meinten nicht das Telefon hinter einem ATA, sondern ein reines VOIP-Telefon.
     
  16. pointman

    pointman Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die schnelle Antwort.

    Diese Antwort habe ich von Netgear erhalten.

    der RP614 verfügt kann max. 250 Verbindungen gleichzeitig aufbauen. Wenn
    nur 1 PC surft, sind dadurch bereits ca. 100 dieser Verbindungen belegt.

    (Was bedeutet dies) Wenn ich ins Internet gehe brauche ich gewisse Port um E-Mail, Internet usw zu benützen aber sind dies gleich 100 Verbindungen?

    Somit dachte ich ich müsse einen neuen Router kaufen.

    Aber wenn ich den alten Router (Netgear RP 614) weiter hin verwenden kann und einfach zusätzlich noch Sipura SPA 1001 anschliessen kann. Und das ganze dann so funktioniert währe es nicht schlecht.

    Die Im Fachhandel konnten mir nicht weiter helfen sie wollte mir immer das
    Fritz box von (ohne ata) verkaufen. Aber da ich über Kabel surfe geht das ja eh nicht.
     
  17. Carli

    Carli Mitglied

    Registriert seit:
    19 Mai 2005
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also 250 Verbindungen sind zwar relativ wenig, aber ausreichend - wenn man diese Tatsache kennt. Die 100 Verbindungen sind sehr hoch gegriffen und werden nur in bestimmten Fällen erreicht. (Anwendungen wie das Muli oder Skype bauen schon mal mehrere hundert Verbindungen auf, aber das ist eher nicht die Regel). Du kannst ja an jedem Rechner gucken, wie viele Verbindungen dieser offen hat, einfach mal "netstat" in der Kommandozeile eingeben und dann schauen. Jede Zeile ist eine offene Verbindung. Im Schnitt dürften es ohne o.g. Anwendungen nur eine Hand voll sein.
    Prinzipiell kannst Du also jeden ATA (Sipura, Grandstream, AVM etc.) hinter den Netgear hängen.

    Gruß
    C
     
  18. pointman

    pointman Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Antwort.

    Mein Anbieter meinte ich soll die Fritz box fon ata 1020 kaufen. Weil es sonst Probleme geben könnte.

    Also habe ich dies auch getan.
    Leider. Hätte ich lieber auch Euch gehört.
    Musste feststellen das 2 Kabel fehlten. Das Stromkabel ging auch nicht und jetzt komme ich nicht mal auf den Router. Nachdem ich die Daten eingegeben hatte.
    Muss hier zuerst suchen wie ich mein Firtz box wieder Leben einhauchen kann.

    Hätte ich lieber den Sipura gekauft.