.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

NETGEAR WGR 614v2, Sipgate, ATA-286

Dieses Thema im Forum "Andere Router" wurde erstellt von Ralf, 31 Mai 2004.

  1. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MAC Address: 00.0B.82.01.04.46
    Product Model: HT286
    Software Version: Program--1.0.4.55 Bootloader--1.0.0.14 HTML--1.0.0.24
    detected NAT type is symmetric NAT

    router netgear WGR 614 v2 WGR614v3_V2.16RC2_1.0.2.chk

    ATA 286

    Telefon SWATCH Funktelefon

    hallo ich habe die gleichen probleme . kein freizeichen wenn ich jemanden
    anrufe. und ich bin nicht erreichbar weil mein telefon nicht klingelt. aber
    nicht immer
    ich hoffe ihr koennt mir helfen
     
  2. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun mal langsam.
    1. TFTP-Server mit 1.0.4.55 von Sipgate 217.10.79.20
    2. Downgrade geht immer. Aber vorsicht ! Die Reihenfolge ist wichtig.
    10455 -> 10439 ok
    1046x -> 10455 -> 10439 (WICHTIG ! Die 55 MUSS dazwischen installiert werden !)

    3. Fehlendes Rufzeichen bei Sipgate mit dieser Firmware ist "normal", Rufzeichen sollte aber ab der Firmware 1.0.4.63 (die von Sipgate NICHT offiziell unterstützt wird) vorhanden sein.

    4. Wenn ansonsten die Kommunikation in alle Richtungen funktioniert, dann ist das ok.

    5. Du mußt von Deinem Router die Ports 5004-5007, 5060, 10000 direkt zum ATA per Portmapping weiterleiten. DMZ alleine reicht meistens nicht aus. Und Du solltest auf Deinem Router nicht unbedingt eine Firmware einsetzen, die den "Release-Candidate"-Status hat, solange Du mit Geräten daran experimentierst, die bei Dir auch noch nicht richtig funktionieren.

    6. Falls Du Dich aber entschließt, doch eine Firmware der 60er Reihe zu installieren, solltest Du gleich die CODEC-Reihenfolge ändern auf 1.) iLBC 2.) PCMA 3.) PCMU 4.) G729 5.) G723 6.) G726 Damit habe ich bei mir alle Echos eliminiert.

    Falls das alles nicht hilft, einfach hier nochmal melden.

    Gruß, Udo
     
  3. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    fehlendes rufzeichen , kann ich mit leben.

    und wenn besetzt ist hoere ich tut tut .

    na ist ja super .


    jetzt hoffe ich nur das der router und der ata auch stabiel laufen und nicht
    alle paar tage reboot werden muessen

    Danke fuer die schnelle hilfe

    p.s ich habe ein belgischen breitbandanschluss von Telenet ueber kabel
     
  4. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich habe ein bisschen getestet und festgestellt das gespraeche in deutschen festnetz eine sehr gute qualitaet haben.

    aber wenn ich ins ausland 0032 belgien telefoniere ein leichtes echo hoere.
    der am anderen ende hoert kein echo.

    oder ist das normal .?




    sollte ich doch auf .63 updaten .

    aber wie geht das.
    sind doch . bin dateien

    Gruss Ralf
     
  5. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guckst Du bitte hier: http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=813

    Ich sitze grade an meiner Grandstream FAQ und da ist mir noch was eingefallen.

    Welchen NAT-Typ erkennt Dein Grandstream ? Weiter oben hast stand da "Detected NAT is Symmetric NAT"
    Wenn Du Deinen Router so konfiguriert bekommst, daß dort "Detected NAT is Full Cone" steht, dann sollte auch das Rufzeichen kommen.
     
  6. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    finde ich nicht wie ich es umstellen muss auf "Detected NAT is Full Cone"

    habe auch versucht es vom pc up zu daten.
    im programm steht was vom port 29
    TFTP Desktop, Copyright © 1997-2002, Weird Solutions Inc. All rights reserved.
    The server is listening on port 69.
    This version of TFTP Desktop is free for personal use.

    ata blieb auf .55

    und was mir auch noch auffiel ist das das gespraech ein mal nach 8 min abbrach . und einmal nach 18 min nur in einer richtung ging die sprache uebermittelt wurde

    Was muss ich tun ? oder mit leben

    gruss Ralf
     
  7. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der NAT Typ wird anhand Deiner Firewall / Router-Konfiguration ermittelt. Du kannst das als nicht im Grandstream-Endgerät ändern, sondern nur im Router.
     
  8. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    3. Fehlendes Rufzeichen bei Sipgate mit dieser Firmware ist "normal", Rufzeichen sollte aber ab der Firmware 1.0.4.63 (die von Sipgate NICHT offiziell unterstützt wird) vorhanden sein.

    4. Wenn ansonsten die Kommunikation in alle Richtungen funktioniert, dann ist das ok.

    5. Du mußt von Deinem Router die Ports 5004-5007, 5060, 10000 direkt zum ATA per Portmapping weiterleiten. DMZ alleine reicht meistens nicht aus. Und Du solltest auf Deinem Router nicht unbedingt eine Firmware einsetzen, die den "Release-Candidate"-Status hat, solange Du mit Geräten daran experimentierst, die bei Dir auch noch nicht richtig funktionieren.

    ich glaube mit der f.w vom router war was nicht in ordnung.
    habe auf: wgr614v2_2.05_1.0.2.chk gewechselt und
    jetzt geht alles.
    mit sipgate nummern habe ich auch das rufzeichen.
    sonst halt ohne.

    danke fuer den tip mit der firmware UDO

    gruss ralf
     
  9. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Product Model: HT286
    Software Version: Program--1.0.4.63 Bootloader--1.0.0.16 HTML--1.0.0.30 VOC--1.0.0.5
    detected NAT type is symmetric NAT

    habe ich upgedatet .

    choice 1: current setting is "iLBC"
    choice 2: current setting is "PCMA"
    choice 3: current setting is "PCMU"
    choice 4: current setting is "G729"
    choice 5: current setting is "G723"
    choice 6: current setting is "G726-32"
    choice 7: current setting is "G728"
    choice 8: current setting is "PCMU"

    sind das die einstellungen fuer die codecs ?

    G723 rate: 6.3kbps encoding rate 5.3kbps encoding rate
    iLBC frame size: 20ms 30ms
    iLBC payload type: (between 96 and 127, default is 98)
    Silence Suppression: No Yes
    Voice Frames per TX: (up to 10/20/32/64 for G711/G726/G723/other codecs respectively)
    Layer 3 QoS: (Diff-Serv or Precedence value)

    gruss ralf
     
  10. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    MAC Address: 00.0B.82.01.04.46
    Product Model: HT286
    Software Version: Program--1.0.4.68 Bootloader--1.0.0.16 HTML--1.0.0.31 VOC--1.0.0.5
    detected NAT type is symmetric NAT

    habe ich upgedatet.

    aber jetzt geht nichts mehr

    10000 nr keine ansage

    kein klingeln wenn ich meine sipnr. anrufe

    kein klingeln wenn ich mit sipgate anrufe

    wenn ich mich einlogge ist das tel. online

    gruss ralf

    und mit der .55 version nach ein paar tage testen
    viele probleme
    verbindungs abbruch
    echos
    kein klingeln
    gruss ralf
    kann ich auch die neue version 1.0.5.0 probieren ?
    gruss ralf

    oder liegt es am netgear wgr 614v2 f.w 2.04
     
  11. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1.0.4.81
    1.0.5.00

    kann ich die auch einfach wieder auf die .55 runter daten
    oder sind da irgenwelche dinge zu beachten

    druss ralf
     
  12. Clemens

    Clemens Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,496
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  13. Anonymous

    Anonymous Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die von Dir beschriebenen Fehlersymptome sind nicht firmwareabhängig sondern hängen mit ziemlicher Sicherheit mit der Sipgate-Störung vom Wochenende zusammen. Kannst ja mal schreiben, ob inzwischen wieder alles funktioniert.
     
  14. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    habe grade wieder alles im urzustand gebracht.

    und es geht.

    was ich probiert habe war fuer die katz.

    wird zeit das die eine STATUS seite einrichten ,wie es bei mein provider ist.
    dann kann sowas nicht passieren

    danke , habe aber nicht gefunden op ich die neuen f.w fuer den ata 286
    eifach auch wieder rueckgaengig machen kann.
    1.0.4.81
    1.0.5.00 nach1.0.4.55

    gruss Ralf
     
  15. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Grandstream ATA-286
    Allgemeines
    Problemlösungen
    Telefonieren mit dem ATA-286

    Code:
    Anleitung für ATA-286: Update der Firmwareversion (zurück)
    
    Folgende Probleme lassen sich durch eine Aktualisierung der Firmwareversion beheben:
    
    # Wenn Sie von aussen angerufen werden, klingelt Ihr Telefon nicht.
    
    # Wenn Sie den Hörer abheben, erhalten Sie kein Freizeichen.
    
    # Das Gespräch wird manchmal von einem starken Hall oder einem Echo begleitet.
    
    # Das Telefon klingelt bei einem Anruf nur sehr schwach.
    
    # Die Sprachqualität ist manchmal sehr schlecht.
    
    
    Die notwendige aktuelle Firmwareversion (.68) stellt sipgate per TFTP-Server (217.10.79.21) bereit, die Aktualisierung findet über das Internet statt.
    
    
    Folgende Schritte sind notwendig, um den ATA mit einer neuen Firmware auszustatten:
    
    # Schließen Sie den ATA an und das Telefon an den Adapter (falls nicht bereits geschehen).
    
    
    # Nehmen Sie den Hörer ab und drücken Sie die große Taste am ATA. Es erfolgt jetzt die Frage nach der gewünschten Menünummer auf Englisch ("Select a main option").
    
    
    # Bitte tippen Sie an Ihrem Telefon "02" ein. Nun wird die IP-Adresse des ATA vorgelesen (ebenfalls Englisch). Bitte notieren Sie die angesagte IP.
    
    
    # Öffnen Sie Ihren Browser und geben die angesagte IP ein (z.B. http://123.456.789 Wichtig: führende Nullen dürfen nicht mit eingeben werden!
    Wenn der ATA z.B. die IP-Adresse 192.168.001.001 ansagt, geben Sie bitte http://192.168.1.1 in die Adresszeile des Browsers ein. Sie werden nun nach dem Login-Passwort für Ihren Adapter gefragt. Das benötigte Passwort ist Ihr SIP-Passwort und befindet sich nach dem Login auf sipgate.de unter "meine Daten".
    
    
    # In der nun erscheinenden Konfigurationsmaske ändern Sie bitte den Punkt "TFTP Server" in 217.10.79.21 (für die Firmwareversion .68)
    
    
    # Klicken Sie auf „Update“. Jetzt wird eine neue Seite automatisch geöffnet.
    
    
    # Bitte klicken Sie auf "click to view your changes" und vergewissern sich, ob die Änderungen übernommen wurden.
    
    
    # Klicken Sie bitte auf „reboot“
    
    Der HandyTone wird jetzt neu starten.
    
    
    # Die neue Firmware wird nun geladen, dieser Vorgang kann mehrere Minuten in Anspruch nehmen.
    
    
    # Die neue Firmware ist geladen.
    
    
    
    Die Firmware-Versionen .55 und .68 erweitern den ATA um die Einstellung "FXS Impedanz" im Konfigurationsmenü.
    
    # Nehmen Sie hier bitte die Einstellung "900 Ohm + 2.16 uF" vor.
    
    
    # Klicken Sie auf „Update“. Jetzt wird eine neue Seite automatisch geöffnet.
    
    
    # Bitte klicken Sie auf "click to view your changes" und vergewissern sich, ob die Änderungen übernommen wurden.
    
    
    # Klicken Sie bitte auf „reboot“
    
    
    # Der HandyTone wird jetzt neu starten.
    
    
    das hat geholfen
    gruss ralf

    ---edit---

    # Nehmen Sie hier bitte die Einstellung "900 Ohm + 2.16 uF" vor.
    genauer gesagt

    und mann kann den jetzt auch schliessen
    gruss ralf
     
  16. Clemens

    Clemens Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,496
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Ralf,

    d.h es funktioniert jetzt alles bei dir?

    Kannst du bitte kurz mal eine Zusammenfassung der Konfiguration deines Routers schreiben und welche Firmware du im ATA verwendest.

    Wäre prima ... danke, Clemens
     
  17. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ATA .55
    # Nehmen Sie hier bitte die Einstellung "900 Ohm + 2.16 uF" vor.
    Router die orginale die beim kauf drauf war
    wgr614v2_2.05_1.0.2.chk


    Port Forwarding im NETGEAR WGR 614v2
    # Service Name Start Port End Port Server IP Address
    1 sip1 5004 5007 192.168.0.2
    2 sip2 5060 5060 192.168.0.2
    3 sip3 10000 10000 192.168.0.2

    WAN Setup

    Connect Automatically, as Required

    Disable SPI Firewall

    Default DMZ Server ... 192.168.0.2

    Respond to Ping on Internet Port

    MTU Size (in bytes)

    den ata eine feste ip zugewiesen

    # IP Address Device Name Mac Address
    1 192.168.0.2 --voip 00:0B:82:01:04:46

    gruss ralf
     
  18. Clemens

    Clemens Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,496
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :) Danke dir Ralf,

    ich habe den Beitrag getrennt und in den Routerbereich verschoben.

    Clemens
     
  19. fedaba

    fedaba Neuer User

    Registriert seit:
    15 Juni 2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Warum sie Ports 5004 bis 5007 ????

    Hallo Monsterhase65

    Warum soll ich denn die Ports 5004 bis 5007 forwarden ????
    Laut Sipgate sollte eigentlich nur der "Port: 5004 / UDP (RTP, Sprache)" genügen. (und zusätzlich 5060 und 10000)
    Weißt Du mehr, braucht die Sprache doch mehrere Ports ???
    Ich nehme an, dass es alles UDP ist, oder wießt Du da auch mehr.

    Gruß

    Martin
     
  20. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0