.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Netzwerkprobleme

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Baniak, 13 März 2009.

  1. Baniak

    Baniak Neuer User

    Registriert seit:
    18 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wir haben zwei Vista-Rechner(Laptop und PC). Sie sind in einem Mini-Netzwerk mit dem AVM Router 3170 verbunden. Das Laptop hat eine Netzwerkkarte eingebaut der PC einen USB Wlan-Stick AVM.
    Sehr oft haben wir folgende Probleme damit: wenn man in der Taskleiste auf unsere WLan-Verbindung zeigt, werden sehr oft verschiedene Netzwerkbezeichnungen angezeigt: Netzwerk 2, Netzwerk unbekannt nicht identefizziert.
    Wie kann man am besten die Netzwerkverbindungen überprüfen? Wie stellen wir fest welche ist die richtige? Ich nehme an, daß eine nicht zu unserem PC gehört.
    Wie kann man sie am einfachsten löschen und die andere so umbennen damit man sie sofort erkennent
     
  2. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    du kannst bei Windows diese Befehle (Start/Ausführen/cmd) nutzen:

    ipconfig /all
    arp -a
    route print

    Poste dann mal die Ausgaben als Screenprint und häge die mit dem Anhangmanager [​IMG] ins Forum.

    PS: Willkommen im Forum! :)
     
  3. Master1

    Master1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2007
    Beiträge:
    1,023
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Als einfache Faustformel solltest du es immer mit dem Verbindungsstärksten Netzwerk versuchen. Desweiteren kannst du aber auch in deiner Fritz Box unter Einstellungen --> Erweiterete Einstellungen --> W-Lan --> Funkeinstellungen --> Name des Funknetzes (SSID) den Namen deiner Fritz Box ändern, dabei solltest du darauf achten das der Name keine Rückschlüsse auf dich zu läßt. Den du willst ja nicht ungefragt dein I-net teilen.
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Was die Bezeichnung angeht:
    Legt euch eine eindeutige SSID (Name des Funknetzes) zu und vor allem:
    diese SSID NICHT VERSTECKEN!!!
    Das bringt keine weitere Sicherheit, sondern bringt nur Probleme mit sich.
     
  5. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Der Name des Netzes ist bzgl. der Sicherheit gegen Eindringen und Mitbenutzung anderer vollkommen egal, darf also ruhig auch Rückschlüsse auf dich haben wie etwa Name oder Straße/Hausnummer.
    Allein entscheidend ist die ausreichende Verschlüsselung, also WPA oder besser noch WPA2 mit AES und langem Schlüssel aus Klein-, Großbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen.
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Es ist trotzdem möglich, seinen Namen zu anonymisieren:
    Nimm eine eMailadresse, die keinen namentlichen Rückschluss auf Dich zulässt und nenne Dein WLAN-Netz entsprechend. Diese eMailadresse leite einfach auf Deine normale Adresse weiter. Falls ein Nachbar nun Probleme wegen der Funknetze haben sollte, kann er sich immer noch an diese eMailadresse wenden ;)
     
  7. Frank-Germany

    Frank-Germany Mitglied

    Registriert seit:
    22 Feb. 2007
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Projektmanagement im Anlagenbau
    Ort:
    Brackenheim, BW
    Hi,

    den Vorschlag von Novize gibt es entweder hier an anderer Stelle schon und wird auch anderswo im Netz empfohlen.

    Habe dies schon seit Aktivierung des WLAN im Einsatz und bisher nur positive Erfahrungen.
    Ein Nachbar hatte Probleme im Funknetz und konnte mich auf diese Weise kontaktieren. Im Nachhinein war mein Router nicht die Störquelle, aber die Störquelle konnte halt auf diese Weise schneller aufgefunden werden.

    Und Mitmenschen die immer noch meinen auf demselben Kanal zu senden, auf dehnen schon andere vor Ihnen waren, kann man wieso nicht helfen. Bei uns sind genügend Kanäle frei und diese überschneiden sich nicht, da hier auf dem Land nur 15 Tausend Einwohner leben.

    Übrigens braucht man z.B. bei GMX keine Weiterleitungsadresse, sondern man kann hier eine FunDomain-Adresse anlegen.
    Die ist für diesen Fall vollkommen ausreichend. :-Ö
     
  8. Baniak

    Baniak Neuer User

    Registriert seit:
    18 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    was bedeutet: in deiner Fritz Box unter Einstellungen --> Erweiterete Einstellungen --> W-Lan --> Funkeinstellungen --> Name des Funknetzes (SSID) den Namen deiner Fritz Box ändern. woher weiß ich welche Verbindung zu meinem PC gehört?
     
  9. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Der PC richtet sich nach dem "Namen" der Fritz!Box und nicht umgekehrt.

    Will sagen: Du trägst in deiner Fritz!Box einen neuen Netzwerk-Namen (SSID) nach deinem Geschmack ein, so daß du vom Laptop bzw. PC aus deine Fritz!Box einfacher unter den verfügbaren WLAN-Netzen findest.