Neu in der Materie und noch ein Paar unklarheiten :)

zocker2150

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Erst mal Hallo zusammen.

Ein Lob an euer Forum hab schon so einiges interessantes und auch wiederum neues gelesen was mich nun doch dazu Veranlasst noch weitere Verständnisfrage an euch zu stellen.

Situation:
Mehrere (kleinere) Firmen die über ein WAN verbunden sind. Intern normal über LAN. Dazwischen einige Router und Switch.

Nun stehen die Leitungen ja schon und für was noch Telefonleitungen legen somit ist VoIP die Lösung.

- Eine Softwarelösung (Softphone) schien mir am besten und auch von der Situation her am geeignetsten.
- Mein Fragen beziehen sich nur auf obiges Beispiel und sind (nur) für das interne Telefonieren relevant. Also nicht über das Internet.

Nun zu meinen Fragen: Bisl viel sorry

1.) Sind die Protokolle (SIP, H.323) an sich schon auf dem Rechner/Router/Switch (<-- Bitte Erklärung) oder werden die einfach von einer Internetseite runtergeladen/installiert? Wenn ja wo.

2.) Unterstütz die Software (z.B. X-ten) schon die genanten Protokolle? Wenn nein bitte alternative/bessere Software vorschlagen. Auch mit Hinblick auf Funktionen wie AB, Konferenzgespräche...

3.) Wobei kann es bei einem Telefonat über das oben genannte WAN Probleme geben bezüglich der Router? Vorschläge für geeigneten Router. Auf was muss man achten usw.

4.) Hab gelesen, dass SIP ha auf RTP zurückgreift und das wiederum Probleme mit den Firewalls und allem anderen was noch so im Wege steht hat?

5.) Müssen bei einer Softwarelösung die Router auch bestimmte Ports freigeschalten werden oder ist das nur bei der Hardwarelösung der Fall gewesen?

6.) Wo ist QoS? Dumme Frage denkt sich da der ein oder andere *gg*. Ich weiß was es macht. Es gibt Sprachpaketen, die Sprache enthalten, bei der Weiterleitung in Routern und Switsches den Vorzug gegenüber den anderen Datenpaketen. Aber wo muss den jetzt das QoS sein. Ich nehme mal an das es auch ein Protokoll ist. Muss ich´s runterladen? Ist es schon in einem anderen Protokoll einhalten? Muss ich beim Router/Switch darauf achten? Usw..

7.) Das gleiche bei RSVP Protokoll und WFQ.

8.) Welchen Codec man verwendet hängt von was ab? Nur von der Software? Wenn ja kann man es einstellen/umstellen oder gar variabel an die Bandbreite anpasse?

9.) In einem Beitrag hatte jemand 4 Telefone und man hatte ihm gleich eine Asterisk-Server Lösung vorgeschlagen. Würde das eine alternative sein? Bitte noch um die Erklärung von IAX das von Asterisk verwendet wird im vergleich zu SIP und H.323.


10.) Aller guter Dingen sind 10 hmmm... hoffentlich hab ich nichts vergessen ;)

So dann schon mal Danke im voraus und hoffe das ich mich net zu umständlich ausgedrückt habe ;)
mfg
Oliver
 

Blackvel

Mitglied
Mitglied seit
4 Mai 2004
Beiträge
624
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
zocker2150 schrieb:
Erst mal Hallo zusammen.
Hallo Neuling :)

1.) Sind die Protokolle (SIP, H.323) an sich schon auf dem Rechner/Router/Switch (<-- Erklärung) oder werden die einfach von einer Internetseite runtergeladen/installiert? Wenn ja wo.
Internetseite herunterladen ? Nix.
Router sollten diese von sich aus unterstützen. Switch ist was ganz anderes, der unterstützt die nicht explizit.
Auf dem Rechner sind die auch nicht, die sind eher in der Softphone Lösung enthalten (von der Codierung her).

zocker2150 schrieb:
2.) Unterstütz die Software (z.B. X-ten) schon die genanten Protokolle? Wenn nein bitte alternative/bessere Software vorschlagen. Auch mit Hinblick auf Funktionen wie AB, Konferenzgespräche...
XTen unterstützt natürlich SIP. H323 nicht.
SIPPS gibt es z.B noch.
Ansonsten gibt es neben Software auch noch Hardware (Adapter z.B ATA 286, Sipura 2000, etc.) + IP-Telefone z.B Grandstream BT101.
Die Hardware implementiert auch die Protokolle.

zocker2150 schrieb:
3.) Wobei kann es bei einem Telefonat über das oben genannte WAN Probleme geben bezüglich der Router? Vorschläge für geeigneten Router. Auf was muss man achten usw.
Firewall, Port-Forwarding, QOS.

zocker2150 schrieb:
4.) Hab gelesen, dass SIP ha auf RTP zurückgreift und das wiederum Probleme mit den Firewalls und allem anderen was noch so im Wege steht hat?
Musst schon für SIP + RTP die Firewall für bestimmte Ports öffnen.

zocker2150 schrieb:
5.) Müssen bei einer Softwarelösung die Router auch bestimmte Ports freigeschalten werden oder ist das nur bei der Hardwarelösung der Fall gewesen?
Ist bei Software + Hardware. Manchmal braucht man kein explizites Port-Forwarding. Scheint von Software/Hardware + Router (z.b Linksys WRT54G) stark davon abzuhängen.

zocker2150 schrieb:
6.) Wo ist QoS? Dumme Frage denkt sich da der ein oder andere *gg*. Ich weiß was es macht. Es gibt Sprachpaketen, die Sprache enthalten, bei der Weiterleitung in Routern und Switsches den Vorzug gegenüber den anderen Datenpaketen. Aber wo muss den jetzt das QoS sein. Ich nehme mal an das es auch ein Protokoll ist. Muss ich´s runterladen? Ist es schon in einem anderen Protokoll einhalten? Muss ich beim Router/Switch darauf achten? Usw..
Quality of Service. Ist kein Protokoll.
Ist einfach eine Möglichkeit, per Queues unterschiedliche Pakete im Router unterschiedlich zu priorisieren.
z.B Queue 1 VOIP (immer zuerst), Queue 3 (E-Mail), Queue 4 (FTP)

zocker2150 schrieb:
8.) Welchen Codec man verwendet hängt von was ab? Nur von der Software? Wenn ja kann man es einstellen/umstellen oder gar variabel an die Bandbreite anpasse?
Variabel kann man nichts anpassen. 1x konfiguriert, immer verwendet.
Software ja, bzw. eben Hardware.
Codecs haben unterschiedliche Bandbreiten, z.B G711, G729A, iLBC, GSM etc.
Software wie XLite unterstützt kein X729A, dafür aber z.B XPro (www.xten.com).
Hardware-Geräte dafür wieder meist kein GSM.

zocker2150 schrieb:
9.) In einem Beitrag hatte jemand 4 Telefone und man hatte ihm gleich eine Asterisk-Server Lösung vorgeschlagen. Würde das eine alternative sein? Bitte noch um die Erklärung von IAX das von Asterisk verwendet wird im vergleich zu SIP und H.323.
Das kommt darauf an, was man verwenden will intern. Call-Forwarding, Call-Center, Voicemail, etc.
IAX ist eine Alternative zu SIP und H.323.

Viel Spass im Forum.

Blackvel
 

zocker2150

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke erstmal an dich für die ausführliche Antworten!

Hardware kommt nicht in Frage. Aber das SIPPS ist eine gute Alternative. Unterstützt SIPPS das SIP und/oder H.323 Protokoll?

Firewall, Port-Forwarding, QOS.
Gut die Probleme sind klar aber wie umgeht man das Problem?
Erklär mir bitte noch was Port-Forwarding genau macht. Die Definitionen die ich alle gefunden habe passten nicht ganz bzw. waren speziell auf das Telefonieren im Internet ausgelegt.

Musst schon für SIP + RTP die Firewall für bestimmte Ports öffnen.
Wenn die Ports freigegeben werden, wie hoch ist das Sicherheitsrisiko? Da es wahrscheinlich ist dass Internetverbindung besteht!

Welche Software und welchen Router könnt ihr mir für mein Problem empfehlen?
 

lapalma

Mitglied
Mitglied seit
1 Jul 2004
Beiträge
220
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Man das sind ja viele Fragen..
Welche Betriebssysteme benutzt ihr im Firmennetzwerk? Mit Win-XP und Win2k wird als Software Netmeeting (conf.exe) ausgeliefert .. dies benutzt H323. Ist geeignet für eine firmeninterne Lösung. QoS ist ein Netzwerkdienst, bei XP automatisch installiert .. bei Win2K muss er manuell installiert werden .. ist im Lieferumfang. Sind Server im Einsatz? Welches Betriebsystem? Seit Win2K-Server kann dieser als LDAP-Server eîngerichtet werden (dienst als "Zentrale" Verwaltung). Dort kann auch die Datenrate für QoS (Routingfunktion) eingestellt werden...
Wenn du zwei Rechner mit XP oder Win2K hast, kannst du sofort testen..als "Tel-Nr" nimmst du einfach die IP des anderen Rechners.. Netmeeting muss aber gestartet sein.
Sorry, aber wenn Du eine schnelle brauchbare Lösung suchts dann solltest Ihr euch eventuell für die Einrichtung einen freien Mitarbeiter dazuholen der sich damit auskennt.. denn deine Fragen lassen darauf schliessen, dass die Netzwerk- und Betriebsystemkentnisse wirklich zu einem Neuling gehören...
aber schliesslich haben wir alle mal angefangen.. und lernen selbst nach 25 Jahren immer wieder neu..
 

zocker2150

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was meinste wieso ich die Überschrift gewählt habe??

Naja egal.

Die PCs werden alle XP haben; Server soweit ich weis gibed keine.

Netmeeting wäre eine alternative aber ich tendiere stark zu anderen Softfonelösungen die meist komfortabler sind und das ISP Protokoll verwenden.

Schnell muss die Lösung nicht sein sie sollte Funktionieren also bitte BEITRÄGE her alles was sinn macht posten!

danke
Oli
 

lapalma

Mitglied
Mitglied seit
1 Jul 2004
Beiträge
220
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja.. hast ja 8 Wochen Zeit um deine Praktikumsarbeit zu erledigen..
Netmeeting ist nicht so schlecht wie du meinst, lässt sich gut mit outlook 2003 organisieren ... ihr habt ja win-xp, somit sicherlich auch outlook 2003. Ein anderer Ansatz ist in Kombination Outlook-Express mit dem Windows Messenger.. Achtung: Windows Messenger ist Bestandteil von XP - hat aber deutlich Funktionseinschränkungen zu MSN-Messenger (Win-Messi kann nur in internem Lan Audio einschalten) Sind also nicht gleich, wenn es auf den ersten Blick auch so aussieht.
Mach doch erst einmal eine Bestandsaufnahme des Netzes bevor du an die eigentliche Lösung gehst. Und hol dir verschiedene Software aus dem Internet zum Probieren... es geht ja nicht nur ums telefonieren .. sondern es muss ja auch organisiert werden.. oder soll eure Telefonliste aus IP-Nummern bestehen.. das wird lustig, insbesondere wenn ihr DHCP einsetzt -- da weiss man dann nie wen man gerade unter welcher Nummer erreicht - da lernen sich dann Leute kennen, die sonst nie miteinander telefoniert hätten... :wink:
Viel Spass bei probieren und Testen...
 

RyoBerlin

Forums-Buddha
Mitglied seit
9 Mrz 2004
Beiträge
1,184
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es ist ja wohl doch eher was Allgemeines.. darum kopier ich das auch mal dahin ;-)
 

zocker2150

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Einmal angenommen DHCP würde zum Einsatz kommen.
Wie könnte man dies dann realisieren.

Das Telefonbuch kann ja, wie du auch schon erwähntest, entweder mit Outlook oder einem extra Programm verwirklicht werden.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,177
Beiträge
2,030,975
Mitglieder
351,585
Neuestes Mitglied
rabbit19102