.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Neue Firmware hat heftigen Bug in Wahlregeln

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von JSchling, 26 Dez. 2004.

  1. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Haben andere das auch schon festegestellt ?
    so hab ich es gerade an AVM gemeldet ueber das Support-Formular:
    Wahlregeln funktionieren nicht mehr korrekt. Z.B. werden Anrufe mit 010(13/30/was auch immer) oder Anrufe an 018 nicht mehr ueber Festnetz geroutet, wie ich es konfiguriert habe. Versucht man entsprechende Nummer zu waehlen, geht die Internet-Lampe aus (korrekt), aber die Festnetzlampe geht hoechstens eine Sekunde an, dann kommt ein Besetztzeichen.
    Versucht man sich ein Amt zu holen mit *2# (Fon1 entsprechend konfiguriert) oder mit *5# an Fon-2 (und Fon-2 Settings entsprechend konfiguriert) geht die Internetlampe aus (ganz korrekt), aber die Festnetzlampe geht wenn ueberhaupt nur fuer eine knappe Sekunde an, danach kommt ein Besetztzeichen. Es klappt am ehsten wieder, wenn man es 10mal oder oefters versucht, ansonsten reicht ein Reset der Anlage oft nicht mal aus, der Fehler besteht auch nach einem Neustart. Gute Chancen das die Wahlregeln und das Amt-holen wie *x# (x= Nummer der Nebenstelle auf welche Festnetz konfiguriert ist) hat man, nachdem ein Festnetztelefonat reingekommen ist, aber auch nur so fuer 1-2 Minuten.
    Teilweise festgestellt, dass Anrufe auf 018xxx funzen in sofern, dass die Wahlregel komplett ausser acht gelassen wird und der Anruf via Internet rausging :-(
    Dies ist ein grober Fehler ihrer Software und macht die Anlage fast unbrauchbar :-(((( in vorherigen Software-Versionen habe ich das Problem nicht gehabt. Bitte schnellstens beben !!!
    Ich nutze die Box an einem ISDN Standartanschluss
     
  2. Merlin

    Merlin Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2004
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein. Funktioniert alles einwandfrei.

    Hattest du eventuell an der Firmware rumgebastelt vor dem Update?
     
  3. derchris

    derchris Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2004
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Essen
    Ich habe hingegen einen ISDN Standardanschluss und da klappt das wählen von "by Call" Nummern ohne Probleme. (Aktuelle Firmware ist drauf).
     
  4. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    also ich hatte eine leicht modifizierte 08.03.14 mit aktivem Telnet auf der Box, das war es aber auch, mehr nicht, also nicht da rumgespielt mit irgendwelchen Settings
    Mit der alten Software hatte ich auch keine Probs, klappten die Wahlregeln OK
     
  5. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,105
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Vielleicht klappt deswegen bei mir kein callthrough. Werde mal alles auf Werkseinstellungen zurücksetzen und von Vorne anfangen.
    Schade, dass die Box keine Möglichkeit zur Konfigurationsspeicherung bietet.
     
  6. Merlin

    Merlin Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2004
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hast du auf Werkeinstellungen zurückgesetzt? Wenn nein, dann mach´ das mal. Könnte durchaus sein, dass in den Config-Dateien irgendein "Schlonz" übriggeblieben ist.

    Ich glaube nicht, dass es ein generelles Firmwareproblem ist, sondern durch "Verbastelungen" hervorgerufen wird.
     
  7. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    So, nachdem ich das ja selber auch etwas so gesehen habe, habe ich die Box nun auf Werkseinstellungen resetted - gleich 3mal am Stueck um sicher zu gehen und nach der Neukonfiguration auch nochmal neu gestartet die Anlage: es geht immer noch nicht fehlerfrei Sad
    Wobei ich aktuell sagen wuerde das Problem laesst sich am Besten beheben, wenn einmal ein Festnetz-Anruf reinkommt, dann laufen nacher auch die Wahlregeln wieder korrekt, mit dem nur oft genug versuchen mag doch nicht wirklich was bringen.
    Wenn es denn funzt, dann tut es das auch erstmal problemlos, so "am Stueck" getestet. Bis es wieder nicht mehr klappt dauert dann meist so 5-10 Minuten. Einfach nur 2-3 Minuten warten und nochmal versuchen scheint auch grossen Erfolg zu haben, aber am Stueck 10mal rauswaehlen wenn es gerade nicht geht, hilft wohl doch nicht wirklich.
    Das Resetten hat schon sichtbar was geaendert bei mir: nach dem Update auf die neue Firmware hatte ich im Menue Netzwerk > IP-Einstellungen auch bei deaktiviertem CSS das ganz normale Menue was eh kommt. Nach dem Reset auf Werkseinstellungen sind die IP-Einstellungen wieder "erweitert" wenn man CSS deaktiviert. Dabei weiss ich garnicht was man da machen kann. Es gibt IP und Subnetzmaske zu konfigurieren (ohne besondere Bezeichnung dazu) inklusive der Option DHCP + es gibt AUCH noch die Moeglichkeit die IP und Subnetzmaske fuer LAN, LAN B, sowie USB und WLAN einzurichten, auch jeweils mit der Option DHCP. Zudem gibts bei Telefonie die Option Weiterleitungen bei abgeschaltetem CSS, aber dieses Feature steht noch nicht zur Verfuegung wenn man drauf geht.

    PS: so, hab gerade nochmal die aktuelle Firmware draufgespielt (dieses mal mit dem IE, vorher hatte ich Firefox genommen). Installation ging auch (war ueberrascht, ich hatte mal gehoert man kann die gleiche Firmware nicht nochmal aufspielen, aber sah so korrekt nach Update aus mit 2-3 Minutne langem blinken der Info-LED), alle Einstellungen fuer korrekt befunden (beim Update von 08.03.14 auf .22 waren z.B. die MSNs nicht mehr korrekt gelistet), aber der Fehler ist exakt der gleiche und ist weiterhin am ehesten zu beheben durch einen reinkommenden Festnetzanruf :(
     
  8. laber

    laber Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hm, ich unterstell Dir mal ganz gemein, dass Du nen verlängerten/verzweigten S0-Bus hast, bzw. Dein ISDN-Kabel zw. Box und NTBA länger als 10 Meter ist oder irgendsowas.
    Falls ich falsch geraten habe, dann ließ den Rest meines Posts nicht - wäre Zeitverschwendung 8)

    Was Du beschreibst (Festnetz-LED geht nur ganz kurz an) deutet darauf hin, dass die Box das ISDN-Signal "verliert", und somit kein Amt mehr bekommt. Die D-Kanal-Aktivität bei einem eingehenden Anruf scheint die Verbindung kurzzeitig zu reanimieren. Versuchs testweise mal mit einem(!) Kabel, kürzer als 10m, direkt zwischen NTBA und Box (keine ISDN-Dosen dazwischen oder ähnliches) Ggf. andere ISDN-Geräte, so vorhanden, mal vom NTBA trennen.
     
  9. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    also ich muss sagen bei mir ist alles Standart - NTBA steckt in der TAE-Dose, direkt daran der Splitter. An dem haengt dann der NTBA (neues Modell und auch in die Steckdose gesteckt) und daran halt die Fritzbox. Zudem noch 2 AVM-ISDN Fritzcards und ein ISDN Telefon. Aber schon korrekt verkabelt, meine alte TK-Anlage funzte in dieser Kombination korrekt, selbst die Fritzbox hat dies ja auch getan, mit der alten Firmware, nur mit der ganz neuen halt nicht mehr :( mag von mir aus daran liegen, dass die da ISDNmaessig was in der Box verschlimmbessert haben wollen was sich so auswirkt
    Nach mehreren Tests kann ich so sagen: das beste Mittel um das Problem zu beheben ist ein eingehender Anruf aus dem Festnetz. Teilweise tuts das auch schon nach einem VoIP-Anruf wieder, aber wirklich sicher sein kann man nur nach einem Anruf aus dem Festnetz. Danach gehts dann 2-3 oder auch 10 Minuten wieder und dann ist wieder vorbei. Eingehende Anrufe werden alle korrekt erkannt, ein ziehen und erneut verbinden des ISDN Kabels hilft auch nicht
    Mal sehen was sich der AVM Support dazu einfallen laesst :( aber ist nicht akzeptabel so, da muss eine Loesung her. Ich verstehe aber auch nicht die schreckliche Update-Politik von AVM. Wo ich selber sehen kann, dass das Resetten auf die Werkseinstellungen schon einen gewaltigen unterschied macht, warum bietet AVM dann nicht wenigstens optional Komplett-Images an ??? Meine alten Router waren von Zyxel (Prestige 310) und Draytek (Vigor-2500) und von beiden Herstellern gab es neue Images als Update, aber auch immer als Full-Image wo wirklich alles komplett neu geschrieben wurde, nacher nichts mehr vorhanden war von meinen Settings.
     
  10. rabaucke

    rabaucke Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2004
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    habe ähnliches Problem Wahlregel greift erst wenn ich den Haken bei Vorwahl ergänzen raus nehme. Rufnummer 023110872xxxx wird dann auch korrekt angewählt.
    Bei Ruf über Callthrough fügt FBF zusätzliche 0 an z.B. 02374xxxxx
    ergibt 002374 es meldet sich ein Band Englische man kann das Wort Kamerun verstehen.

    Internationale VW Kamerun 00237
     
  11. laber

    laber Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2004
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    "Standard", wäre aus meiner Sicht, wenn Du zwei ISDN-Geräte am NTBA hast. Du hast vier Geräte dran - der NTBA hat aber nur zwei Anschlüsse. Damit lag ich mit meiner Vermutung "verzweigter S0-Bus" richtig - häufige Ursache, wenn denn mal in Sachen ISDN ein Probleme auftritt.
    Befrei Dich vom Gedanken, dass alles schonmal lief. ISDN kann auch mit ner Verkabelung, die leicht außerhalb der Specs liegt, funktionieren, bis ... es irgendwann nicht mehr geht. Ursache können die Steckverbindungen sein. ALLE vorhandenen ISDN-Stecker mal raus und wieder rein machen kann Wunder bewirken - kein Scherz - hat einer nen miesen Kontakt, kann er den Bus versauen. Dann hängt's von der Fehlertoleranz der Endgeräte ab, ob sie laufen oder nicht. Hast Du die Box mal allein am NTBA getestet? Wichtig ist erstmal, ob sie auch in diesem Fall zickt oder läuft. Läuft sie nicht, erübrigt sich wieder das Weiterlesen. 8) Wenn sie jedoch läuft, dann schließ zusätzlich erstmal nur das ISDN-Telefon DIREKT am NTBA an. Wenn beide gemeinsam laufen, häng die Verzweigung rein usw....

    Ich hab hier die Fon WLAN und einen wirklich wild (aber korrekt :D) verzweigten S0-Bus. Die Box läuft mit der 8.3.22 problemlos.
     
  12. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Moin!

    Mir ist gerade dieser Beitrag aufgefallen! Ist eine interessante Theorie, die zu einigen eurer Probleme zu passen scheint...

    Gruß,
    Ralf
     
  13. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @r.bisges: ja vielen Dank, denn den Thread habe ich so garnicht gesehen, zumindest nicht in Zusammenhang mit meinem Problem, ist es aber wohl schon :)
    @laber: zumindest die Fritzbox haengt mit Standartkablen am NTBA, welcher mit Standartkabeln mit dem Splitter und dieser auch korrekt mit der TAE-Dose verbunden ist. Allerdings habe ich noch einen S0-Bus so am NTBA angeschlossen, hat gut 40 Meter, ist korrekt terminiert, die Geraete an diesem Anschluss (Fritzcard-PCI und ein ISDN Telefon) funktionieren auch problemlos. Also selbst wenn das nicht "standart" im Sinne von "gaengig" ist, so entspricht es doch dem ISDN-Standart und das muss reichen!!! Meine Kabel kann ich wohl mal ueberpruefen, also raus und wieder rein, aber wie auch gesagt: bei mir tritt der Fehler so direkt erkennbar nach dem Firmwareupdate auf, sehe ich als reines AVM-Softwareproblem :(
     
  14. tofhh

    tofhh Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin zusammen!
    Nun werfe ich mal meine Theorie in die Waagschlage: Mit Kabeln hat es
    meiner Meinung nach nix zu tun - schliesslich hat es vorher bei mir
    Funktioniert und erst seit dem Update kann ich nicht mehr analog heraus-
    telefonieren. Ich interpretiere das Problem, dass irgendetwas mit dem
    Wählregeln nicht stimmt. Wenn VoIP ausgeschaltet ist, bekomme ich
    immer ein Besetzt-Zeichen, wenn es eingeschaltet ist, geht jeder Anruf
    über den VoIP-Zugang. Ich kann hingegen ohne Probleme über die
    normale Telefonleitung angerufen werden. Ich habe die Kiste schon auf
    die Werkseinstellungen zurück gesetzt - leider ohne Erfolg.
    Ich habe das Gefühl, das Update wurde vom Hersteller vorher nicht
    ausreichend getestet und wenn doch, waren es Aushilfen :(

    Gruß
    Torsten
     
  15. anti-telekomiker

    anti-telekomiker Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Ich habe das gleiche Problem mit den Wahlregeln.
    Ich habe dazu vor einiger Zeit im Fon-Forum was geschrieben:
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=8454

    Habe bereits die defaults geladen und die Firmware 3x neu runtergeladen und aufgespielt, ohne Erfolg. Außerdem habe ich die Box nachts nicht in Betrieb so dass täglich ein Reset durchgeführt wird.

    Wieso steht das hier denn unter Wlan?

    Kersten
     
  16. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    also mittlerweile hab ich die Software auch 3mal installiert, auch vorher und direkt danach auf Werkseinstellungen resetted - Problem bleibt
    ich bin mir mittlerweile recht sicher, dass zumindest mein Problem mit den Wahlregeln nichts zu tun hat. Wenn bei mir die Wahlregeln nicht funzen klappt auch zeitgleich nicht mehr die Amtsholung mit *2# (und die Nebenstellen auch entsprechend konfiguriert, "Nummer 2" ist bei beiden Fon-Anschluessen eine Festnetznummer). Dabei blinkt Festnetz einmal kurz auf nachdem Internet ausgegangen ist (also was die Laempchen angeht) und das wars. Konfiguriere ich einen Anschluss nur auf eine Festnetznummer (und nix anderes) klappt dies prinzipiell, aber sobald mein Amtsholugsproblem besteht blinkt die Festnetz-LED nur kurz danach geht die Internetlampe an - warum auch immer, bislang hab ich es mir gespart weiter zu ueberpruefen, ueber welchen eh nicht auf diesen Anschluss konfigurietem Provider die Box dann rauswaehlt :(
    Ich gehe mittlerweile auch davon aus, dass mein Problem darin liegt, die ISDN Leitung zu erkennen, oder zu aktivieren. In einem anderen Thread zu diesem Thema gibts die Vermutung es koennte daran liegen, dass die Box kein Freizeichen bekommt, wenn der S0-Bus inaktiv ist. Das ist so natuerlich schwer zu sagen, aber zumindest bekomme ich IMMER ein Freizeichen, wenn ich den Bus vorher aktiviert habe (und wenn ich nur den Hoehrer meines ISDN-Telefons abhebe und wieder auflege - reicht), oder halt ein Festnetz-Anruf reinkommt (egal ob angenommen oder nicht und ob die Fritzbox auf die angerufene Nummer ueberhaupt reagiert). Generell kann ich sagen, dass wenn der S0-Bus aktiv war, klappt es zumindest fuer 1-2 Minuten mit dem "auf jedenfall Freizeichen bekommen", ansonsten klappt es mal und mal eben nicht, ganz unterschiedlich, selbst wenn es mal nicht geht muss nichts weiter auf der ISDN Leitung/DSL passieren ausser das ein paar Minuten vergehen und dann gehts auch wieder, aber eben auch nicht dauerhaft, sondern auch nur fuer einige Minuten :(
    meine Leitung habe ich soweit geprueft, nochmal neu gesteckt, die Kontakte gereinigt (werden ueber die Jahre ja doch etwas dunkel) selbst die Kabel (von denen eines auch schonsehr dunkel war) abgeschmiergelt - nichts, nicht mal in Bezug auf Signalstaerke und Leitungsdaempfung hat sich was geaendert.
    PS: wenn ich das Problem habe, bekomme ich absolut kein Freizeichen zu hoeren und mechanisch hoere ich auch nichts aus der Box.
    Es steht unter WLan, da ich halt eine FBF-WLan habe und nicht wusste, ob dies nun ein allgemeines Problem von AVM-Boxen + Firmware x.03.22 ist, oder eben ein Problem mit der Firmware fuer Wlan-Boxen
     
  17. cpk

    cpk Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte das mit dem Aktivieren des ISDN mal hinter einer Telefonanlage am internen S0. Problem war, dass keine Abschlußwiderstände (100 Ohm) angeschlossen waren. Anschl. hat es geklappt. Die Fritz-Karten haben übrigends eingebaute Abschlußwiderstände. Wie es bei der FBF ist, weiß ich leider nicht.
     
  18. tofhh

    tofhh Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Moin...
    ich habe gestern festgestellt, dass es etwas mit dem D-Kanal zu tun zu
    haben scheint. Wenn ich mit einem Telefon an der FritzBox telefonieren
    möchte und das Besetzt-Zeichen zu hören ist, muß ich nur mal kurz den
    Hörer eines parallel am S0-Bus geschalteten ISDN-Telefons abnehmen
    und die FritzBox hat wieder ein Amt.
    An den Kabeln habe ich selbstverständlich nichts verändern - mit der
    vorigen Firmware hat alles funktioniert. Leider habe ich bisher auf meine
    Supportanfrage von AVM nichts gehört - entweder haben da alle Urlaub
    oder die haben aufgrund des missglückten Updates sehr viel zu tun :)

    Gruss
    T.
     
  19. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also ich habe nun erstmal eine Rueckfrage per Email bekommen.
    Falls es einen interessiert, oder vielleicht hilft: die wollten von mir wissen wie die Box auf *11# reagiert. Also die Kombination scheint sich genauso zu verhalten wie *2# - an meinen Anschluss allerding auch nicht besser, zumindest bekomme ich nicht oefters ein Freizeichen als mit *2#. Aber wo das so kam... vielleicht hilfts ja dem ein- oder anderem schon anstelle von *2# die *11# zu nutzen
     
  20. Tomek33

    Tomek33 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe auch Probleme mit Wahlregeln

    Also ich habe seit dem Firmwareupdate auf Version 06.03.22 folgendes Problem:

    Wenn ich mit meinem analogen Telefon (an Port 1) telefoniere klappt soweit alles prima.
    Ich habe standartmäßig Internettelefonie eingestellt.
    Will ich aber eine Wahlregel anwenden (z.B.eine Handynummer über Festnetz anrufen) klappt das nur selten.
    Habe unter zusätzliche Rufnummern "Festnetz 387..." (meine Tel.Nummer)eingetragen.
    Wenn ich also eine Nummer wähle ,die in den Wahlregeln stehen, leuchtet an der Fritz-Box die "Internet" und die "DSL"-Lampe, dann geht die "Internet"-Lampe aus und es leuchtet etwa eine Sekunde die "Festnetz"-Lampe.
    Im Tel.Hörer ist nur ein schnelles Tuten zu hören und dann kommt Besetzt.
    Wenn ich vorher *2# mit eingebe klappt es auch nicht richtig.
    Komisch ist nur dass es manchmal aber funktioniert mit den Wahlregeln.
    Bei der vorherigen Firmwareversion hatte ich damit keine Probleme.
    Wie kann ich die vorherige Firmware wieder draufmachen?
    Es ging ja vorher!!!

    Hat jemand auch dieses Problem?
    Kann jemand helfen?