.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Neue Geißel: Spam over Internet Telephony

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 9 Dez. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Neue Geißel: Spam over Internet Telephony
    Spit spuckt IT-Profis in die Suppe

    Voice over IP (VoIP) kommt und damit auch Spit (englisch: spucken). Mit den Werbeanrufen per Internet-Protokoll steht nach den unerwünschten E-Mails und Instant-Messaging-Nachrichten die nächste Plage ins Haus, sagt Gerhard Wenderoth, Geschäftsführer des Internet Service Providers Toplink.

    Schon jetzt laufen in China die meisten Ferngespräche über Internet-Telefonie. Und Ende 2005 werden 20 Prozent der US-Unternehmen Voice over IP einsetzten. "Das Telefonieren per Internet-Protokoll ist so billig wie das Versenden von E-Mails", so Wenderoth. Je mehr Menschen VoIP nutzten, desto mehr lohne es sich für die Spammer, mit Millionen automatisierter Anrufe auf Kundenfang zu gehen.

    Schon bald werden die ersten Spit-Viren auftauchen, prophezeit Winn Schwartau, Chef des US-Sicherheitsunternehmens InterPact, in der Zeitschrift New Scientist. Die Spit-Viren verhielten sich wie E-Mail-Würmer - sie verbreiteten sich von System zu System und

    Quelle und ganzer Artikel: silicon.de
     
  2. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ähnliches war bei Heise schon vor einigen Wochen zu lesen.
     
  3. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na, das ist hier der Pressespiegel und da kommen VoIP-relevante Berichte, Artikel usw. rein.

    Der nun gemeinte Artikel ist von heute; das Thema "Spit" freilich ist nicht mehr neu. Aber in dem Artikel sind vielleicht ein paar andere Ansätze oder Informationen, die noch nicht jeder hier kennt. :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.