.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Neue Gigabitkarte am NAS(Ubuntu) - kein Netz mehr... [GELÖST] openvpn bridge config

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von zillion42, 2 Nov. 2008.

  1. zillion42

    zillion42 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 zillion42, 2 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 2 Nov. 2008
    Hallo,

    hätte nicht gedacht das ich wegen sowas nochmal in diesem forum posten werde.
    Jedenfalls hab' ich seit heute Nachmittag kein Netz mehr an meinem Ubuntu Server, nachdem ich mir eine D-Link DGE-528T auf den PCI port gesteckt habe... Ok systematisch und von vorne so siehts aus...

    -FritzBoxFon7170SL mit Labor-Version 29.04.93-11435 fw hat eine dsl Verbindung und die IP 192.168.42.1. Die box hängt zusammen mit 2 laptops und anderen Rechnern an meinem neuen gigabit switch, alle anderen Rechner kommen wie gehabt ins Netz...

    -Ubuntu 8.04 hat die 192.168.42.163
    Im gnome net applet eine statische IP vergeben und im dns Reiter die fritzbox IP eingetragen, netzwerkkarte wird mit dem r8169 modul automatisch erkannt und läuft definitiv, ein zweites Kabel steckt nicht... samba zwischen nas und laptop funktioniert einwandfrei und 10x so schnell wie früher :) Mit dem webbrowser komme ich nur auf die box sonst nirgends mehr hin.
    Komischerweise ist es aber kein dns problem...
    Code:
    wallboard@wallboard:~$ dig google.de
    
    ; <<>> DiG 9.4.2-P1 <<>> google.de
    ;; global options:  printcmd
    ;; Got answer:
    ;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: NOERROR, id: 28706
    ;; flags: qr rd ra; QUERY: 1, ANSWER: 3, AUTHORITY: 0, ADDITIONAL: 0
    
    ;; QUESTION SECTION:
    ;google.de.                     IN      A
    
    ;; ANSWER SECTION:
    google.de.              159     IN      A       216.239.59.104
    google.de.              159     IN      A       72.14.221.104
    google.de.              159     IN      A       66.249.93.104
    
    ;; Query time: 28 msec
    ;; SERVER: 192.168.42.1#53(192.168.42.1)
    ;; WHEN: Sun Nov  2 03:01:07 2008
    ;; MSG SIZE  rcvd: 75
    
    und dann das:

    Code:
    wallboard@wallboard:~$ ping google.de
    PING google.de (216.239.59.104) 56(84) bytes of data.
    From wallboard.local (192.168.42.163) icmp_seq=1 Destination Host Unreachable
    From wallboard.local (192.168.42.163) icmp_seq=2 Destination Host Unreachable
    From wallboard.local (192.168.42.163) icmp_seq=3 Destination Host Unreachable
    
    --- google.de ping statistics ---
    4 packets transmitted, 0 received, +3 errors, 100% packet loss, time 3124ms
    , pipe 3
    
    Da kann ich mir fast nur noch ein komisches mac adressen gespule in der fritzbox vorstellen...
    Deswegen hab ich schonmal unter system->netzwerk in den eintrag für die Ubuntu Kiste geschaut, die mac adresse stimmt aber mit der neuen überein...
    Ich habe den Eintrag trotzdem schonmal gelöscht und solange auf Aktualisieren gedrückt bis er wieder dort stand... (box neugestartet). Auch dhcp habe ich auf der neuen Karte schonmal angemacht und eine andere IP von der fritzbox bekommen mit dem gleichen Ergebnis - kein netz nach draussen, nur intern.

    Ich sitz schliesslich auch immer noch hier um 03:16 und denk mir nur... seltsam, seltsam, seltsam....

    Jemand eine Idee ?
     
  2. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,677
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    a) du hast aber bei ifconfig keine Fehlermeldung?
    b) du verwendest DHCP?

    Eventuell mal den IP-Bereich temporär wechsel, oder feste IP vergeben.

    Btw, im Linuxforum war in Bezug auf die D-Link-Nic unter 2.6 diese Support-Meldung von einem User gepostet worden:
    vielleicht liegt der Fehler im Treiber... :noidea:
     
  3. RiverSource

    RiverSource Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2008
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Da fehlt mir die Angabe des Defaultgateways. Ohne Gateway hast du natürlich problemlos Zugriff ins LAN und auch Namensauflösung, aber eben keinen Zugang ins Internet.

    Sonst bitte mal als root:
    ifconfig -a
    route -n
     
  4. zillion42

    zillion42 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 zillion42, 2 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 2 Nov. 2008
    Hallo,

    danke erstmal...

    @RiverSource
    Die Gateway Adresse steht da natürlich auch, hatte ich vergessen zu erwähnen. :) Wäre auch ziemlich nachlässig euch zu fragen wenn ich das tatsächlich vergessen hätte.

    @doc456
    Äh, ja also momentan benutze ich kein DHCP. Die ubuntubox hat jetzt wieder die statische IP 192.168.42.163, 255.255.255.0 gateway und dns 192.168.42.1. Ich habe ausser einem Fernseher leider kein Monitor dran auch tastatur fehlt da ich eigentlich immer über vnc oder putty drauf zugreife, daher ist jedes IP ändern immer mit viel nerv verbunden. Werde jetzt mal die alte onboard NIC wieder aktivieren um ungestört zu tüfteln und mir gleich mal den treiber für die D-Link laden und neu bauen, daran habe ich auch schon gedacht. Komisch nur weil http auf die box, dns lookup und samba mit intern funktionieren. Vielleicht irgendeine MTU Geschichte. Who knows... :rolleyes:

    Werde berichten wenns daran lag...

    btw:

    Code:
    wallboard@wallboard:~$ ifconfig -a
    br0       Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:30:18:00:00:00
              inet Adresse:192.168.42.163  Bcast:192.168.42.255  Maske:255.255.255.0
              inet6-Adresse: fe80::230:18ff:fe00:0/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:1134 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
              RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:60546 (59.1 KB)
    
    eth2      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:30:18:00:00:00
              UP BROADCAST PROMISC MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
              RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)
              Interrupt:20 Basisadresse:0xe000
    
    eth3      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:21:91:d4:c2:df
              inet Adresse:192.168.42.163  Bcast:192.168.42.255  Maske:255.255.255.0
              inet6-Adresse: fe80::221:91ff:fed4:c2df/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
              RX packets:5114171 errors:0 dropped:27 overruns:0 frame:0
              TX packets:3993413 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
              RX bytes:494507634 (471.5 MB)  TX bytes:2766876275 (2.5 GB)
              Interrupt:16 Basisadresse:0xc000
    
    lo        Link encap:Lokale Schleife
              inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
              inet6-Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metrik:1
              RX packets:5260 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:5260 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
              RX bytes:385324 (376.2 KB)  TX bytes:385324 (376.2 KB)
    
    tap0      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:ff:87:ea:61:19
              inet6-Adresse: fe80::2ff:87ff:feea:6119/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
              UP BROADCAST RUNNING PROMISC MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:1115 errors:0 dropped:2 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:100
              RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:54945 (53.6 KB)
    dabei fällt mir auf, openvpn mit bridge habe ich auch installiert, Konfiguration /etc/openvpn/server.conf ist gleich geblieben da sich die IP nicht geändert hat lediglich die mac adresse.

    Code:
    wallboard@wallboard:~$ route -n
    Kernel-IP-Routentabelle
    Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
    192.168.42.0    0.0.0.0         255.255.255.0   U     0      0        0 eth3
    192.168.42.0    0.0.0.0         255.255.255.0   U     0      0        0 br0
    169.254.0.0     0.0.0.0         255.255.0.0     U     1000   0        0 eth3
    0.0.0.0         192.168.42.1    0.0.0.0         UG    0      0        0 br0
    0.0.0.0         192.168.42.1    0.0.0.0         UG    100    0        0 eth3
    
    
    danke schonmal

    PPS. oha... ausserdem fällt mir auf das die bridge die alte mac bridged (00:30:18:00:00:00) und nicht die neue (00:21:91:d4:c2:df) daran wirds wahrscheinlich liegen.... wieso macht sie das, wenn sie beim boot jedemal neu erstellt wird für die 192.168.42.163 ?
     
  5. zillion42

    zillion42 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    jupp.... :-Ö

    ähh, ja man kann den Thread jetzt wahrscheinlich am besten in einen linux bezogenen Bereich verschieben, hatte NIX mit der fritzbox zu tun, nur mit eigener Nachlässigkeit...

    Unter /etc/init.d/bridge habe ich eth2 auf eth3 geändert und nun komm ich wieder raus... :D
     
  6. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,677
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Macht doch nix, passiert halt mal... :)

    PS: wenn man ne Doku hätte, wäre das manchmal nicht übel... ;)
     
  7. RiverSource

    RiverSource Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2008
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ist denn jetzt sichergestellt, dass eth3 keine eigene IP mehr hat? Es ist gefährlich, zwei Interfaces auf einem Rechner die gleiche IP zu geben.
     
  8. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    DAs gilt m.W. nur für Windows, da es Dir durchaus die Netzwerkkonfiguration unbrauchbar machen kann, die man aber mit netsh zurücksetzen kann. Unter Linux sollte das kein Problem darstellen, obwohl es dabei auch zu Problemen kommen kann, die aber reversibel sind. Wird auch für Loadbalancing benutzt.

    Gruß Telefonmännchen
     
  9. zillion42

    zillion42 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Juni 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja die haben beide keine IP mehr nur noch die Bridge...

    Code:
    br0       Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:21:91:d4:c2:df
              inet Adresse:192.168.42.163  Bcast:192.168.42.255  Maske:255.255.255.0
              inet6-Adresse: fe80::221:91ff:fed4:c2df/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
              UP BROADCAST RUNNING MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
              RX packets:5035136 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:2253401 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
              RX bytes:1535240199 (1.4 GB)  TX bytes:966565365 (921.7 MB)
    
    eth2      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:30:18:00:00:00
              UP BROADCAST MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
              RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:0 (0.0 B)
              Interrupt:20 Basisadresse:0x6000
    
    eth3      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:21:91:d4:c2:df
              inet6-Adresse: fe80::221:91ff:fed4:c2df/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
              UP BROADCAST RUNNING PROMISC MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
              RX packets:5035138 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:2253506 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
              RX bytes:1607044263 (1.4 GB)  TX bytes:970107577 (925.1 MB)
              Interrupt:16 Basisadresse:0xc000
    
    lo        Link encap:Lokale Schleife
              inet Adresse:127.0.0.1  Maske:255.0.0.0
              inet6-Adresse: ::1/128 Gültigkeitsbereich:Maschine
              UP LOOPBACK RUNNING  MTU:16436  Metrik:1
              RX packets:2720 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:2720 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:0
              RX bytes:164626 (160.7 KB)  TX bytes:164626 (160.7 KB)
    
    tap0      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 00:ff:5b:58:37:03
              inet6-Adresse: fe80::2ff:5bff:fe58:3703/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
              UP BROADCAST RUNNING PROMISC MULTICAST  MTU:1500  Metrik:1
              RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
              TX packets:2902 errors:0 dropped:3 overruns:0 carrier:0
              Kollisionen:0 Sendewarteschlangenlänge:100
              RX bytes:0 (0.0 B)  TX bytes:553755 (540.7 KB)
    
    
    Code:
    wallboard@wallboard:~$ route -n
    Kernel-IP-Routentabelle
    Ziel            Router          Genmask         Flags Metric Ref    Use Iface
    192.168.42.0    0.0.0.0         255.255.255.0   U     0      0        0 br0
    0.0.0.0         192.168.42.1    0.0.0.0         UG    0      0        0 br0