.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Neustart der Fritzbox 7390 per Telefon und der Drittnummer

Dieses Thema im Forum "AVM" wurde erstellt von lordduckstein, 31 Okt. 2011.

  1. lordduckstein

    lordduckstein Neuer User

    Registriert seit:
    17 Apr. 2009
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #1 lordduckstein, 31 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 31 Okt. 2011
    Hallo Forum,

    habe eine Frage, da ich oft beruflich unterwegs bin. Greife ich auf die Fritzbox 7390
    von auswärts zu auf die Anrufliste der Fritzbox, um meine Korrespondenzen zu pflegen.

    Leider kommt es immer mal wieder vor, dass aufgrund der Zwangstrennung von 1 & 1. Der Dyndns abgleich nicht funktionert und ich somit dann nicht mehr Zugriff darauf habe.

    Nun habe ich mir folgendes vorgestellt:

    Ich habe von 1&1 drei Telefonnummer zur Verfügung gestellt bekommen:)

    - Die erste Nummer ist meine Telefonnummer,
    - die zweite Nummer ist meine Faxnummer,
    - die dritte Nummer ist noch nicht vergeben und soll von einem Anruf aushalb dann
    die Fritzbox neustarten!

    Ist dies überhaupt möglich? Und wie mache ich dies?

    @Moderatoren Upps habe mich vertan bitte verschiebt mich in den richtigen Thread, sorry

    MfG
    Lordi
     
  2. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,199
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Es gibt auf der Box unter /var/flash ein Script namens calllog, welches bei jedem eingehenden Anruf ausgeführt wird. Hier ist das Ganze schon ziemlich breitgetreten worden. Das Script müsste nur die angerufene MSN auswerten, sinnvollerweise auch die Rufnummer des Anrufers und dann den Befehl reboot ausführen.
     
  3. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Beim Neustart wird doch nochmal die IP geändert, das löst das Problem doch gar nicht...

    Eine extrem einfache Lösung, die aktuelle IP zu bekommen, ist die Einrichtung eines VoIP-Accounts bei einem Anbieter, der zeigt, welche Geräte angemeldet sind - z.B. Sipgate.
    Da kann man dann nach Login auf deren Webseite sehen, welche IP die FBF gerade hat. Bei Komplettanschlüssen mit 2.PVC muss aber darauf geachtet werden, dass sich dieser Account über die 1.PVC registriert.

    Besser ist natürlich ein zuverlässigerer DynDNS-Anbieter - ich bin z.B. Fan von Selfhost. Ist eine feine Sache, wenn man richtige Domainnamen haben möchte.

    Wenn die Box nach der Zwangstrennung nicht richtig anmeldet (mir auch schon passiert, bei höherer Fehlerrate auf der Leitung) laufen die 1&1 Nummern ja auch nicht mehr, können also eh nicht resetten.

    Eine ganz sichere Sache, die eigentlich am besten läuft, ist eine Schaltuhr, welche die Zwangstrennung nachts auslöst, indem sie die Box eine Viertelstunde vom Strom nimmt.
    Dananch läuft die Neuanmeldung und Registration von DynDNS bei mir absolut problemfrei.
     
  4. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,199
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Teilweise schon, da nach einem IP-Wechsel die Dyndns-Anmeldung neu initiiert wird, was dann meistens klappt.
    Es gibt aber noch eine Möglichkeit, ebenfalls mit dem oben genannten calllog-Script. Man verschickt bei einem eingehenden Anruf eine eMail, aus dem Quelltext der Mail lässt sich die IP der Box ermitteln. Vielleicht löst das Versenden der eMail sogar das Problem des TE generell, wenn es nur darum geht, eingehende Anrufe zu sichten.