.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] NFS-Root einrichten

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von Shawly, 13 Feb. 2012.

  1. Shawly

    Shawly Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    ich google jetzt schon seit Tagen aber ich finde nichts einfach garnichts..
    Ich habe jetzt ein einziges Tutorial gefunden. (das HIER)

    Habe alles danach eingerichtet aber wenn ich die FRITZ!Box 7270 reboote steht immernoch das nfsroot status stopped ist.
    auch in der kernel_args steht auch "init=/etc/init.d/rc.nfsroot" aber es läuft immernoch über den Flash...
    Also angegeben hab ich "192.168.1.2:/export/fritzbox" dort habe ich alles von "build/modified/filesystem" reinkopiert aber es passiert nichts...
    Liegt es daran das es womöglich Passwortgeschützt ist? Leider kann ich nicht angeben das mein NAS kein PW benutzen soll.
    Würde gerne USB-Root benutzen aber der USB-Port meiner FB ist defekt und Garantie is auch schon weg und Reparaturservice finde ich leider auch keinen...


    Hat jemand Ahnung? Bin echt am verzweifeln.. :/
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,779
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Wenn dein Share mit einem Passwort geschützt ist, dann muss das natürlich beim mount mit angegeben werden.

    Es hat seit langer Zeit keiner mehr nach nfsroot gefragt, von daher werden die Antworten zu dem Thema spärlich ausfallen...

    Eine Erweiterung des nfsroots um diese Funktion wäre möglich, ich halte es aber für unwahrscheinlich, dass es jemand für dich macht.

    Gruß
    Oliver
     
  3. Shawly

    Shawly Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja das Problem ist das ich keine Ahnung habe wo ich das Passwort angeben muss da ich das nur nach dem Tutorial gemacht habe..
     
  4. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,779
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Die Möglichkeit NFSroot mit Benutzer/Passwort zu mounten ist momentan nicht vorgesehen. Du könntest versuchen das Paket vor dem Firmware bauen anzupassen... (in der rc.nfsroot der mount Befehl)

    Gruß
    Oliver
     
  5. Shawly

    Shawly Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe nun mal etwas rumprobiert und ich denke das Problem liegt nicht am Passwort da ich ohne Passwort auf den NFS-Share zugreifen kann über Windows. Ich vermute eher das die FB nicht auf den NAS zugreifen kann da wenn ich "mount -t nfs -o soft 192.168.1.2:/export/fritzbox" eingebe kommt:

    mount: can't find 192.168.1.2:/export/fritzbox in /etc/fstab

    kann es sein das mir das nfs.ko Modul fehlt oder etwas in der Art? Weil wenn ich so bei den Modulen suche finde ich auch keine nfs.ko Datei zur auswahl...
    Wenn ich "modprobe nfs" eingebe kommt auch diese Meldung:

    modprobe: module nfs not found in modules.dep

    Das würde doch heißen das er erst garnichts mounten kann und deswegen keinen Zugriff hat..
    Btw meine 7270 ist eine v1 FB.. falls es bei der Fehlersuche hilft.
     
  6. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Meldung besagt konkret, dass Du kein Verzeichnis angegeben hast, auf das gemountet werden soll.

    Bei NFS gibt es keinen Benutzer/Passwort zum Mounten.

    NFS-Unterstützung im Kernel wäre natürlich sinnvoll.
     
  7. Shawly

    Shawly Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also okay per nfs mounten funktioniert.
    Aber NFS-Root funktioniert einfach nicht... Es liegt wohl am Script ich hab das freetz-stable-1.2 release weil ich hab wirklich keine Ahnung woran es liegt ich denke er lädt das Script nicht bzw. mountet nicht automatisch glaub ich..
     
  8. Shawly

    Shawly Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    /push push push
     
  9. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,779
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Das Skript wird so gut wie gar nicht benutzt. Ohne serielle Konsole ist eine Fehlersuche unmöglich...

    Gruß
    Oliver
     
  10. Shawly

    Shawly Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmm okay mist.. schade....
    Aber naja es gibt niemanden der Fritzboxen repariert oder?
    Hab avm zwar schon angeschrieben aber da bekommt man immer so schöne Textbausteine mit antworten die ich selber schon weiß und sogar in der Mail erwähnt wurden..
    Wären wir noch bei 1&1 dann hätte ich noch Support aber naja hab ich Pech gehabt :p

    Trotzdem danke für die Antworten!
     
  11. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was ist der Zusammenhang zwischen Reparieren und NFS-Root? Ist Deine Box kaputt?
     
  12. Shawly

    Shawly Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie im ersten Post schon erwähnt.. der USB-Port ist hinüber mein USB-Stick leuchtet zwar aber erkannt wird er nicht ich habs mit 3 USB-Sticks (einer wurde früher immer erkannt) 2 Festplatten und einem Drucker versucht.. und nichts wird erkannt.
    Naja schade drum :/
     
  13. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das habe ich vorhin überlesen.

    Eine Reparatur ist schwierig ohne technische Unterlagen von AVM und würde vermutlich auf einen Tausch der Platine hinauslaufen. Da außer dieser Platine nicht viel in der Box ist, würde es vermutlich ähnlich viel kosten wie eine neue Box.

    Wie Oliver schon schreibt, ohne serielle Konsole ist es schwierig, herauszufinden, was beim Booten nicht richtig läuft. Ich selbst habe keine 7390, von daher kann ich in der Richtung auch nichts ausprobieren.
     
  14. Shawly

    Shawly Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2011
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja eben damals haben wir die FB 7270 für 50¤ zum Vertrag bei 1&1 dazu.. und die ist jetzt dann bald 5 Jahre alt also lohnt es sich nicht finde ich.. vorallem weil wir letztens erst einen neuen Router gekauft haben. Wollte nur ein bisschen mit der Box rumprobieren aber dann hat sich das Thema erledigt :D

    Vielen Dank für die Hilfe.