[Problem] Nicht behebarer Fehler, schlechter Ping - 16ér DSL T-Com

yves78

Neuer User
Mitglied seit
24 Okt 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin moin,

seit einigen Wochen habe ich ein höheren Ping. Statt 15ms zu heise.de waren es plötzlich 30ms. Gut für mich war das kein Problem. Plötzlich bei einem Upload bekam ich Ärger von der Familie, dass das Internet sehr sehr langsam wäre. Mhh, das war war vorher noch nie so. Selbst bei einem Upload bliebt der Ping konstant und Surfen war auf jeden Rechner möglich. Gut via Fritz!Box "Filter" Einstellungen habe ich die Rechner als "Prio" eingestuft und nun passt es wieder.

Dabei habe ich aber festgestellt das ich komische Werte habe. Empfang- 16db und Senderichtung 9db. Es sei gesagt, ich habe zwar beim T gelernt, aber seinerzeit waren wir noch mit 56k unterwegs ;). Somit habe ich nur gefährliches Halbwissen.

Werte wie "FEC - letzte 15min - FritzBox" von über 3000 kommen mir schon sehr komisch vor. Ich habe nun a bissl mit der sog. Störsicherheit herumgespielt. Schalter nach links haben nicht viel geholfen. Gestern dachte ich mir...Sche...ss drauf und habe die Schalter wieder Richtung "Performance" geschoben. Nun werden wieder 21db und 12db angezeigt??? Dafür nun aber um die 20 CRC die Stunde.

Ich hänge ein paar Screens an. Der Speed passt noch. CRCs fallen mir beim Download nicht auf. Vielleicht kann mir einer sagen, ob es hier Sinn macht die T-Com zu informieren. Ist es eine Störung die präventiv behoben werden kann, oder erhalte ich nur ein Schmunzeln.

Vielen Dank für hilfreiche Antworten.
 

Anhänge

BurningCrash

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2007
Beiträge
1,764
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
38
CRC sind an sich nicht schlimm.
Welche Einstellung bringt denn am meisten was für die Schnelligkeit,Zuverlässigkeit und so (subjektiv gesehen)?

Wenn dir nix auffällt dann lass es mit der Störung. Nur wenn die Downloads defekt ankommen oder extrem langsam sind dann meld ne Störung.

Du kannst dir ja trotzdem mal nen neuen Splitter besorgen. Das kleine Teil macht teils mehr Probleme als gedacht.
 

yves78

Neuer User
Mitglied seit
24 Okt 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank wilson. Dann werde ich mal ein weiteren Splitter besorgen.
 

BurningCrash

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2007
Beiträge
1,764
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
38
wilson? o_O

Hattest du dir denn schon in letzter Zeit einen neuen besorgt?
 

yves78

Neuer User
Mitglied seit
24 Okt 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nein natürlich nicht. Mit weiteren meinte ich einen Zweiten. Sorry für meinen unglücklich gewählten Ausdruck.
 

BurningCrash

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2007
Beiträge
1,764
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
38
Wie alt ist dein Splitter denn?
Welche Box hast du eigentlich?
 

yves78

Neuer User
Mitglied seit
24 Okt 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
- Splitter ist nun ca. 3 Jahre alt. Verbunden mit Standard Y-Verbindungskabel zur Fritz!Box.
- AVM 7270 v2 mit aktueller FW. Bereits eine neue 7270 mit vorh. FW angeschlossen.
- MFH, somit kein Zugang zum Hausanschluss - überbauter MUX
 

BurningCrash

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2007
Beiträge
1,764
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
38
Tausch ihn ruhig mal aus. Hatte an meinem alten Anschluss durch nen Tausch ne kleine Besserung gehabt.
 

Mörderkuchen

Mitglied
Mitglied seit
2 Sep 2011
Beiträge
290
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sag mal, wo steht dein DSLAM? Die Werte sind verdammt gut (1dB Dämpfung, Vollsync).
Wegen den Fehlerwerten...

Arbeite mal das Referenz-HowTo ab. [HowTo] Was tun bei DSL-Verbindungsproblemen

Dazu zu sagen wäre außerdem, dass aus der Richtung des DSLAMs auch einige Fehler zu kommen scheinen. Störungsmeldung bei der T-COM aufgeben, wenn noch nicht geschehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

yves78

Neuer User
Mitglied seit
24 Okt 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn es der weiße Kasten an der Strasse ist, sind es knappe 100 Meter. Das HowTo habe ich mir schon durchgelesen. Nicht alles kann ich machen => MFH. Fehler von DSLAMs: Meinst du damit die Zeile "Vermittlungsstelle" bei den Fehlern? Ursache Splitter kann hierbei ausgeschlossen werden? Wenn ja, werde ich gleich Online ne Störungsmeldung aufgeben.
 

Mörderkuchen

Mitglied
Mitglied seit
2 Sep 2011
Beiträge
290
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
DSLAM=Vermittlungsstelle. Ja, weißer Kasten ;D
Ausschließen kann man das nicht, allerdings liegt die Wahrscheinlichkeit eher bei einem T-Com-Fail, denke ich. ==> Störungsmeldung!
 

yves78

Neuer User
Mitglied seit
24 Okt 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Störung gerade eingestellt. Die Diagnose meinte: "Der ermittelte Fehler betrifft Ihren gesamten Anschluss, nicht nur den Internetzugang über DSL. Möglicherweise funktioniert auch Ihr Standard-Anschluss nicht...". Also war es tatsächlich richtig eine Störung zu melden. Oder kann man auf die Diagnose nichts setzen, weil die das immer so meldet?

Danke für die bisherigen Antworten.
 

Mörderkuchen

Mitglied
Mitglied seit
2 Sep 2011
Beiträge
290
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nene, kannst du schon drauf setzen. Hast du gut gemacht, Kleiner ;D

Wenn schon die Onlineüberprüfung was meldet, wird wohl was nicht stimmen. Ich würde einfach mal ab Montag täglich die Störungsanzeige UND die Werte der Fritz!Box kontrollieren.
Außerdem kommen einige Fehlersekunden etc. aus Vermittlungsstellenrichtung, da liegt bestimmt ein Portdefekt oder so was in der Art vor.
 
Zuletzt bearbeitet:

okatomy

Neuer User
Mitglied seit
14 Feb 2009
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also anhand der werte und Screenshots ist keine Störung erkennbar, gewisse Fehler sind normal und du hast auch kein Fastpath geschaltet.

Vermutlich hast du einen Broadcom Outdoor DSLAM und die Fritzbox wird übersteuert und verursacht die CRC Fehler selber.
 

yves78

Neuer User
Mitglied seit
24 Okt 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
...Fritzbox wird übersteuert und verursacht die CRC Fehler selber.
Broadcom 97.159 - H1 14. Okay. Nur warum lief es knapp 3 Jahre ohne Probleme (kaum Fehler, sehr guter Ping). Ich habe nichts an der Installation geändert. Mal schauen was die T-Com sagt. Wenn deine These richtig ist, kann ich das dann selbst lösen?
 

okatomy

Neuer User
Mitglied seit
14 Feb 2009
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da Telekom mittlerweile kein fastpath mehr schaltet sondern generell interleaving low sind die 25-30 ms ping normal.

und die paar CRC Fehler sind auch noch unauffällig sie beeinflussen ja nicht de performance der Leitung, mit einem anderen router wären sie sogar ganz weg (meine erfahrung)

eigentlich hast du ja nur ein optisches Problem mit der fritzbox Anzeige und kein reelles (verminerte Leistung) ? Ping ist in Vertrag auch keiner explizit garantiert.
 

Mörderkuchen

Mitglied
Mitglied seit
2 Sep 2011
Beiträge
290
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie man auf dem zweiten Screenshot sehen kann, hat er einige Resyncs...
Außerdem hat die 7270 angeblich ein sehr gutes Modem.
 

yves78

Neuer User
Mitglied seit
24 Okt 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Fakt ist nun mal, das der Ping bis vor kurzen bei 15ms zu D Adressen lag. Aktuell liegt der Ping 33ms. Eine Einschränkung empfinde ich schon: Heute z.B. habe ich Projektdateien versendet. Dabei lag der Ping bei knapp 60ms - 200ms. Das Surfen der anderen Rechner ist somit sehr eingeschrängt, ohne die Prio über die FritzBox, wäre kein Surfen mehr möglich gewesen. Der Upload lag aufgrund der Prio nur bei 700kbit. Das WlanRadio ist in der Zeit mehrfach ausgestiegen. Als der Ping noch bei 15ms lag, hat ein Upload der Leitung überhaupt nicht gejuckt und der Ping lag während dessen zwischen 25ms und 40ms.

Heute habe ich einen anderen Splitter angeschlossen. In Sachen Fehler von der Vermittlungsstelle sehen die Zahlen nun besser aus, nicht "null" aber besser. Weiß natürlich nicht was von T-Com Seite bisher gemacht wurde. Gestern hat ein Pfiffie von dennen mich mit unterdrückter Nummer angerufen...die FritzBox hat den Anrufer natürlich nicht durchgestellt. Schade das die T-Com noch nicht gelernt hat, das man nur mit mitsenden einer Nummer den Kunden anruft. FritzBox soweit eingerichtet, aber leider fand bisher kein weiterer Rückruf statt. Naja es gibt scheinbar höher priorisierte Störungen, was ich auch vollkommen nachvollziehen kann...ohne ein "aber". Das Ticket ist aktuell noch offen. Abwarten.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,153
Punkte für Reaktionen
141
Punkte
63
Die Pinglaufzeiten haben nicht das Geringste mit irgendwelchen Geschwindigkeiten des Down- / Uploads zu tun. Sie sind nur ein (trügerisches!) Indiz, wie schnell die kürzesten Datenpakete zum Ziel gelangen könnten.
Wenn Du (größere) Daten versendest, dann spielt die Pingzeit definitiv keine Rolle mehr, denn der Ping definiert nicht, wieviele Daten in einem fixen Zeitraum durch das Nadelöhr DSL passen sondern nur eine wie auch immer geartete Laufzeit von speziellen Pingpaketen durch das gesamte Internet bis zum Ziel und zurück.
 

yves78

Neuer User
Mitglied seit
24 Okt 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke Novize für deinen Beitrag. Das der Ping selbst nichts über die anliegene Geschw. sagt, ist klar.

Vielleicht habe ich falsch ausgedrückt. Ich meinte: Starte ich einen Upload, schnellt der Ping in die Höhe. Und das eben so heftig, das teilweise das WlanRadio stockt, anderer Nutzer im Netzwerk (2) eine Einschränkung beim Surfen feststellen.

Das Verhalten der Verbindung war eben bis vor kurzen besser. Das der Ping höher ist, kann natürlich auch nur ein Nebeneffekt sein.

Ob das nun technisch Sinn macht bzw. nicht logisch ist, kann ich nicht beurteilen. Ich bin nur ein Nutzer ;), der den Splitter und die FB7270 bereits ausgetauscht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,870
Beiträge
2,066,978
Mitglieder
356,840
Neuestes Mitglied
FH2020