.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Nichterreichbarkeit bei CLIR an Analog/ISDN-Anschluss?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von nixgegendenise, 23 Feb. 2006.

  1. nixgegendenise

    nixgegendenise Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,041
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 nixgegendenise, 23 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23 Feb. 2006
    Hallihallo!

    Ich habe da ein paar Fragen zur Einstellung an der FBF, vielleicht kann ich ja geholfen werden :mrgreen:

    1) Am Telefonanschluss meiner Mutter (bei uns voipen alle :mrgreen:) ist eine FBF WLAN, die die GMX Phoneflat nutzt (Telefon an FON1). Bei ausgehenden Gesprächen über das Festnetz (alter analoger T-Com-Anschluss, der auf CallPlus umgestellt wurde) wird keine Nummer angezeigt. Das heißt doch, dass CLIR bei der T-Com für sie aktiviert ist, oder?

    2) Das heißt doch dann aber auch, dass ich bei den Merkmalen der Nebenstelle FON1 die Option CLIR aktivieren kann, ohne dass sie eventuell nicht mehr erreicherbar ist, oder? Es kommt bei der FBF immer die Meldung CLIR nur dann zu aktivieren, wenn der Anbieter, hier T-Com, es auch gemacht hat oder man ISDN hat!? Was hat es mit dieser Meldung auf sich??? Warum hängt die Erreichbarkeit manchmal davon ab, ob bei ausgehenden Anrufen die eigene Nummer angezeigt wird?? Eine andere Familie hat auch die FBF aber mit einem T-Com Anschluss, wo die Nummer bei ausgehenden Anrufen angezeigt werden. Sollte ich dort CLIR auf keinen Fall aktivieren?

    3) Wenn ich jetzt also CLIR bei FON1 aktiviere, wird die Nummer dann bei ALLEN ausgehenden Anrufen unterdrückt, oder gibt es eine Ausnahme bei den GMX-GMX- bzw. GMX-UnitedInternet-Telefongesprächen?

    Vielen Dank :D
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    #2 RudatNet, 23 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23 Feb. 2006
    Kurz und bündig:

    Du kannst die CLIR-Funktion nur dann aktivieren,
    wenn am Anschluß das Leistungsmerkmal CLIR2 freigeschaltet ist!
    Das ist die sog. "fallweise" Rufnummernunterdrückung!

    Eine ständige Rufnummernunterdrückung ist CLIR3!
    Damit kommt bei aktiviertem CLIR (in der FBF) bei Wahl über Festnetz
    die Ansage: "Dienst oder Dienstmerkmal nicht möglich".

    Damit gehen auch keine ausgehenden Gespräche mehr über das Festnetz. :(

    Der Vollständigkeit halber:
    Es gibt noch vereinzelt CLIR1, bei dem die Rufnummer standardmäßig unterdrückt wird, und fallweise angezeigt werden kann!

    Die CLIR-Funktion der FBF funktioniert auch nicht mit allen VoIP-Anbietern.
    Bei einigen muß man das im Kundenmenü fest einstellen.

    Bei 1&1/GMX klappt diese Funktion allerdings einwandfrei mit der FBF!
     
  3. nixgegendenise

    nixgegendenise Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,041
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 nixgegendenise, 23 Feb. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23 Feb. 2006
    Danke erstmal. Wie stelle ich das fest? Bei der T-Com erfragen? Unter welcher Nummer? Und wie kann ich auf CLIR2 umstellen lassen?

    EDIT: Ich habe gerade be T-Com angerufen und auf CLIR2 umstellen lassen.